Die Hanseatic von Hapag-Lloyd

Die Hanseatic von Hapag-Lloyd wird ab der Saison 2018/19 für die kanadische Expeditionsreederei One Ocean Expeditions fahren. Das auf dem deutschen Markt sehr beliebte Schiff wird dann auf den Namen „RCGS Resolute“ umgetauft. Der neue Name bezieht sich auf das britischen Forschungsschiff HMS Resolute, „RCGS“ steht für Royal Canadian Geographical Society. Der Chartervertrag von Hapag-Lloyd Cruises läuft Ende September 2018 aus.

Für One Ocean Expeditions ist die RCGS Resolute das dritte Schiff. Zur Flotte gehören bislang die beiden gecharterten russischen Forschungsschiffe Akademik Ioffe und Akademik Sergey Vavilo. Im November 2018 soll das Expeditionsschiff von Kanada aus zu seiner ersten Arktis-Reise für One Ocean Expeditions aufbrechen.

Als Ersatz lässt Hapag-Lloyd derzeit zwei neue Expeditionsschiffe bauen
Als Ersatz lässt Hapag-Lloyd derzeit zwei neue Expeditionsschiffe bauen

Die Abschiedsreise der Hanseatic bei Hapag-Lloyd führt vom grönländischen Kangerlussuq über Island nach Hamburg, wo die Reise am 1. Oktober 2018 endet. Hapag-Lloyd stellt im April 2019 den ersten von zwei Neubauten für Expeditionen in Dienst.

Weitere Informationen unter www.hl-cruises.de/schiffe/expeditionen/ms-hanseatic