In Panama soll ein neuer Kreuzfahrthafen entstehen.

In Panama soll ein neuer Kreuzfahrthafen entstehen. Ein Konsortium aus der belgischen Jan de Nul Group und der chinesischen China Harbour Engineering investiert rund 140 Millionen Euro in das Projekt. Der Hafen auf der pazifischen Seite des Panamakanals soll innerhalb von 24 Monaten fertiggestellt sein.

Der Bau hat bereits begonnen. Das Infrastrukturprojekt hat ein Investitionsvolumen von mehr als 165 Millionen US-Dollar und die Kapazität, zwei Mega-Schiffe mit bis zu 10.000 Passagieren gleichzeitig aufzunehmen. Das Projekt umfasst Grünflächen, Parkplätze und modernste Technik für das Einsteigen der Passagiere und die Gepäckabfertigung.

Der Bau  wird von der „Panama Maritime Authority“ (AMP) überwacht. Der neue Hafen soll Schiffe mit Touristen von anderen Kreuzfahrtrouten wie Alaska, der Karibik, dem Pazifik und Kalifornien anziehen.