P&O Cruises bietet im nächsten Jahr mehr Kreuzfahrten in das Nordland an: Sechs Schiffen gehen auf 42 Kreuzfahrten in Schweden, Island oder Norwegen.

P&O Cruises bietet im nächsten Jahr mehr Kreuzfahrten in das Nordland an: Sechs von insgesamt acht Schiffen der P&O-Flotte steuern 2019 während 42 Kreuzfahrten Häfen in Schweden, Island oder Norwegen an. Gerade Norwegen bietet mit seiner zerklüfteten Küste und den zahlreichen Fjorden ein ideales Terrain für atemberaubende Ausblicke von Bord und erlebnisreiche Ausflüge an Land.
Beispielsweise bei den drei 13-tägigen Norwegen-Fahrten der Aurora ab/bis Southampton. Dabei macht das auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute und 1.874 Gästen Platz bietende Schiff Halt in Stavanger, Bergen, Narvik und Alta an der Nordspitze des Landes. Bei Preisen ab 1.129 € wartet auf die Passagiere je nach gebuchter Kabinenkategorie zudem ein Bordguthaben von bis zu 145 britischen Pfund (ca.160 Euro) pro Person. Ein besonders kompaktes Fjord-Erlebnis bieten die sieben Fahrten der Azura zwischen April und August 2019. In nur acht Tagen kreuzt das Schiff (3.100 Passagiere) u.a. im Sognefjord, Aurlandsfjord und Innvikfjord. Spektakuläre Aussichten sind bei Preisen ab 846 € inkludiert. Das gewährte Bordguthaben reicht hier bis zu 150 britischen Pfund pro Person. Start und Ende der Schiffsreise ist jeweils in Southampton.

Weitere Informationen auf www.pocruises.de