Ponant baut Asien aus

Die französische Kreuzfahrtreederei Ponant baut ihr Asien-Programm aus: Im Spätsommer und Herbst 2019 hat das erste von vier Schiffen der Ponant-Explorers-Serie fünf neue Routen auf dem Kontinent der Kontraste auf dem Fahrplan. Während der fünf verschiedenen Kreuzfahrten, die zwischen neun und 17 Tagen dauern, lernen die Reisenden an Bord der Le Lapérouse die schönsten Ecken Asiens kennen. Die Reisen sind ab sofort buchbar.

Die Le Laperouse fährt erstmals nach Asien
Die Le Laperouse fährt erstmals nach Asien

Die Le Lapérouse beginnt ihre Asien-Touren Ende August 2019 mit einer Expeditionskreuzfahrt in die Tropen. Ab Darwin/Australien geht es für die Kreuzfahrtyacht zwölf Tage durch die Inselwelt Papua-Neuguineas und Indonesiens mit Stopps unter anderem auf den Molukken, besser bekannt als „Gewürzinseln“. Im Oktober 2019 stehen gleich zwei Kreuzfahrten zu den Highlights Japans auf dem Plan: In Osaka gehen die Gäste an Bord zu einer Kreuzfahrt im Herzen Japans, die nach neun Tagen in Maizuru endet. Auf eine 15-tägige Asienreise begibt sich der Neubau Anfang November 2019. Unter dem Motto „Zwischen Tradition und Moderne“ macht das Expeditionsschiffs Stopps in Japan, China und Vietnam.

Die Unterwasserlounge gehört zu den Highlights an Bord
Die Unterwasserlounge gehört zu den Highlights an Bord

Preisbeispiele

Die zwölftägige Reise „Papua-Neuguinea & Indonesien“ vom 31. August bis 11. September 2019 ab Darwin/bis Benoa (Bali) kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 4.340 Euro pro Person.

Die neuntägige Reise „Japans Highlights“ vom 10. bis 18. Oktober 2019 ab Osaka/bis Maizuru kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 3.640 Euro pro Person.

Die 15-tägige Reise „Asien – zwischen Tradition und Moderne“ vom 26. Oktober bis 09. November 2019 ab Osaka/bis Haiphong kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 5.770 Euro pro Person.

Weitere Informationen unter https://de.ponant.com/