Die britische Traditionsreederei Cunard hat für 2020 das Alaska-Angebot mehr als verdoppelt und schickt die Queen Elizabeth für eine ganze Saison, von Juni bis September 2020,

Die britische Traditionsreederei Cunard hat für 2020 das Alaska-Angebot mehr als verdoppelt und schickt die Queen Elizabeth für eine ganze Saison, von Juni bis September 2020, nach Alaska.

Das erweiterte Programm 2020 beinhaltet zehn Rundreisen ab/bis Vancouver sowie zwei Fahrten mit Start bzw. Ende in San Francisco. An Bord der frisch modernisierten Queen Elizabeth besuchen Gäste auf 9- bis 12-Nächte Fahrten faszinierende Destinationen entlang der nordwestlichen Pazifikküste von Alaska und British Columbia, mit Aufenthalten unter anderem in den Häfen von Ketchikan, Kodiak, Victoria, Juneau und Skagway. Zudem kreuzt die Queen Elizabeth durch die beeindruckenden Wasserstraßen der Inside Passage, entlang des Hubbard und des Sawyer Gletschers sowie durch die Zwillings-Fjorde Tracy Arm und Endicott Arm. Ein ganz besonderes Routen-Highlight ist der Glacier Bay National Park. Als eine der wenigen Reedereien hat Cunard die Lizenz erhalten, ab 2020 zehn Jahre lang in das UNESCO Weltkulturerbe-Gebiet einzulaufen. Die außergewöhnliche Destination im hohen Norden paart sich dabei mit dem besonderen Cunard Erlebnis an Bord: Hier trifft moderner, entspannter Luxus auf gelebte Traditionen, Gäste können von Kulturerbe-Experten alles rund um die Kultur Alaskas erfahren, sich im neuen Spa ‚Mareel Wellness & Beauty‘ verwöhnen lassen, und abends beim ‚Ice White Ball‘ im Queens Room über das Parkett schweben.

„Alaska – das ist für uns so etwas wie ein ‚Homecoming‘. Dort waren wir erstmals vor rund 20 Jahren. Jetzt ist die Nachfrage sogar so hoch, dass wir uns dazu entschieden haben, die Queen Elizabeth 2020 für knapp vier Monate in Alaska kreuzen zu lassen“, sagt Anja Tabarelli, Director Sales & Marketing  Cunard Deutschland. „Allein das Erlebnis ‚Alaska‘ an Bord einer Queen ist außergewöhnlich. Mit der Einfahrt in den Glacier Bay National Park bieten wir unseren Gästen darüber hinaus eine einmalige Erfahrung, die man so schnell nicht wieder vergisst.“

Die 10-Nächte-Rundreise ab/bis Vancouver ist ab 1.940,- EUR pro Person in der Zweibett-Innenkabine buchbar. Bei Buchungen bis zum 31. Juli 2019 profitieren Gäste von einer erhöhten Frühbucherermäßigung von bis zu 25 Prozent. Für Gäste, die aus Deutschland anreisen, ist ein An- und Abreisearrangement hinzubuchbar.

Für eine Verlängerung ihres Alaska-Abenteuers bietet Cunard Gästen verschiedene Möglichkeiten vor und nach der Rundreise an. Im Rahmen des „Vancouver und Whistler Highlights“ Angebots, welches ab 1.040,- EUR pro Person als Vorprogramm zu allen Alaska-Reisen 2020 buchbar ist, haben Gäste die Möglichkeit, während eines 3-Nächte-Aufenthalts im 4-Sterne Hotel in Vancouver diese lebendige Stadt und ihre Umgebung ausführlich zu erkunden. Zudem können Reisende eine Nacht bzw. drei Nächte im 4-Sterne Hotel in Vancouver mit anschließender Panorama-Fahrt im Rocky Mountaineer Zug zu ihrer Kreuzfahrt dazu buchen. So haben sie nicht nur ausreichend Zeit, um Vancouver zu entdecken, sondern erleben auf der zweitägigen Zugfahrt zwischen Banff und Vancouver zudem die wunderschöne Landschaft entlang der kanadischen Rocky Mountains.

Weitere Informationen unter www.cunard.de