Regent Seven Seas Cruises präsentiert im neuen Katalog 2021-2022 Voyage Collection 146 Kreuzfahrten, die zwischen April 2021 und Mai 2022 starten und 27 neue Anlaufhäfen bieten.

Regent Seven Seas Cruises präsentiert im neuen Katalog 2021-2022 Voyage Collection 146 Kreuzfahrten, die zwischen April 2021 und Mai 2022 starten und 27 neue Anlaufhäfen bieten. Erstmals wird sich die Seven Seas Splendor auf den Weg nach Nordeuropa und das Baltikum machen, während die Seven Seas Explorer ihre Premiere in Alaska feiert. Außerdem: neue Landprogramme, außergewöhnliche neue Landausflüge und der Besuch neuer UNESCO-Welterbestätten in Japan, Portugal und Italien.

Highlights und Premieren:

27 Häfen in Europa, Asien, Afrika, Australien, Neuseeland, Südamerika und der Karibik, die Regent zum ersten Mal ansteuert.

116 Hafenübernachtungen sind neuer Regent-Rekord.

Seit 2014 steht erstmals das Schwarze Meer mit Anläufen in Rumänien, Bulgarien und der Ukraine wieder auf dem Programm.

Rückkehr in den Indischen Ozean: Seychellen, Mauritius und Réunion.

Besuch von mehr als 350 UNESCO-Welterbestätten.

Eine einzigartige Route in der Region Asien-Pazifik wurde von Regent für die Weltreise 2022 „Elements of the Pacific“ konzipiert, außerdem fährt die Regent-Flotte mehr Häfen als je zuvor im asiatisch-pazifischen Raum an. Drei Grand Voyages, darunter auch eine einzigartige Europa-Tour, die an Bord des neuesten Regent-Schiffs Seven Seas Splendor die Höhepunkte Nordeuropas mit jenen des Mittelmeers vereint.

Inkludierte Landprogramme vor oder nach der Kreuzfahrt

27 Kreuzfahrten an Bord der Schiffe Seven Seas Explorer, Seven Seas Voyager und Seven Seas Mariner bieten Landprogramme, die vor oder nach der Kreuzfahrt stattfinden, an. Unter diesen Landprogramm befinden sich: „Lebendiges Tokio“ – „Singapur entdecken“ – „Ikonisches Sydney“ – „Naturwunder Neuseelands“ – „Schätze der V.A.E.“ – „Kapstadt auf eigene Faust“ – „Einblick in die balinesische Kultur“ – „Blick auf Arabien“ – „San Francisco und Sausalito“ – „Leidenschaft für Rio“ und „Chilenische Wunder und Weine“. Darüber hinaus stehen weiterführende Landprogramme gegen einen Aufpreis zur Verfügung.

Drei neue Grand Voyages und Weltreise „Elements of the Pacific“:

Grand Arctic Adventure – 94 Nächte – Rundreise ab New York – Seven Seas Navigator – 31. Mai 2021

Gäste auf dieser Reise legen an den Küsten Neuenglands, Kanadas und Grönlands an, bevor sie Island, die Britischen Inseln, Skandinavien, das Baltikum, die Iberische Halbinsel und schließlich die Azoren und Bermuda erkunden.

Grand European Tour – 59 Nächte – Stockholm bis Istanbul – Seven Seas Splendor – 30. August 2021

Während dieser Reise werden Gäste die herrschaftlichen Häfen Europas auf dem neuesten Regent-Schiff besuchen. Nach der Abreise aus Stockholm stehen Ziele in der Ostsee, auf den Britischen Inseln, in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei auf dem Programm.

Circle South America – 62 Nächte – Rundreise ab Miami – Seven Seas Navigator – 5. Dezember 2021

Gäste erleben Geschichte, Kultur und die Naturwunder Brasiliens, Uruguays, Argentiniens, Chiles, Perus, Honduras‘, Belizes und Mexikos erleben.

Weltreise „Elements of the Pacific” – 120 Nächte – Rundreise ab San Francisco – Seven Seas Mariner – 5. Januar 2022

Diese einzigartige Reise, die bereits im Juli vorgestellt wurde, wird 17 Länder, 59 verschiedene Anlaufhäfen und 43 UNESCO-Welterbestätten im Pazifikraum besuchen. Gäste kommen außerdem in den Genuss von fast 300 inkludierten Landausflügen und 18 Hafenübernachtungen.

Gäste, die bis 30. September 2019 Kreuzfahrten der Saison 2021-2022 buchen, profitieren von einer geringeren Anzahlung in Höhe von zehn Prozent bei ausgewählten Kreuzfahrten. Sonderkonditionen für Kinder und Jugendliche stehen bei ausgewählten Kreuzfahrten zur Verfügung, außerdem genießen Seven Seas Society®-Mitglieder Rabatte für ausgewählte Reisen.

Die 27 neuen Häfen sind:

Fort Dauphin, Madagaskar

Pergamon (Dikili), Türkei

Paphos, Zypern

Monemvasia, Griechenland

Igoumenitsa, Griechenland

Chios, Griechenland

Liepāja, Lettland

Wismar, Deutschland

Eskifjörður, Island

Klaksvík (Färöer), Dänemark

Rønne (Bornholm), Dänemark

Dunkerque, Frankreich

Oban, Schottland

Turku, Finnland

Kaliningrad (Pionerski), Russland

Nordfjordeid, Norwegen

Puerto Plata, Dominikanische Republik

Fortaleza, Brasilien

Natal, Brasilien

Nagoya, Japan

Naze (Amami-Ōshima), Japan

Port Arthur (Tasmanien), Australien

Whangarei, Neuseeland

Nessebar, Bulgarien

Laguna San Rafael, Chile

Îles des Saintes, Guadeloupe

Santo Domingo, Dominikanische Republik

 

Weitere Informationen über Regent Seven Seas Cruises unter https://de.rssc.com