Royal Caribbean International wird während der Sommersaison 2020 mit drei Schiffen in der unberührten Natur von Alaska fahren, darunter Ovation of the Seas

Royal Caribbean International bietet Gästen neue Möglichkeiten, atemberaubende Abenteuer während der Sommersaison 2020 in der unberührten Natur von Alaska zu erleben. Die Rückkehr der Ovation of the Seas, das größte Kreuzfahrtschiff, das den Golf von Alaska befährt, sowie zweier Schiffe der Radiance-Klasse – Serenade of the Seas und Radiance of the Seas – stellt die bisher größte Präsenz der globalen Kreuzfahrtgesellschaft in der Region dar. Bevor Sie die „Last Frontier“ erreichen, führt die Reiseroute der Ovation und Radiance über Hawaii, während die Serenade auf ihrem Weg entlang der amerikanischen Westküste und durch den Panamakanal kreuzt.

 

Ovation of the Seas wird für ihre zweite Saison in Folge zurückkehren und von Seattle, Washington zu ihrer Sieben-Nächte-Route starten. Mit dem höchsten Aussichtspunkt auf einem Kreuzfahrtschiff überhaupt, ist die Glasbeobachtungskapsel North Star an Bord ein idealer Platz, um die majestätischen Berge, die atemberaubenden Gletscher und die vielfältigen Tierarten der atemberaubenden Landschaft des US-Staates bewundern zu können. Urlauber können während ihres Aufenthalts Abenteuererlebnisse inmitten einer unberührten Natur entdecken, wie beispielsweise die Nordlichter in Juneau oder den Klondike-Goldrausch in Skagway.

Die Reiserouten der Radiance-Klassen für Alaska

Zum ersten Mal seit 2009 wird die Serenade of the Seas in Richtung Westen unterwegs sein und vom sonnigen Winter in der südlichen Karibik nach Vancouver, British Columbia, kehren. Die Sieben-Nächte-Routen führen nach Ketchikan, Juneau und Icy Point, Alaska.

Die Radiance of the Seas wird wieder die bewährten Sieben-Nächte-Open-Jaw-Routen zwischen Vancouver und Seward, Alaska, anbieten. Dabei kreuzt sie abwechselnd nach Süden und nach Norden und bietet so den Gästen die Möglichkeit, die unzähligen Abenteuer des Großen Landes zu entdecken.

Auf dem Weg nach Westen

Für die Neupositionierung in ihren saisonalen Sommer-Homeports werden alle drei Schiffe eigene Weg durch exotische Routen abseits der Touristenpfade antreten. Serenade of the Seas bietet auf der 15-Nächte-Westbound-Panamakanal-Tour ab dem 4. Mai 2020 die entdeckungsreichen Kulturen Mittelamerikas mit Besuchen in Cartagena, Kolumbien; Colon, Panama; Puntarenas, Costa Rica; Puerto Quetzal, Guatemala; Puerto Vallarta und Cabo San Lucas; Mexiko. Am 19. Mai 2020 reist die Serenade dann nach Vancouver; British Columbia, um die Pazifikküste bei einer Sieben-Nächte-Fahrt zu erkunden. Sowohl Ovation als auch Radiance of the Seas werden den Inseln von Hawaii Aloha sagen, wo Urlauber auf ihrem Weg nach Alaska Regenwälder, Wasserfälle und atemberaubende Strände erkunden können. Die Ovation wird während der Zwölf-Nächte-Kreuzfahrt am 7. Mai 2020 von Honolulu aus starten und Maui (Lahaina), Kailua Kona und den Kilauea Vulkan; Hawaii, ansteuern. Radiance, die ebenfalls von Honolulu abfährt und am 5. Mai 2020 in See sticht, wird eine Zehn-Nächte-Route mit Stops in Maui (Lahaina), Kailua Kona, Hilo und Kauai (Nawiliwili); Hawaii anbieten.

 

 Weitere Informationen zu den neuen Kreuzfahrtrouten unter www.royalcaribbean.de.