Die Jungfernfahrt der Seabourn Venture beginnt am 5. Juni 2021 in Lissabon und ist eine zehntägige Reise zu den Highlights of the British Channel.

Die Premierensaison des ersten Expeditionsschiffes von Seabourn ist buchbar. Die erste Kreuzfahrt der Seabourn Venture beginnt am 5. Juni 2021 in Lissabon und ist eine zehntägige Reise zu den Highlights of the British Channel. Die Route der nur 170 Meter langen Venture führt entlang der Küsten Frankreichs, Belgiens und Englands, hinein in die Themse und bis nach Greenwich / London, wo die Schiffstaufe stattfindet. Hier beginnt dann die „offizielle“ Jungfernfahrt, die zwölftägige Reise Northern Isles and The British Homeland. Die weitere Saison verbringt die Seabourn Venture in der Arktis mit Reisen von zehn bis fünfzehn Tagen. Dabei besucht sie Orte entlang der norwegischen Küste und das Nordkap, Island, Grönland und Nunavut, ein abgelegenes Inuit-Territorium im nordkanadischen Archipel. Zwischen den kleinen Inseln, in den engen Fjorden und entlang der Grenzen der arktischen Eiskappe spielt die Seabourn Venture ihre Stärken als Expeditionsschiff voll aus und sorgt für Gänsehautmomente in einer einzigartigen Naturkulisse.

PC6 Polar Class Standard und U-Boot an Bord

Der Name ist natürlich Programm: Die Seabourn Venture entspricht dem PC6 Polar Class Standard, mit an Bord sind zwei U-Boote für Ausflüge in die Unterwasserwelt, sowie 24 Zodiacs und Kajaks für Expeditionen, die direkt am Schiff beginnen. Das Herz des Schiffes ist die Expedition Lounge auf Deck 4, wo sich Gäste vor und nach den Expeditionen treffen und miteinander austauschen. Im Discovery Center, ebenfalls auf Deck 4, finden Vorträge und kulturelle Veranstaltungen statt, die mit der zehn Meter breiten Leinwand zu echten Multimedia-Events werden. Hier teilt das 26-köpfige Expeditionsteam aus Naturkundlern, Wissenschaftlern und Historikern sein Wissen und seine Erlebnisse. Voll auf Expeditionen ausgelegt sind auch die Landing Zones auf Deck 3. Beidseits des Schiffs und jeweils 60 Quadratmeter groß wechseln Gäste hier in ihre Expeditionsausrüstung für Landgänge und Ausflüge mit den 24 bordeigenen Zodiac-Schlauchbooten. In tropischen Gewässern werden hier die Tauch- und Schnorchelausrüstungen verstaut.

Winter Garden Suite auf der Seabourn Venture
Winter Garden Suite auf der Seabourn Venture

All Suites Schiff

Die Seabourn Venture ist ein All Suites Schiff für maximal 264 Passagiere. Die 132 Oceanfront Veranda Suiten sind mit maßgefertigten Möbeln aus besten Materialien eingerichtet, elegante Designelemente und maritime Handwerkskunst ergänzen das Interieur, für das Adam D. Tihany sich verantwortlich zeichnet. Das Meisterstück an Bord ist die neuartige zweistöckige Grand Wintergarden Suite – ein Duplex-Apartment auf See mit 130 Quadratmetern und zwei Veranden, einem Master Bedroom mit Duxiana Axion Hightech-Schlafsystem, bei dem sich das Bett für einen bestmöglichen Blick durch die weiten Glasfronten geräuschlos verstellen lässt. Großzügig bemessen sind auch die Signature Suiten mit eigenem Whirlpool und die nach vorne gerichteten Owners Suiten. Alle werden von einer persönlichen Stewardess betreut und sind mit Swarovski Ferngläsern und modernsten Entertainmentsystemen ausgestattet. Und alle haben einen beheizten Wandschrank, der immer eine warme Jacke für das nächste Abenteuer bereithält. Die Seabourn Venture verfügt über 132 Suiten. Als „Meisterstück“ bezeichnet die Reederei die neue zweistöckige Grand-Wintergarden-Suite mit 130 Quadratmetern Wohnraum, zwei Verandas und einem Bett, das drehbar ist und so auf die verschiedenen weiten Glasfronten ausgerichtet werden kann. Großzügig bemessen sind auch die Signature-Suiten mit Jacuzzi und die nach vorne ausgerichteten Owners-Suiten mit persönlicher Stewardess.

Weitere Informationen unter https://www.seabourn.com/de_DE/cruise-ships/seabourn-venture/0.html