Die MEYER WERFT hat die Spectrum of the Seas an die Reederei Royal Caribbean International übergeben. Das erste Kreuzfahrtschiff der Quantum-Ultra-Klasse ist mit 169.000 BRZ vermessen, 347,1 Meter lang, 41,4 Meter breit und bietet 4246 Passagieren Platz.

Die MEYER WERFT hat die Spectrum of the Seas an die Reederei Royal Caribbean International übergeben. Das erste Kreuzfahrtschiff der Quantum-Ultra-Klasse ist mit 169.000 BRZ vermessen, 347,1 Meter lang, 41,4 Meter breit und bietet 4246 Passagieren Platz. Wie die Schwesterschiffe Quantum of the Seas, Anthem of the Seas und Ovation of the Seas verfügt der jüngste Neubau der MEYER WERFT über den gläsernen North Star, den Surfsimulator Flow Rider sowie den Skydiving-Simulator Rip Cord. Neu ist der Sky Pad, ein Bungee-Trampolin am Heck des Schiffes, auf dem die Passagiere ein Virtual-Reality-Headset tragen, um in unterschiedliche Erlebniswelten einzutauchen.

Als eine Weiterentwicklung der Quantum-Klasse verfügt die Spectrum of the Seas wie ihre drei Schwesterschiffe über modernste Abgasreinigungsanlagen wie sogenannte Hybrid-Scrubber. Sehr energieeffiziente technische Systeme, eine optimierte Hydrodynamik, Wärmerückgewinnung sowie ein äußerst effektiver Unterwasser-Anstrich und ein extrem energiesparendes Beleuchtungssystem mit LED-Leuchtkörper führen zu erheblichen Energieeinsparungen. Ein diesel-elektrischer Pod-Antrieb, umfangreiche Alarm- und Sicherheitsanlagen, interaktive Kommunikationssysteme sowie neueste Bühnentechnik garantieren Sicherheit und Unterhaltung an Bord nach den höchsten technischen Standards.

Das Kreuzfahrtschiff, hat insgesamt 18 Decks und bietet in 2137 Kabinen bei Doppelbelegung Platz für 4.246 Gäste. Nach der Ablieferung an die Reederei verlässt die Spectrum of the Seas Bremerhaven. Am 18. April startet in Barcelona die Jungfernfahrt in Richtung Asien.

Zu den Highlights der Spectrum of the Seas von Royal Caribbean International:

  • Exklusiver Suiten-Bereich

Mit dem ersten Quantum Ultra-Schiff stellt Royal Caribbean erstmals seinen exklusiven Suiten-Bereich vor, der sich auf den Decks 13 und 16 befindet. Die Golden- und Silver-Suites bieten anspruchsvollen Ruhesuchenden komfortable Wohlfühloasen mit viel Privatsphäre. Die Gäste erhalten eine spezielle Schlüsselkarte, die ihnen Zugang zu einem privaten Aufzug, einem eigenen Restaurant sowie einer Lounge bietet. Zusätzlich haben die Urlauber Zutritt zu The Balcony, einem privaten Rückzugsort im Freien zum Sonnenbaden und Entspannen, sowie zu dem Einkaufsbereich The Boutique, in dem Passagiere private Shoppingtouren buchen können.

Für Familien, die mehr Zeit miteinander verbringen möchten, hält Spectrum of the Seas die zweistöckige Ultimate Family Suite mit Platz für bis zu elf Gästen bereit. Die Suite mit drei Schlafzimmern umfasst ein Hauptschlafzimmer mit einem Badezimmer sowie zwei weitere Zimmer für Großeltern und andere Familienmitglieder. Die Kinder haben ihren eigenen Raum auf der oberen Ebene mit einer Rutsche, die sie in den darunterliegenden Wohnbereich bringt.

  • Neue Restaurantkonzepte

Spectrum of the Seas bietet einen großen Speisesaal auf drei Ebenen mit 1.844 Sitzplätzen, in dem jeden Tag eine Vielzahl von chinesischen und westlichen À-la-carte-Gerichten serviert werden. Der Windjammer Marketplace bietet in lockerem Ambiente ebenfalls eine breite Auswahl an chinesischen und westlichen Speisen wie beispielsweise Nudeln, Pizza, japanisches Teppanyaki und Mini Hot Pot. Neu hinzugekommen ist das Spezialitätenrestaurant Sichuan Red im Bereich der Promenade Royal Esplanade, welches authentische Küche aus der gleichnamigen chinesischen Provinz anbietet. Ebenfalls an Bord befinden sich die beliebten Royal Caribbean Restaurants, wie beispielsweise das vom chinesischen Koch Dong Zhenxiang geleitete Wonderland’s Dadong, das für sein gebratenes Entengericht bekannt ist. Darüber hinaus Jamie´s Italian, vom britischen Starkoch Jamie Oliver, Izumi und Chops Grille. Außerdem wird der neue Tee- und Café-Salon Leaf and Bean, der eine Vielfalt an chinesischen Tees und Kaffeegetränken sowie frisches Gebäck sowie Desserts anbietet, erstmalig für die Quantum-Ultra-Klasse dabei sein.

  • Multimedia Entertainment auf hoher See

Im Unterhaltungsbereich ist Star Moment neu hinzugekommenen, wo Familien und Freunde Karaoke singen können. Im Indoor-Sport und Entertainment-Komplex SeaPlex können Gäste Autoscooter fahren, Rollschuhlaufen und Basketball spielen. Durch den Einsatz von erweitertem Virtual Reality können Hightech-Interessierte nun auch Wände und Fußböden interaktiv erleben. An Bord befindet sich ebenfalls die Glaskapsel North Star, sowie der Skydiving-Simulator RipCord von iFly und der Surfsimulator FlowRider. Raumhohe Fensterfronten wie beispielsweise in der Panorama-Lounge Two70, bieten den Reisenden einen atemberaubenden 270-Grad-Blick auf den Ozean. Kennzeichnend für den Veranstaltungsraum ist das Vistarama, ein deckenhohes Video-Mapping für spektakuläre digitale Shows.

  • Neue Erlebniswelten mit Virtual Reality

An Heck der neuen Schiffsklasse befindet sich das Bungee-Trampolin Sky-Pad. Die Gäste schnallen sich an und tragen dabei ein Virtual Reality-Headset, um in spannende Erlebniswelten einzutauchen.

Mehr Informationen unter www.royalcaribbean.de