Die „Seven Seas Splendor“ mit Platz für 750 Passagiere hat jetzt  am Standort Ancona des italienischen Werften-Konzerns Fincantieri Stapellauf vollzogen.

Die „Seven Seas Splendor“ hat jetzt  am Standort Ancona des italienischen Werften-Konzerns Fincantieri ihren Stapellauf vollzogen. Sie ist das zweite Superluxus-Kreuzfahrtschiff, das Fincantieri für Regent Seven Seas Cruises, Marke der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd (NCLH), baut. Die Lieferung ist für 2020 geplant. Wie ihr Schwesterschiff „Seven Seas Explorer“, das Fincantieri 2016 auf der Werft von Sestri Ponente (Genova) gebaut hat, wird „Seven Seas Splendor“ 55.000 Bruttoregistertonnen mit Platz für 750 Passagiere umfassen. Im vergangenen Januar erhielt Fincantieri von Norwegian Cruise Line einen Auftrag für eine dritte Einheit der Serie, die 2023 ausgeliefert wird. Der Bauprozess wird die neuesten umweltfreundlichen Technologien implementieren. Die Seven Seas Splendor soll mit modernster Umwelttechnik ausgerüstet werden, bei der Ausstattung von Kabinen, öffentlichen Räumen und dem Deckbereich werden edelste Materialien verwendet, um höchstmöglichen Komfort für die Passagiere zu bieten, so Jason Montague, CEO von Regent Seven Seas: „ In unserem Bemühen, die Erwartungen unserer Gäste stets noch zu übertreffen, wird das neue Schiff vom Bug bis Heck ein einziges Kunstwerk. Wo immer man sich auf der Seven Seas Splendor auch befindet, wird man von Eleganz, Komfort, Stil, Design und Gastfreundschaft eingehüllt.“

Die erste Kreuzfahrt ab 7. Februar 2020 wird Gäste mit auf eine Reise über den Atlantik von Barcelona nach Miami in 14 Übernachtungen nehmen. Die Eröffnungssaison wird mit einer Vielzahl an Routen in der Karibik, Nordamerika und dem Mittelmeer aufwarten. Dank der inkludierten und unbegrenzten Landausflüge haben Gäste die Möglichkeit, auf jeder Reise bekannte Museen und berühmte Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Das Schiff wird berühmte Häfen wie San Juan, Barcelona, Cabo San Lucas, New York, Saint-Tropez, Portofino, Los Angeles, Dubrovnik, Amalfi/Positano, Korfu und Cartagena ansteuern. Nach ihrer ersten Transatlantik-Reise am 7. Februar 2020 durchquert die Seven Seas Splendor am 25. Februar 2020 den legendären Panamakanal auf ihrem Weg von Miami nach Los Angeles. Nach Stopps an historischen Orten wie Cartagena kreuzt sie entlang der Küste von Cabo San Lucas. Anschließend durchfährt sie wieder den Kanal, diesmal von Westen nach Osten, nämlich bei der Rückreise von Los Angeles nach Miami ab 14. März 2020.

Weitere Informationen unter https://de.rssc.com/ships/seven_seas_explorer