Die neue Symphonie of the Seas der Reederei Royal Caribbean International wird viele Neuerungen wie Gesichtserkennung beim Check-in, Apps für das Bordkonto der Passagiere, große Familiensuiten mit Rutschen, eine Lasertag- Arena und neue Restaurantkonzepte bieten.

Die neue Symphonie of the Seas der Reederei Royal Caribbean International wird viele Neuerungen wie Gesichtserkennung beim Check-in, Apps für das Bordkonto der Passagiere, große Familiensuiten mit Rutschen, eine Lasertag- Arena und neue Restaurantkonzepte bieten. Die Jungfernfahrt der Symphonie of the Seas findet im April 2018 in Europa statt. Ab dem 24. November 2018 wird das Schiff dann im Heimathafen Miami in Florida erwartet, von wo aus es für ein Jahr die Karibik anfährt. Die Symphony of the Seas umfasst 16 Gäste-Decks und mehr als 230.000 Bruttoregistertonnen. Bei Doppelbelegung hat es Platz für 5500 Gäste, die sich auf 2774 Kabinen verteilen. Die Symphony of the Seas gehört zur Oasis-Class von RCI und wird wie ihr Schwesterschiff Harmony of the Seas in der STX-France-Werft im französischen St. Nazaire gebaut.

Auf dem Schiff soll die neueste technologische Innovation in Sachen Check-In angeboten werden, die Anstehen und Check-in am Counter eliminiert. Das neue Verfahren nutzt eine Kombination aus Gesichtserkennung, Barcodes und Lichtsignal, um das Boarding schnell und reibungslos zu gestalten. Dabei checken die Passagiere über eine App ein und können bequem von zu Hause aus ihr Sicherheits-Selfie hochladen, um ihr Onboard-Konto zu erstellen.

Neu ist auch die Ultimate Family Suite. Auf zwei Ebenen bietet die 125-Quadratmeter-Suite Platz für bis zu acht Passagiere. Sie ist mit Air-Hockey-Tisch, einer raumhohen Lego-Wand, einem 3D-Fernsehzimmer, Popcornmaschine, Videospielen und einem Lounge-Bereich ausgestattet. Vom Kinderzimmer auf der ersten Etage führt eine Rutsche direkt hinab zum Wohnzimmer. Im Herzen des Boardwalk befindet sich zudem die Ultimate Abyss, die höchste auf einem Schiff befindliche Rutsche.

LASERTAG-ARENA UND EISKUNSTLAUF-SHOW

Größte neue Action-Attraktion der Symphony of the Seas wird eine Lasertag-Arena sein. Diese „Glow in the Dark“-Lasertag-Arena soll im Studio B entstehen, wo aber auch weiterhin Eiskunstlauf-Shows stattfinden. Die neue Eislaufshow heißt „1977“ und spielt im Jahr 1977 am Vorabend des Silbernen Jubiläums von Königin Elizabeth II. in London.

Neu auf der Symphonie of the Seas ist das mexikanische Restaurant
Neu auf der Symphonie of the Seas ist das mexikanische Restaurant

Im gastronomischen Bereich erweitert RCI das Angebot. Neu dabei sind das «Hooked Seafood» und das mexikanische »El Loco Fresh». Dazu kommt die «Playmakers Sports Bar». Bekannte kulinarische Konzepte wie «Wonderland Imaginative Cuisine», «Jamie`s Italian von Jamie Oliver», «150 Central Park» sowie «Park Café» oder «Izumi Hibachi and Sushi» warten mit überarbeiteten Einrichtungen und neuen Menüoptionen auf.