Die Fähre Megastar, die für die Reederei Tallink Silja die Strecke Helsinki-Tallinn und zurück fährt, hat einen Passagierrekord für das erste Jahr aufgestellt: Die LNG-betriebene Megastar hat in ihrem Premierenjahr mehr als zwei Millionen Fahrgäste befördert. Dies ist die höchste Zahl an Passagieren, die ein Schiff in der Ostsee jemals in einem Jahr befördert hat.

Die Fähre Megastar, die für die Reederei Tallink Silja die Strecke Helsinki-Tallinn und zurück fährt, hat einen Passagierrekord für das erste Jahr aufgestellt: Die LNG-betriebene Megastar hat in ihrem Premierenjahr mehr als zwei Millionen Fahrgäste befördert. Dies ist die höchste Zahl an Passagieren, die ein Schiff in der Ostsee jemals in einem Jahr befördert hat.

Die Megastar stößt durch den umweltfreundlichen LNG-Betrieb (flüssiges Erdgas) kein Schwefel- und kein Stickstoffoxid und fast keine Rußpartikel aus. Die CO2-Emissionen liegen im Vergleich zur Fähre Superstar, die auf dieser Route von der Megastar ersetzt wurde, um fast 40 Prozent niedriger. Die Megastar ist 212 Meter lang, bietet insgesamt 2.800 Passagieren Platz. Das 49.000 BRT große Schiff hat eine Betriebsgeschwindigkeit von 27 Knoten.

Moderne und bequeme Innenbereiche prägen die Megastar
Moderne und bequeme Innenbereiche prägen die Megastar

Die Megastar ist außerdem das größte schwimmende Einkaufszentrum in der Ostsee, die Verkaufsflächen erstrecken sich über zwei Etagen. Das Schiff hat mehrere Restaurants, eine Vielzahl an Sitzbereichen sowie große Ladenflächen, darunter die Self-Scanning-Einkaufsoption „Q-Shopping“.

Die Gesamtkosten der Megastar beliefen sich auf 230 Millionen Euro. Mit dem Bau des Schiffes wurde am 4. August 2015 begonnen, die Jungfernfahrt von Tallinn nach Helsinki fand am 29. Januar 2017 statt. Taufpatin des Schiffes ist die ehemalige finnische Präsidentin Tarja Halonen.