Besser für die Umwelt: AIDAsol bei Betankung mit LNG

Die Carnival Corporation macht einen großen Schritt in Richtung Verträglichkeit für die Umwelt und plant die ersten ausschließlich mit Flüssigerdgas betriebenen Schiffe. Die Reederei schloss einen Vertrag mit dem Öl- und Erdgasunternehmen Shell über die Belieferung zweier Neubauten des Tochterunternehmens Carnival Cruise Line.Die noch namenlosen Cruiser mit einer Kapazität von jeweils 5200 Passagieren sollen 2020 beziehungsweise 2022 in Dienst gehen und in Nordamerika stationiert werden. Um die Belieferung mit dem umweltverträglicheren Kraftstoff jederzeit sicherzustellen, plant Shell den Bau einer seegängigen Bunker Barge, um entlang der südlichen Ostküste der USA Schiffe mit LNG zu betanken.

Besser für die Umwelt: Betankung mit LNG
Besser für die Umwelt: Betankung mit LNG

Das Abkommen ist ein weiterer Schritt der Kooperation zwischen Carnival und Shell, die bereits 2016 gestartet wurde, um die Aida Prima im Hafen mit LNG zu versorgen. Außerdem wird Shell auch die Belieferung der LNG-Schiffe von Aida und Costa sicherstellen. Das erste Aida-LNG-Schiff soll 2018 kommen, im Oktober 2019 geht dann die Costa Smeralda in Dienst.