Mit Uniworld betritt ein überaus erfolgreiches amerikanisches Familienunternehmen für exklusive Boutique-Flusskreuzfahrten die touristische Bühne in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz

Der US-Anbieter für Boutique-Flusskreuzfahrten, Uniworld, startet jetzt auch mit dem Vertrieb seiner Flusskreuzfahrten in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz und möchte damit deutschsprachiges Publikum gewinnen. Mit Uniworld betritt ein überaus erfolgreiches amerikanisches Familienunternehmen für exklusive Boutique-Flusskreuzfahrten die touristische Bühne in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Das Unternehmen mit Sitz in Los Angeles hat sich mit der Uniworld Boutique River Cruise auf exklusive Flusskreuzfahrten insbesondere in Europa spezialisiert. Hier verfügt Uniworld bereits über zwölf Schiffe – zwei weitere sollen in Kürze folgen. Zudem bietet das Unternehmen Flussreisen in Russland, Vietnam, Kambodscha, Indien, Ägypten, Peru sowie in China an. Allen Produkten gemeinsam ist ein umfangreiches All Inclusive-Konzept mit edlen Speisen und Getränken. Zudem können sich Gäste über ein großes Angebot an Wellness-Anwendungen freuen. Bereits jetzt sind die Reisen für 2021 über das Passage-Kontor in Kiel buchbar. Neben reinen Flussreisen gibt es auch Kombinationsangebote – etwa auf Fluss und Schiene.  Für 2021 wird es eine Auswahl an Reisen geben, die mit deutschsprachiger Reisebegleitung und Konzept für den deutschsprachigen Gast angeboten werden. Hier werden in Kürze Verkaufsfolder für den Markt zur Verfügung stehen.

Durch U River verfügt das Familienunternehmen neben der Uniworld Boutique River Cruise auch über eine Marke mit speziellem Blick auf die Millennials. Mit Schiffen in einem besonders stylischen und modernen Stil richtet sich die Marke insbesondere an junge Reisende und verleiht Flusskreuzfahrten in Europa einen komplett neuen Touch. Mixology-Kurse zählen ebenso zum Unterhaltungsangebot wie etwa Silent Disco oder Trendsportarten – an Bord genauso wie an Land.

„In den USA blickt unser Unternehmen bereits auf große Erfahrung zurück und verfügt über zahlreiche, passionierte Stammkunden”, kommentiert Ellen Bettridge, CEO von Uniworld. „Wir sind sicher, dass wir auch bei Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit unserem exzellenten Service punkten werden und sehen großes Potenzial in den deutschsprachigen Märkten. Durch unsere beiden Marken sprechen wir sowohl das reifere als auch das junge Publikum an und setzen ganz neue Akzente im Flusskreuzfahrt-Segment.“

Mehr Informationen zu beiden Marken finden Interessenten unter www.uniworld.de.