Noch in diesem Jahr werden vier weitere Princess-Schiffe die innovative Medallion-Technik freischalten, den interaktiven Service für Gäste

Die Kreuzfahrtbranche wird immer interaktiver: Noch in diesem Jahr werden vier weitere Princess-Schiffe die innovative Medallion-Technik freischalten. Der im Kreuzfahrtpreis inkludierte interaktive Service ermöglicht den Gästen unkomplizierten Zugriff auf eine Vielzahl personalisierter Dienstleistungen. Das beginnt bereits mit einer zügigen Einschiffung, reicht über schlüssellosen Kabinenzugang, einen flächendeckenden WLAN-Zugriff mit hohen Bandbreiten bis hin zu Reservierungen an Bord oder bargeldlosem Bezahlen, um nur einige Beispiele zu nennen. Genutzt werden diese Möglichkeiten mittels eines kleinen Gadgets, das als Kette oder am Handgelenk getragen werden kann. Wie schon die Caribbean Princess werden die drei Princess-Schiffe Regal Princess (ab 17. Februar), Crown Princess (Juli), Sky Princess (Oktober) sowie Royal Princess (Ende 2019) ihren Passagieren in den nächsten Monaten erstmals auch den neuen elektronischen Service bieten. Über die bereits genannten Möglichkeiten hinaus beinhaltet die Princess Medallion Class weitere Features wie zum Beispiel den OceanCompass, der über eine App wie ein Navigationssystem die Orientierung auf dem Schiff erleichtert. Oder JourneyView, bei dem alle Events an Bord gelistet und schon bald dem eigenen Kreuzfahrtkalender hinzugefügt werden können. Für Unterhaltung sorgt auch PlayOcean, das interaktive Spiele auf Mobiltelefon oder Tablet bringt oder OceanCasino, bei dem mit dem notwendigen Glück die eigene Urlaubskasse aufgebessert werden kann.

Weitere Infos auf www.princesscruises.de