Die World Explorer, die im deutschen Markt von nicko cruises angeboten wird, kommt nun noch später: erste Reise für nicko cruises am 13. Juni.

Nachdem die Jungfernfahrt der World Explorer Anfang Mai bereits auf Anfang Juni verschoben worden war, wird das Expeditionsschiff, das im deutschen Markt von nicko cruises angeboten wird nun noch später in Dienst gestellt. Die World Explorer soll nun ihre erste Reise für nicko cruises am 13. Juni antreten. Als Grund nennt Guido Laukamp, Geschäftsführer bei nicko cruises Schiffsreisen, den zu geringen zeitlichen Puffer zwischen der Übergabe der Werft und der operativen Inbetriebnahme des Schiffes: „Der Fertigstellungsplan von Mystic Cruises ist anspruchsvoll und eng getaktet. Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des Schiffs laufen auf Hochtouren, dennoch erscheint uns das Zeitfenster zwischen der technischen Abnahme und der Jungfernfahrt als zu knapp, um die operativen Abläufe zu gewährleisten. Wir möchten unseren Gästen ein unvergessliches Urlaubserlebnis bieten, das unseren Qualitäts- und Servicestandards entspricht. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber auch im Hinblick auf die kurzfristige Planungssicherheit unserer Gäste haben wir uns zu diesem wenig erfreulichen Schritt durchgerungen“, erklärt Laukamp.

Eingegangene Zahlungen für die betroffene Abfahrt wurden laut nicko cruises umgehend zurück überwiesen. Zusätzlich haben die Gäste alternative Reisemöglichkeiten aus der vielfältigen Produktpalette der Kreuzfahrten von nicko cruises erhalten. Gäste, die sich für eine Umbuchung entscheiden, erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf den Kreuzfahrtpreis der gleichwertigen neuen Reise in der Saison 2019 oder 2020.

Weitere Informationen unter https://www.nicko-cruises.de/flotte/schiff/world-explorer/