Buchkritik / Rezension 52 kleine & große Eskapaden am Wasser aus dem Dumont Verlag - nichts wie ab nach draußen und ausprobieren!

Mit der Eskapaden-Reihe, aus der der neue Band „52 kleine & große Eskapaden am Wasser“ stammt, ist dem Dumont Verlag ein großer Wurf gelungen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten, mit den Einschränkungen durch die Corona-Bestimmungen, helfen diese Führer für Wochenenden und Kurzurlaub, denn es gibt sie in vielen regionalen Varianten und für Großstädte, so dass man entdecken kann ohne gegen irgendwelche Auflagen zu verstoßen, die sich eh ständig ändern.

Der frisch erschienene Band widmet sich Kurzausflügen zum Wasser, egal ob Fluss, See oder Meer und listet 52 Auszeiten, unterteilt in Norden, Mitte und Süden auf, so dass jeder Bundesbürger auch ein Abenteuer vor der Haustür finden kann. Im Norden warten 20 unterschiedliche Wasserwellten darauf entdeckt zu werden, an Nord- und Ostsee, im Sternberger Seenland oder an der Weser. Neben bekannten Spots wie Heiligenhafen, dem Steinhuder Meer, den Plöner Seen, Baltrum oder Kap Arkona, warten unbekanntere Perlen wie Friedrichstadt, das „Venedig Schleswig-Holsteins“, die grüne Insel Pellworm, die Meißendorfer Teiche, Langholz an der Ostsee oder das Barnimer Land mit der Halbinsel Pehlitzwerder im Parsteiner See. Neben Beschreibungen von Aktivitäten, Natur oder Kultur gibt es Tipps zur besten Reisezeit (ja, manche Plätze sind erst im Winter so richtig schön!) sowie eine Karte, nötige Ausrüstung und Anfahrtsbeschreibungen. Dazu, wenn es sich anbietet, gastronomische sowie kulturelle Empfehlungen.

Insgesamt 31 Reisejournalisten, überwiegend weiblich, stellen ihre nicht ganz so unbekannten Empfehlungen und echte Geheimtipps vor. Und natürlich fehlen immer einige Gewässer, die ebenso empfehlenswert wären wie hier in Schleswig-Holstein die Wakenitz („Amazonas des Nordens“) mit Ratzeburger See oder die Schwentine, die Aller oder Wietze in Niedersachsen, Schaalsee oder Warnow in Mecklenburg-Vorpommern – die Liste ließe sich in allen Bundesländern fortsetzen. Aber „52 kleine & große Eskapaden am Wasser“ erhebt ja keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wäre ansonsten kein Taschenbuch, sondern ein Kilo schwerer Almanach, den man nicht mit auf Tour nehmen könnte. Dieser Band ist aber nicht nur für die Vorbereitung gut, sondern ein idealer Tourbegleiter mit tollen Tipps und vielen unbekannten Gewässern – nichts wie ab nach draußen und selber ausprobieren!

 

52 kleine & große Eskapaden in Deutschland: Wochenenden am Wasser

Sylvia Pollex (Hrsg.)

Dumont Eskapaden

Taschenbuch, 240 Seiten mit vielen Fotos und Karten, 20.- Euro

ISBN: 978-3616110219