Die Hotelgruppe Aman hat den Bau einer Luxusyacht angekündigt. Das Joint Venture zwischen Aman und Cruise Saudi und soll 2025 in See stechen

Die Luxushotelgruppe Aman hat den Bau einer ersten Luxusyacht angekündigt. Diese ist ein Joint Venture zwischen der Hotelgruppe und Cruise Saudi und soll im Jahr 2025 in See stechen. Das 183 Meter lange Schiff wird 50 geräumige Luxussuiten haben, jede mit einem eigenen Balkon. Zusätzlich zu den Suiten wird das Schiff diverse kulinarische Highlights bieten, darunter ein Ganztagsrestaurant mit internationalen Speisen, einen entspannten Club sowie eine Lounge, ein großzügiges Aman Spa mit japanischem Garten, zwei Hubschrauberlandeplätze sowie einen weitläufigen Beach Club, der den Gästen einen direkten Zugang zum Wasser am Heck der Yacht bietet.

Das Flair und die Designphilosophie von Aman werden harmonisch in die architektonische Vision integriert, um den Ausdruck der Marke für ein Superyacht-Erlebnis in einem zeitlosen und dennoch modernen Schiff zu verbinden. Seit der Eröffnung des Aman Tokyo im Jahr 2014, dem ersten Stadthotel der Gruppe, verfolgt das Unternehmen die kontinuierliche Entwicklung in urbanen Destinationen, wie zum Beispiel New York und Miami, die derzeit in Planung sind, sowie neue Resort-Standorte wie Riyadh, AIUla und das Rote Meer in Saudi-Arabien. Das Projekt Sama setzt diese Ambition fort. „Das Projekt Sama markiert einen aufregenden Moment im Wachstum und in der Entwicklung von Aman, da wir nicht nur unser geografisches Portfolio an Land, sondern auch auf See weiter diversifizieren, indem wir Zufluchtsorte an unbesuchten Orten schaffen und das Konzept der luxuriösen Gastfreundschaft weiterhin neu gestalten“, sagte Vlad Doronin, Chairman und CEO von Aman. Der offizielle Name der Luxusyacht soll noch bekannt gegeben werden. Die Hotelgruppe betreibt weltweit 33 Luxushotels und -resorts.

Weitere Informationen unter https://www.aman.com/yachts