Im Mai 2022 bringt A-ROSA mit dem Rhein-Neubau AROSA SENA eines der innovativsten Flusskreuzfahrtschiffe auf den Markt: eine Wellness-Oase

Im Mai 2022 bringt die A-ROSA Flussschiff GmbH mit dem Rhein-Neubau AROSA SENA eines der innovativsten Flusskreuzfahrtschiffe auf den Markt. Neben dem umweltfreundlichen Hybridantrieb verfügt die AROSA SENA über zehn weitere Branchenneuheiten: Zu diesen zählt der extra große Wellnessbereich mit Fitnessraum auf Deck 1, der direkt an die Family Area grenzt. Von Sauna über Whirlpool bis hin zu Premium-Fitnessgeräten bietet sich den Gästen hier eine Wohlfühl-Oase: Das SPA-ROSA verfügt über einen Whirlpool, eine finnische Sauna, Wärmebänke zur Entspannung zwischen den Saunagängen und eine Eisgrotte mit Eisfontäne, die nach dem Saunieren für die willkommene Abkühlung sorgt. In zwei hochwertig gestalteten Behandlungsräumen können die Gäste zudem Beauty-Anwendungen und wohltuende Massagen genießen.

 

Auch der Fitnessraum wurde auf der AROSA SENA deutlich erweitert, so dass mehr Platz für Gruppen-Angebote vorhanden ist. Bis zu sechs Yoga-Matten – eine davon mit TRX Schlingen – finden vor der großen Spiegelfront Platz. Ausgestattet ist der Raum zudem mit acht Premium-Fitnessgeräten wie Rudergeräten für das Ausdauertraining, Kraftgeräten für den Ober- und Unterkörper sowie verschiedenen Ergometern. Beim Training können die Gäste entweder den Ausblick auf die vorbeiziehende Landschaft genießen oder auf eine Bibliothek von Life Fitness On Demand Workouts mit Anleitungen von Trainern zurückgreifen. Zudem können die Geräte mit Wearables verknüpft und so Trainingserfolge dokumentiert werden. Für die Erfrischung zwischen den Trainingseinheiten und Saunagängen können sich die Gäste an der Self-Service-Bar mit verschiedenen Getränken und Wellness-Snacks versorgen. Nach dem Training bieten der Ruheraum mit Liegen, Sofa, Sesseln und elektrischem Kamin sowie das großzügige Sonnendeck mit komfortablen Liegen und zwei Pools Platz zur Entspannung.

Mit dem neuen Schiff will Arosa verstärkt Hochseekreuzfahrer auf den Fluss locken. Ein Verkaufsargument dabei ist die Größe der Kabinen. Die Standardkabinen bei den beiden größten deutschen Hochseeanbietern haben 14,5 Quadratmeter. Auf der Arosa Sena misst die kleinste Kabine 21 Quadratmeter – das sind also knapp 50 Prozent mehr Platz. Bereits im vergangenen Jahr waren während des Stillliegens weiter Teile der Kreuzfahrt-Hochseeflotte rund 70 Prozent der Arosa-Gäste Hochseekunde, die für ihre Urlaubserlebnis auf ein Flussschiff ausgewichen sind.

Weitere Informationen zu den A-ROSA Reisen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter www.arosa.de/kreuzfahrten