Auf der Werft von Fincantieri in Monfalcone wurde die Costa Venezia in Anwesenheit von Matteo Salvini, Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident von Italien, von Costa Cruises übernommen. Die Costa Venezia ist das erste Schiff des italienischen Unternehmens, das speziell für den chinesischen Markt gebaut wurde.

Update 24.11.: Mit der Carnival Venezia tritt Ende Mai des nächsten Jahres nach der Carnival Firenze ein weiteres Flottenmitglied der Konzernschwester Costa Crociere seinen Dienst bei der US-Reederei an. Die Carnival Venezia (Stapellauf 2018) zählt zur Vista-Klasse, von der es mit der namensgebenden Carnival Vista, der Carnival Horizon sowie der Carnival Panorama bereits drei Einheiten innerhalb der Carnival-Familie gibt. Das Schiff bietet Platz für gut 4.000 Passagiere und wird nach erfolgten Umbauarbeiten am 29. Mai 2023 von Barcelona aus in Richtung seines neuen Heimathafens New York aufbrechen. Dabei führt die 16-tägige Transatlantik- Fahrt u.a. über Malaga, Gibraltar, Lissabon und Halifax (ab 784 €). Der Big Apple ist in der Folge Ausgangspunkt unterschiedlich langer Kreuzfahrten in die östliche und südliche Karibik sowie entlang der amerikanischen Ostküste (Neu England-Staaten, Kanada).

 

Update 3.5.: Die Costa Venezia fährt durch eine Zusammenarbeit zwischen Costa Kreuzfahrten, Turkish Airlines, dem Türkischen Nationalen Fremdenverkehrsamt und Galataport Istanbul in die Türkei und nach Griechenland. Die neuen Kreuzfahrten von Costa werden ab sofort ab Istanbul angeboten. Für diese Reise gibt es ein ‘Fly & Cruise’-Paket mit Turkish-Airlines-Linienflügen nach Istanbul. Das Programm der Costa Venezia  bis 13. November 2022 in der Türkei umfasst drei verschiedene Reiserouten, alle mit Ein- und Ausschiffung in Istanbul. Sie fährt zwei verschiedene einwöchige Routen in die Türkei und nach Griechenland, die sich abwechseln und zu einer 15-tägigen Super-Tour kombiniert werden können. Die erste Route hat auch einen zweitägigen Aufenthalt mit einer Übernachtung in Istanbul, die schönen türkischen Ziele Izmir und Bodrum sowie die Insel Mykonos und Athen in Griechenland. Die zweite Route hat zwei zweitägige Aufenthalte mit jeweils einer Übernachtung in Istanbul und Kusadasi in der Türkei, bevor es nach Rhodos und Heraklion in Griechenland geht. Im Winter 2022/23 bietet Costa Venezia dann eine dritte, zwölftägige Route in die Türkei, nach Ägypten, Israel und Zypern an, auf der Istanbul (mit einem zweitägigen Aufenthalt mit einer Übernachtung), Bodrum, Limassol, Haifa (ebenfalls mit einem zweitägigen Aufenthalt mit einer Übernachtung), Alexandria und Kusadasi besucht werden. Ab Frühjahr 2023 werden die beiden Routen in der Türkei und in Griechenland wieder aufgenommen.

Für die Touren wurden die Landausflüge aktualisiert. Es sind längere Aufenthalte in den Häfen vorgesehen und bieten Gäste somit größere Zeitfenster für Unternehmungen. Auf der 15-tage-Tour sind acht Hafenaufenthalte mit jeweils mehr als zehn Stunden geplant. Das Programm kann zum Beispiel ein Privatkonzert in einem römischen Amphitheater in Ephesus, Istanbul bei Nacht oder eine Fahrt zwischen zwei Kontinenten auf dem Bosporus beinhalten. Zudem besteht die Möglichkeit in den Fels gehauenen Häusern in den Mondlandschaften von Kappadokien schlafen oder sich zwei Tage Zeit nehmen, um in den natürlichen Pools von Pamukkale zu entspannen und das antike Hierapolis zu besuchen. Gäste können zusammen mit einem Experten durch die Weinberge von Kusadasi spazieren, versteckte Schätze wie das alte Dorf Sirince entdecken, durch die Pinienwälder und über den Sandstrand von Pamucak reiten oder die Küsten der Halbinsel Bodrum mit einem privaten Gulet erkunden.

Update 8.11.: Die Costa Venezia wird ab Mai 2022 als “deutsches” Schiff in der Türkei stationiert und wird Kreuzfahrten ab/bis Istanbul anbieten. Damit ist die Venezia derzeit das einzige Schiff, welches die Türkei als Start- und Zielhafen hat. Auf den ein- oder zweiwöchigen Routen im Sommer wird das Schiff besonders lange Aufenthalte in griechischen und türkischen Häfen haben. Für ein mögliches Vorprogramm zu diesen neuen Türkei-Kreuzfahrten kooperiert Costa Kreuzfahrten mit dem Türkei-Spezialveranstalter Bentour Reisen. Zusätzlich zu einer 7-tägigen Kreuzfahrt ist in diesem Reisepaket auch der Flug ab/bis Deutschland mit Turkish Airlines bis/ab Istanbul als auch 3 Übernachtungen mit Frühstück in 4-oder 5-Sterne Hotels nach Wahl in Istanbul enthalten. Buchbar sind diese Kreuzfahrten mit Vorprogramm über Bentour Reisen. Das neue Programm der Costa Venezia in der Türkei umfasst drei verschiedene Reiserouten, die alle mit einer Übernachtung an Bord in Istanbul beginnen. Vom 1. Mai bis zum 13. November 2022 bietet die Costa Venezia zwei verschiedene einwöchige Routen entlang der Türkei und Griechenland an, die auch zu einer zweiwöchigen Reise mit acht Häfen kombiniert werden können. Die erste Route führt nach einem zweitägigen Aufenthalt an Bord in Istanbul zu den türkischen Zielen Izmir und Bodrum sowie zu den griechischen Inseln Mykonos und Athen. Die zweite Route umfasst zwei zweitägige Aufenthalte mit je einer Übernachtung in Istanbul und Kusadasi in der Türkei, bevor es weiter nach Rhodos und Heraklion in Griechenland geht. Im Winter 2022/2023 fährt die Costa Venezia eine dritte, dann 12-tägige Route mit Häfen in der Türkei, Ägypten, Israel und Zypern.

Update 2.10.: Die Costa Venezia wird im Mai 2022 statt nach Asien ab Istanbul auf Mittelmeer-Kreuzfahrten gehen. Auch die Costa Toscana startet erst im März 2022. Ihre ursprünglich geplanten Reisen von Dezember 2021 an übernimmt die Luminosa.

Ursprungsmeldung: Auf der Werft von Fincantieri in Monfalcone wurde die Costa Venezia in Anwesenheit von Matteo Salvini, Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident von Italien, von Costa Cruises übernommen. Die Costa Venezia ist das erste Schiff des italienischen Unternehmens, das speziell für den chinesischen Markt gebaut wurde. Der Neubau ist Teil eines Expansionsplans mit insgesamt sieben Schiffen, die bis 2023 an die Costa-Gruppe ausgeliefert werden und insgesamt mehr als sechs Milliarden Euro kosten. Mit einer Bruttoraumzahl von 135.500 Tonnen, einer Länge von 323 Metern und einer Kapazität von über 5.200 Gästen wird Costa Venezia das größte von Costa auf dem chinesischen Markt eingeführte Schiff.  Es wird eine Reihe beispielloser Innovationen bieten, die speziell für chinesische Kunden entwickelt wurden. Die Gäste werden dabei mit der italienischen Kultur, dem Lebensstil vertraut gemacht, angefangen bei den Innenräumen, die von der Stadt Venedig inspiriert sind.

Michael Thamm, Group CEO von Costa und Carnival Asia, erklärte: „Die Costa Venezia wird uns helfen, den Kreuzfahrtmarkt in China weiter zu entwickeln, der ein großes Potenzial hat. Es genügt zu sagen, dass sich derzeit 2,5 Millionen Chinesen pro Jahr für Kreuzfahrten entscheiden, was weniger als 2% der Gesamtzahl der Chinesen entspricht, die ins Ausland reisen.” Auf der Costa Venezia erleben chinesische Gäste die Einzigartigkeit der venezianischen und italienischen Kultur. Das Schiffstheater ist vom venezianischen Theater “La Fenice” inspiriert, das Atrium vom Markusplatz, während die Hauptrestaurants an die traditionelle Architektur der venezianischen Gassen und Plätze erinnern. Selbst echte Gondeln, hergestellt von den Handwerkern des Squero di San Trovaso, sind an Bord zu finden. Die Gäste können auch die Köstlichkeiten der italienischen Küche genießen, in den Bordgeschäften mit vielen bekannten Marken “Made in Italy” einkaufen und italienische Unterhaltung mit einem Maskenball genießen, der die magische Atmosphäre des berühmten Karnevals von Venedig widerspiegelt.