Rezension Buchkritik "Crazy Horse" von Till Hein, mare Verlag. Sehr informativ, unterhaltsam und auch für Laien sehr gut geeignet.

So viel interessantes Wissen in diesem grandiosen populärwissenschaftlichen Buch “Crazy Horse”!: Seepferdchen sind ganz besondere Lebewesen, es gibt mehr als 40 verschiedene Arten. Die zu den Knochenfischen gehörenden Arten sind anmutige Tänzer, Meister der Tarnung, effektive Jäger, völlig verfressen und –  bei ihnen werden die Männchen schwanger! Man findet sie weltweit, vor allem in tropischen und gemäßigten Meeren, aber auch in der Nordsee gibt es einige Arten. Dort leben sie nicht wie in den Tropen auf Seeanemonen oder bei Korallen, sondern in Seegraswiesen und auf Algen. Doch wie sind diese eher trägen Tiere eigentlich dorthin gekommen? Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Halte-Instinkt die mögliche Ursache ist. Seepferdchen halten sich mit ihrem Schwanz gerne fest, insbesondere wenn sie in Gefahr sind. Klammern sie sich an etwas, dass nicht fest verwachsen, sondern beweglich ist, dann werden sie auch über sehr weite Strecken mitgeschleppt. In der modernen Forschung wie in der Robotik und Bionik wird untersucht, ob sich dieser höchst effektive Mechanismus des Greifschwanzes, mit hoher Kraftumsetzung bei gleichzeitig höchster Beweglichkeit, auch technisch nutzen lässt. Diese Fakten und viel weiteres Wissenswertes hat der Wissenschaftsjournalist Till Hein, der auch für das mare-magazin schreibt, liebevoll zusammengetragen.

In 20 Kapiteln führt der Autor den Leser durch eine bunte Welt. Dabei werden wissenschaftliche Fakten ebenso präsentiert wie Mythen, Anekdoten oder Legenden. Till Hein erzählt von kuriosen Erkenntnissen der aktuellen Forschung, geht den Mythen auf den Grund, macht Ausflüge in die Popkultur und lüftet einige Geheimnisse über diese verrückten Pferde der See. Die unglaubliche Welt der Seepferdchen dient in diesem Buch auch ein Aufhänger für viele weitere Gebiete, in die der geneigte Leser Einblick erhält. Da werden selbst Themen wie Emanzipation oder moderne Hirnforschung angeschnitten, die alle einen Zusammenhang mit und Bezug zu den Seepferdchen haben. Welche genau, kann der geneigte Leser im Buch bestens nachlesen und nachvollziehen. Das immer mehr Aquarienfreunde Seepferdchen im eigenen Heim hat auch mit der eleganten Anmut dieser aufrecht, scheinbar durch das Leben tanzenden, Gattung zu tun. Der Autor erklärt aber auch, warum Salzwasseraquarien so schwierig zu unterhalten und Seepferdchen nur aufwändig mit viel Frischfutter zu halten sind. Dann aber können die putzigen Gesellen sogar zu Kuscheltieren werden. Die Fressmenge dieser kleinen Tiere ist enorm, sie sind darum auch hervorragende Jäger. Mit ihrer Wunderwaffe, dem sogenannten „Saugschnappen”, bringen sie Beutetiere wie Ruderfußkrebse mit höchster Effizienz zur Strecke. Wie das genau von statten geht, wird detailgetreu beschrieben.

Auch wenn Seepferdchen selbst nur wenige Fressfeinde haben, gehören sie doch zu den gefährdeten Tierarten. Denn der Mensch greift durch intensive Befischung der Weltmeere und massive Zerstörung ihrer Lebensräume ein.  Hinzu kommt, dass Seepferdchen im asiatischen Raum in der traditionellen Medizin als Heilmittel und potenzsteigernd gelten. Auch in westlichen Ländern entdecken immer mehr Menschen diese vermeintlich sanfte Medizin. Das „sanft“ werden mehr als 20 Millionen Seepferdchen pro Jahr vermutlich etwas anders sehen, wenn sie mit Schleppnetzen vom Meeresgrund gepflückt, getrocknet und gemahlen als Natur-Viagra dienen dürfen. Aber auch die Überdüngung der Meere nimmt den Tieren ihren Lebensraum: Wo Seepferdchen leben, ist das Wasser noch sauber, sie sind also eine Art Frühwarnsystem, auf das die Menschen reagieren sollten.

Till Hein schildert umfassend die Welt der Seepferdchen und regt zum Nachdenken an. Der Leser lernt viele kleine und große Geheimnisse der winzigen Sympathieträger kennen und kann hinterher mit wirklich interessanten Fakten rund um die Rosse der Meere aufwarten. Sehr informativ, unterhaltsam und auch für Laien sehr gut geeignet, da verständlich erläutert.

Crazy Horse

Till Hein

Mare Verlag

Gebunden mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 22 Euro

ISBN: 978-3866486430

Weitere Informationen unter https://www.mare.de/buecher/crazy-horse-8644