Croisi Europe bietet als erste Reederei ab sofort wieder Kreuzfahrten auf dem Mekong an.

Update 22.8.: Croisi Europe bietet ab sofort wieder Kreuzfahrten auf dem Mekong an. Das französische Unternehmen ist die erste Reederei, die nach zweijähriger Pause ihre Reisen zwischen dem vietnamesischen Ho-Chi-Minh-Stadt und dem kambodschanischen Siem Reap anbietet. Croisi Europe verfügt auf dem Mekong über eine Flotte von fünf Schiffen, auf denen zwischen 20 und 62 Passagiere Platz finden. Auf der Fahrt über den Mekong erwarten die Kreuzfahrer die unterschiedlichsten Impressionen: Von der Hauptstadt Vietnams aus führt die Reise zu den alten Pagoden bei Chau Doc. Auf ihrem Weg stromaufwärts kreuzen die Schiffe über die kambodschanische Grenze. Pnom Penh, die Hauptstadt des Landes, lernen die Kreuzfahrer auf einer Fahrt mit dem „Tuk-Tuk“ kennen. Entlang des Tonle Sap Sees liegen die „Schwimmenden Dörfer“. Jedes Jahr zur Regenzeit ereignet sich dort ein Naturschauspiel, wenn die Wassermassen des Mekong dazu führen, dass der See seine Größe verfünffacht und sich dann über 12.500 Quadratkilometer erstreckt. In Siem Reap angekommen, wartet als abschließender Höhepunkt ein zweitägiger Besuch der faszinierenden Tempelanlagen von Angkor Wat, die zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert von den Khmer-Königen erbaut wurden.

Für den deutschen Markt bietet Anton Götten Reisen, der deutsche Generalagent von CroisiEurope, zum Beispiel eine Silvesterreise auf der RV Indochine an. Sie findet vom 28.12.2022 bis 7.1. 2023 statt und ist ab 3.208 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar. Neben der Kreuzfahrt sind zwei Hotelübernachtungen in Siem Reap inklusive. Auch alle Landausflüge sind im Preis inbegriffen. Weitere Reisetermine für deutsche Gruppenkontingente sind in Planung.

Update 2.4.: Seinen Gruppenkatalog für 2023 hat Anton Götten Reisen, der deutsche Vertreter von Croisi Europe mit einigen interessanten neuen Flusskreuzfahrten ergänzt. Eine große Anzahl der Reisen bietet der Saarbrücker Reiseveranstalter als deutschsprachige Vollcharter an. Auch 2023 gehört wieder die „Vollpension Plus“ zu den Serviceleistungen, bei der die Getränke bei den Mahlzeiten und an der Bar inklusive sind. Für seine Partner hat der Veranstalter ein Rundum-sorglos-Paket geschnürt, das neben der Verwaltung der Kabinen-Kontingente auch die Koordination der Ausflüge, die Reiseausschreibung inklusive Bilder und diverse weitere Leistungen umfasst.

2023 neu im Katalog:

Auf die Spuren der böhmischen Geschichte begibt sich ab Frühjahr nächsten Jahres die MS Elbe Princesse II. Das Schaufelradschiff wird einige der interessantesten Schlösser Mitteleuropas ansteuern. Ein Ausflug nach Dresden gehört ebenfalls zum Programm. Die siebentägige Kreuzfahrt auf dem 5-Anker-Schiff von und bis Prag, die zwischen Ende Mai und Mitte September 2023 an verschiedenen Terminen stattfindet, ist inklusive der Ausflüge ab 1.578 Euro pro Person in der Doppelkabine buchbar.

Die Route von der Spree bis zur Elbe fährt 2023 erstmals die MS Elbe Princesse. Von Berlin aus führt die siebentägige Kreuzfahrt über Potsdam, Magdeburg, Wolfsburg und Lüneburg bis nach Hamburg. Die Reise findet vom 12. bis 18. Juni und dann vom 30. Juni bis 6. Juli 2023 in umgekehrte Richtung statt. Die Doppelkabine auf dem Schaufelradschiff (5-Anker-Kategorie) kostet inklusive der Ausflüge ab 1.388 Euro pro Person.

Im Zeichen der deutschen Romantik steht die Flusskreuzfahrt der MS Victor Hugo, die über Anton Götten Reisen zu buchen ist. Auf dem Neckar führt die Reise von Stuttgart aus über Ludwigsburg, Heilbronn, Eberbach nach Heidelberg und weiter über den Rhein bis nach Straßburg. Die Reise wird zwischen Straßburg und Stuttgart vom 23. bis 27. September und in umgekehrter Richtung vom 27. September bis 1. Oktober 2023 angeboten. Sie ist pro Person in der Außenkabine inklusive der Ausflüge ab 818 Euro buchbar.

Im neuen Gruppen-Programm 2023 für den deutschen Markt bietet Anton Götten Reisen als Generalagent für CroisiEurope wie gewohnt sein großes Portfolio an Flusskreuzfahrten auf über 20 Flüssen in Europa, Afrika und Asien an. Darunter sind die weiterhin besonders nachgefragten Klassiker auf Donau, Rhein, Rhône und Seine, aber auch Reisen auf dem Guadalquivir oder dem Mekong und spezielle Kurz-Kreuzfahrten über Weihnachten und Silvester.

 

Update 28.3.2022: Ab Mai 2022 wird die MS Loire Princesse von Croisi europeauf Frankreichs längstem Fluss unterwegs sein. Das Schaufelradschiff verbindet nostalgisches Reisen mit innovativer Technik und ist damit in der Lage, als erstes Kabinen-Kreuzfahrtschiff die Loire zu befahren. Die sechstägigen Reisen, die bis an die Loire-Mündung nach Saint-Nazaire führen, sind ab 1.678 Euro unter www.croisieurope.de buchbar. In Nantes startet und endet die Kreuzfahrt. Die ehemalige Residenzstadt der bretonischen Herzöge steht ebenso auf dem Programm wie die Salz-Stadt Guérande und das Weinbaugebiet Muscadet. Ein Ausflug führt zunächst nach Angers, dessen Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, bevor zwei der schönsten Loire-Schlösser im „Tal der Könige“ angefahren werden. Eines dieser Schmuckstücke ist das Château d’Azay-le-Rideau. Es liegt auf einer kleinen Insel. Im Inneren beeindruckt es mit prunkvollen Gemächern. Ein weiterer Besuch gilt dem Château d’Ussé, einem romantischen Märchenschloss.

Reisedetails:

Die sechstägigen Kreuzfahrten von und nach Nantes mit deutschsprechendem Gästeservice von Croisi Europe werden von Mitte Mai bis Mitte September 2022 an verschiedenen Terminen angeboten. Der Reisepreis ab 1.678 Euro pro Person in der Doppelkabine umfasst die Vollpension an Bord, ein Galadinner sowie alle Landausflüge. Weitere Inklusiv-Leistung: Die Getränke zu den Mahlzeiten und an der Bar sind bei CroisiEurope kostenlos.

Alternativ kann die Flusskreuzfahrt von Croisi Europe auch als siebentägige Reise ab 1.878 Euro inklusive Busanreise und einer zusätzlichen Übernachtung mit Stadtführung in Orléans gebucht werden, unter www.croisieurope.de

 

Ursprungsmeldung: Ab Mai 2019 bietet die Reederei Croisi Europe Reisen auf ihrem Schaufelrad-Schiff, der Loire Princesse, an. Das Flussschiff mit seinen beiden großen Schaufelrädern fährt von Nantes bis an die Loire-Mündung nach Saint-Nazaire. 250 Kilometer westlich von Paris liegt das Loire-Tal mit seinen Schlössern, Weinbergen und Wäldern. Im 13. Jahrhundert, als in Paris der Hundertjährige Krieg wütete, zogen sich die französischen Könige an die Ufer des längsten Flusses Frankreichs zurück. Dreihundert Jahre später wurde das liebliche Tal unter Franz I. zu einer Hochburg der Renaissance. Wer diese einmalige Kulturlandschaft kennenlernen möchte, kann auf eine besondere Kreuzfahrt gehen. Bei Landausflügen werden die Kreuzfahrer der Weinstraße „Route de Muscadet“ folgen und die edlen Tropfen der Region probieren. Wie die Könige des Landes die französische Lebensart pflegten, zeigt der Besuch in zwei der schönsten Loire-Schlösser, dem Château d’Azay-le-Rideau und dem Château Saumur. Die siebentägigen Kreuzfahrten ab und bis Nantes inklusive Busanreise sind ab 1.598 Euro unter www.meinfluss.de buchbar.

Reiseverlauf:

In Nantes startet die Kreuzfahrt von Croisi Europe. Ein Gang durch die ehemalige Residenz der bretonischen Herzöge steht auf dem Programm, bevor das Schaufelrad-Schiff Kurs nimmt auf Saint-Nazaire. Die Hafenstadt am Atlantik ist bekannt für ihre Werften, auf denen Schiffe wie die Queen Mary 2 gebaut wurden. Zweites Ziel der Kreuzfahrt ist der Ort Ancenis, von dem aus ein Landausflug über die „Route du Muscadet“ führt. Der im Weinbaugebiet Muscadet angebaute gleichnamige Weißwein wird aus der Rebsorte Melon de Bourgogne erzeugt. Welche Aromen er besitzt, testen die Reisenden in einem Schloss. Auch die Stadt Angers ist einer der Anziehungspunkte an der Loire. Das Château d’Angers mit seinen Festungsmauern und Gartenanlagen beherbergt den berühmten 100 Meter langen Wandteppich „Zyklus der Apokalypse“.

Ein weiterer Landausflug bringt die Kreuzfahrer ins „Tal der Könige“. Nirgendwo in Frankreich gibt es so viele Zeugnisse aus der Renaissance wie im Loire-Tal. Eines dieser Schmuckstücke ist das Château d’Azay-le-Rideau. Es liegt auf einer kleinen Insel und gilt als eines der faszinierendsten Schlösser des Loire-Tals. Im Inneren glänzt es mit prunkvollen Gemächern. Auch das majestätische, über der Loire thronende Schloss Saumur blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit der Errichtung übernahm es die Funktion einer Festung, war Vergnügungswohnsitz aber auch Residenz von Gouverneuren Dabei erinnert das Château mit seinen achteckigen Türmen und Ziergiebeln an ein Märchenschloss. Von Angers aus kehrt die Loire Princesse zurück nach Nantes, wo die Gäste von Bord gehen.

Reisedetails:

Die siebentägigen Kreuzfahrten von und nach Nantes mit deutschsprechendem Gästeservice werden von Mai bis Oktober angeboten. Der Reisepreis ab 1.598 Euro pro Person in der Doppelkabine umfasst die Busanreise, eine zusätzliche Übernachtung plus Stadtführung in Orléans, die Vollpension an Bord, Getränke zu den Mahlzeiten und an der Bar, ein Galadinner sowie alle Landausflüge. Alternativ können auch Flugpakete ab 249 Euro gebucht werden.

Infos unter www.meinfluss.de.