Ab sofort sind die Cunard-Kreuzfahrten für den Reisezeitraum April 2021 bis Januar 2022 buchbar. Die Queen Elizabeth verbringt den Sommer 2021 in Asien und Alaska.

Update 4.11.: Cunard präsentiert das InsightsTM-Programm der Queen Elizabeth für Alaska 2023. Das Highlight unter den Gastkünstlern ist eines der bekanntesten Gesichter, wenn es um Outdoor-Abenteuer geht: Edward Michael Bear Grylls OBE wird die Saison anführen. Bear Grylls wird an der ersten Alaska-Reise 2023 der Queen Elizabeth teilnehmen, die am 8. Juni (Q320) in Vancouver startet. Hier wird er von seinen Erfahrungen berichten, die er als einer der jüngsten Bergsteiger auf dem Mount Everest, Bestsellerautor, TV-Moderator und Abenteurer gemacht hat. Zu den Höhepunkten der Reise gehören der Glacier Bay National Park, der Tracy Arm Fjord und der wunderschöne Hubbard Gletscher.

Die Queen Elizabeth wird im Juni, Juli und August sechs weitere Reisen ab Vancouver unternehmen und dabei eine Reihe beeindruckender Häfen wie Skagway, Juneau, Anchorage und Sitka anlaufen. Jede Reise hat ihr eigenes inspirierendes Abenteuer- und Erkundungsprogramm mit der preisgekrönten Naturforscherin Dr. Rachel Cartwright, einer Kulturerbe-Führerin der Alaska Native Voices. Zudem warten zahlreiche Vorträge und Fragestunden auf die Gäste. Zu diesen Speakern gehören der britische Bergsteiger Kenton Cool, der 15-mal den Mount Everest bestiegen hat und u. a. Sir Ranulph Fiennes und Ben Fogle bei ihren jeweiligen Expeditionen begleitete. Ann Daniels, eine der führenden britischen Polarforscherinnen und die erste Frau in der Geschichte, die in einem reinen Frauenteam auf Skiern den Nord- und Südpol erreichte. Ebenso wie Felicity Aston MBE, Polarforscherin, preisgekrönte Autorin, Fernsehmoderatorin und Weltrekordhalterin, die als erste Frau die Antarktis auf Skiern durchquerte. An einer Reise wird der britische Meeresarchäologe Mensun Bound teilnehmen, der einige der berühmtesten Schiffswrackentdeckungen geleitet hat, darunter die Entdeckung von Shackletons verschollenem Schiff Endurance Anfang dieses Jahres in der Antarktis.

Ursprungsmeldung: Ab sofort sind die Cunard-Kreuzfahrten für den Reisezeitraum April 2021 bis Januar 2022 buchbar. Die Queen Elizabeth verbringt den Sommer 2021 in Asien und Alaska. Bei den Kreuzfahrten ab/bis Tokio stehen Anläufe von Kagoshima, Fukuoka, Nagasaki, Aomori, Akita, Kanazawa, Kochi, Hiroshima, Shimizu, Kushiro, Otaru, Hakodate und Maizuru (Kyoto) im Fahrplan. Alaska bereist das Schiff ab/bis Vancouver, zudem geht es von Singapur nach Sydney. Neben den klassischen Transatlantik-Passagen der Queen Mary 2, von denen sechs in Hamburg beginnen oder enden, bietet die Reederei auch Kurztrips zwischen Hamburg und Southampton, weitere Westeuropa-Reisen sowie Kreuzfahrten in Nordeuropa, im Mittelmeer und zu den Kanaren an.

So unternimmt die Queen Mary 2 im Juli 2021 beispielsweise eine Fjordnorwegen-Tour ab Hamburg über Stavanger und Olden nach Andalsnes. Hamburg und Kiel sind Einschiffungshäfen für einige Reisen der Queen Victoria, etwa bei der Ostsee-Kreuzfahrt im Juni und Juli 2021, die von Hamburg über Arhus, Bornholm, St. Petersburg und Helsinki nach Kiel führt. Stationen ihrer Kanaren-Kreuzfahrt im Winter ab Southampton sind Funchal, Santa Cruz, Las Palmas, Arrecife, Cadiz und Lissabon. Frühbucher sparen bis zum 29. Februar 2020 bis zu 15 Prozent gegenüber dem Premium-Preis. Mitglieder des Cunard World Clubs erhalten bis zu dieser Frist ein doppeltes Premium-Bordguthaben.

Weitere Informationen unter https://www.cunard.com/de-de