Buchkritik / Rezension "Europa - wo bist Du?, Alex Rühle, dtv Verlagsgesellschaft. Spannendes und sehr umfassendes Porträt des EU-Zustands

Der Journalist Alex Rühle hat für sein Buch „Europa – wo bist Du? im Frühjahr 2022 in 14 Wochen die meisten Länder Europas bereist und ausgehend von dem Satz „Europa ist kein Ort, sondern eine Idee“ sich dabei die Fragen gestellt: „Welche Idee ist das?“ und „Trägt diese Idee im Europa von heute noch?“ Mit Interrailticket, Rucksack, Notebook und Kamera machte Rühle sich auf die Suche nach Antworten. In 106 Tagen reiste er kreuz und quer durch Europa von Portugal über Skandinavien bis Griechenland, legte 20.000 Kilometer zurück und überschritt dabei 33 Grenzen, um herauszufinden, wie wird die EU in den Mitgliedsländern gelebt, wie wird wo darüber gedacht und wie wird sie beurteilt?

In mehr als 30 Kapiteln berichtet Rühle von seinen Begegnungen und Erlebnissen, die eine besondere Brisanz erhielt, durch den kurz vor seiner Reise, mit Start am 10. März 2022 in Athen bis zum Endpunkt München am 23. Juni 2022, von Russland gestarteten Ukraine-Krieg. Denn das, was an gemeinsamem Europa über Jahrzehnte mühsam aufgebaut worden war, wirkte auf einmal noch kleiner und zerbrechlicher als es ohnehin bereits erschien. Was Alex Rühle dabei gesehen, erlebt und vor allem von seinen Gesprächspartnern, Bürger des jeweils besuchten Landes, über deren Sichtweise und der jeweiligen Nation auf die EU erfahren hat, ist absolut lesenswert und informativ. Es wird kurz die aktuelle gesellschafts-politische Gesamtsituation vor Ort umrissen und die engagierte Arbeit von Rühles Gesprächspartnern beschrieben. Zumeist sind es politische Aktivisten, die alleine oder mit einem kleinen Team gegen übermächtige Vertreter wirklich unschöner Verhältnisse kämpfen. Diese Aktivisten sind meist schon seit vielen Jahren dabei, kämpfen unverzagt gegen Hindernisse, aber oft ist ihnen die Desillusionierung deutlich anzumerken. Seine Schilderungen der Eindrücke, des alltäglichen Lebens in Athen beispielsweise verdeutlichen, was die Griechen wegen der rigiden, von außen auferlegten, Sparmaßnahmen erleiden mussten. Das und wie Viktor Orban mit Tricksereien die noch recht junge Demokratie Ungarns zu seinen Gunsten ausgehöhlt und aus welchen Gründen die politischen Entscheidungsträger Westeuropas Orbans Machenschaften nicht Einhalt gebieten, hat der Leser, der die Nachrichten verfolgt bereits gehört oder gelesen. Rühle schildert aber anschaulich und bestens verständlich, wie systematisch dabei vorgegangen wird. Gleiches gilt für die sukzessive Gleichschaltung des Rechtssystems in Polen durch die Regierungspartei PiS. Aber auch unbekanntere Dinge erfährt man in diesem Buch, zum Beispiel wie das französische Geschichtsbewusstsein der Besucher des Themenparks Puy du Fou manipuliert wird. Aber auch Positivbeispiele kommen nicht zu kurz: So schildert Rühle, wie die einstige belgische Problemstadt Mechelen mit hoher Kriminalitätsrate sowie vielfältigen Problemen, die durch Massenmigration hervorgerufen wurden, zu einem weltweit beachteten Vorzeigeort geworden ist. Heute ist der 90.000 Einwohner zählende Ort ein Musterbeispiel für gelungene Integration, in dem Menschen aus rund 140 Nationen zufrieden und in guter Nachbarschaft zusammenleben.

Was dieses Buch so lesenswert macht, ist die Vielfältigkeit, die ja auch die EU an sich auszeichnet: Rühle reiste nicht nur in Hauptstädte oder Metropolen, sondern auch bis in die tiefste Provinz, traf und redete sowohl mit Normalbürgern als auch Spitzenbeamten der Brüsseler und Straßburger EU-Institutionen, und hat damit ein spannendes und sehr umfassendes Porträt geschaffen. Rühle ist Vollblutreporter, sein Schreibstil und die Erzählweise machen das Buch bei aller Ernsthaftigkeit des Themas sehr unterhaltsam. Mit viel Recherche und persönlichem Einsatz ist so eine Mischung aus Tagebuch, Portraits und Essays entstanden fesselnd und bewegend. Ein anregendes, spannendes und zugleich persönliches Buch.

Europa – wo bist Du?

Alex Rühle

dtv Verlagsgesellschaft

Gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 416 Seiten, 25 Euro

ISBN: ‎978-3423283168

Weitere Informationen unter https://www.dtv.de/buch/europa-wo-bist-du-28316