M Cruise, ein Veranstalter aus Berlin, hat für 2023 erneut eine Gay Cruise aufgelegt. Diese führt vom 13. bis 20. Mai ab/bis Marseille

M Cruise, ein Veranstalter aus Berlin, hat für 2023 erneut eine Gay Cruise aufgelegt. Diese führt vom 13. bis 20. Mai ab/bis Marseille zu den französischen sowie italienischen Häfen Portoferraio, Civitavecchia, Livorno, Villefrance-sur-Mer und Calvi. Als Schiff wurde die Vasco da Gama von Nicko Cruises ausgesucht. Das Programm für die schwule Community sieht unter anderem eine Matrosen-Pool-Party und die Wahl zum „Mister Cruise“ vor. Vermarktet wird die Gay Cruise unter dem Namen „Spartacus“. Dies ist ein eingetragenes Label, welches es bereits seit den 1970er Jahren gibt und das damit einer der ältesten Gay Brands weltwei ist. Der Verkauf erfolgt online, aber auch über Reisebüros, die auch ohne Agenturnummer bei Nicko Cruises, Kunden einbuchen können und dann zehn Prozent Provision erhalten. Bis Ende August gelten Frühbucherpreise, der Einzelkabinenzuschlag beträgt lediglich 15 Prozent. Die Abfahrt ab Marseille ermöglicht es Gästen mit dem Wunsch nach einem geringen CO²-Ausstoß als Anreisemöglichkeit, die Bahn zu nutzen. Die Vasco da Gama kann  knapp 1.300 Passagiere beherbergen, von den insgesamt 630 Kabinen und Suiten zwischen 16 und 102 m² Größe sind nur 129 nach innen angelegt, alle anderen sind Außenkabinen, davon 150 mit Balkon. Wellness wird auf der Vasco da Gama groß geschrieben. Das neben dem Spa gelegene Gym ist 24 Stunden geöffnet und verfügt über jede Menge Geräte. Dazu zählen 11 Spinning Räder, 5 Stepper, 7 Laufbänder, 5 Sitzräder, 14 Kraftmaschinen, 2 Rudergeräte sowie eine große Auswahl an Freihanteln. Im Spa sind Trocken- und Dampfsauna im Reisepreis enthalten.

Das Bordprogramm auf der Spartacus besteht aus abwechslungsreichen Events und Parties, die über die vielfältigen Lounges, Bühnen und Pools verteilt sind  Themenparties lassen der Phantasie für Kostüme freien Lauf. Sie beginnen mit dem Ablegen des Schiffes am dreigeschossigen Heckpool, der mit einer aufwendigen Licht- und Soundtechnik ausgestattet wird. Folgende Themen sind geplant:

13.05. Sail away in White
14.05. Seetag mit Drag Party
15.05. Uniform inkl. Matrosen-Outfits
16.05. Show your neon at Disco Nights
17.05. Sneakers, Turnhosen, Muscleshirts für die Sports Nacht
18.05. Be my slut at Kinky
19.05. Bye bye in Rainbow Colors

Sollte die Wetterlage eine Heckparty nicht zulassen, geht es in den DOME Club auf Deck 12. Musikalisch reicht die Auswahl von Clubsounds über House bis zu Techno z.B. durch den Resident DJ Chriss Bekker.

Weitere  Informationen unter www.spartacus.cruises