Die Fährgesellschaft GNV gibt für Reisen zwischen Juni und September 2019 bis 12. November einen Frühbucherrabatt in Höhe von 30 Prozent.

Update 23.2.2022:  GNV hat ein weiteres Schiff in die Flotte aufgenommen: Die ehemalige Cap Finistére von Brittany Ferries. Das 2001 in Kiel gebaute Schiff bekommt den Namen GNV Spirit und wird im Mittelmeer fahren. Die GNV Spirit wiegt 32.728 Bruttotonnen, hat eine Länge von 203 Metern und eine Reisegeschwindigkeit von 29 Knoten. Das Unternehmen, das zur MSC-Gruppe gehört, betreibt 27 Linien im Mittelmeerraum: von und nach Sardinien, Sizilien, Spanien, Frankreich, Albanien, Tunesien, Marokko und Malta. In den nächsten Tagen wird die GNV SPIRIT in die Werft La Nuova Meccanica Navale in Neapel fahren, um für die nächste Saison gewartet zu werden. Das neue Schiff wird nicht nur die Transportkapazität des Unternehmens erhöhen, sondern auch das von GNV betriebene Streckennetz im Mittelmeer strategisch stärken. Das neueste Mitglied der Flotte bietet Platz für 500 Autos und eine Kapazität von 1.926 Laufmetern. Die GNV Spirit verfügt über komfortable Räumlichkeiten, die bis zu 1.595 Passagieren Platz bieten. Die Dienstleistungen und Angebote an Bord: 265 Kabinen, Aufzüge auf jedem Deck des Schiffes, Poolbereich, drei Bars an Bord, ein Restaurant, ein Kinderbereich, ein Shop sowie ein Haustierbereich.

Update 29.10.2018: Heute, am Montag, 29. Oktober, schaltet die Fährgesellschaft GNV ihre Mittelmeer-Strecken für Überfahrten bis Ende September 2019 zur Buchung frei. Für Reisen zwischen Juni und September gilt bis 12. November ein Frühbucherrabatt in Höhe von 30 Prozent. Als eines der größten im Mittelmeer tätigen italienischen Güter- und Passagierschifffahrtsunternehmen unterhält Grandi Navi Veloci eine Flotte von zwölf modern ausgestatteten Fährschiffen.

In Sizilien bietet GNV Fähren neben den wöchentlichen Strecken Civitavecchia – Palermo und Neapel – Termini Imerese sowie der Strecke Civitavecchia – Termini Imerese tägliche Verbindungen zwischen Genua und Palermo sowie zwischen Neapel und Palermo mit Abfahrt von beiden Häfen dienstags bis freitags und am Sonntag. Den ganzen Sommer über bis Mitte September 2018 wird zudem die Strecke Genua – Porto Torres (Sardinien) befahren. Daneben setzt GNV weiterhin auf die tägliche Verbindung nach Albanien mit der Strecke Bari – Durrës. Für die Verbindungen von und nach Marokko bietet das Unternehmen Abfahrten aus Italien für die Strecke Genua – Tanger, von Spanien auf den Strecken Barcelona –Tanger und Barcelona – Nador sowie aus Frankreich mit den Verbindungen Sète –Tanger und Sète – Nador. Für Tunesien werden die Verbindung Genua – Tunis zweimal wöchentlich und die wöchentlichen Abfahrten von Civitavecchia und Palermo nach Tunis bestätigt.

Die Strecke zwischen Genua und Porto Torres wird von einem der modernsten und komfortabelsten Fährschiffe von GNV, der Rhapsody, befahren.  Das 2015 rundum renovierte Schiff bietet  mit über 550 Kabinen, drei Bars und Restaurants Platz für bis zu 2.250 Passagiere und 700 Fahrzeuge. Geräumige und lichtdurchflutete Gemeinschaftsräume sowie zahlreiche neue Serviceleistungen sorgen für ein angenehmes Reiseerlebnis auf See. Mit dem „Food Pass“ und dem „Maxi Food Pass“ genießen Passagiere Frühstück, Mittag- und Abendessen an der Bordbar und im Selbstbedienungsrestaurant. Der Food Pass kostet 22,90 Euro und hat einen Wert von 30 Euro. Der Maxi Food Pass ist für  34,90 Euro erhältlich und hat einen Wert von 50 Euro. Beide Pässe sind bereits bei der Buchung zu erwerben.

Weitere Informationen unter www.gnv.com

Ursprungsmeldung: In der Sommersaison lockt das italienische Fährunternehmen GNV mit einem besonderen Sardinien-Angebot: Reisende, die die italienische Insel erkunden möchten, sparen bei Buchung einer Hin-und Rückfahrt  auf der Strecke von Genua nach Porto Torres im Reisezeitraum zwischen 18. Mai und 30. September 20 Prozent. Paaren und Familien wird bei Buchung der Reise ein weiterer Rabatt von 15 Prozent gewährt. Das Angebot von Grandi Navi Veloci ist bis einschließlich 2. Mai 2018 gültig.

Die Strecke zwischen Genua und Porto Torres ist vom 18. Mai bis zum 30. September 2018 in Betrieb und wird von einem der modernsten und komfortabelsten Fährschiffe von GNV, der Rhapsody, befahren.  Das 2015 rundum renovierte Schiff bietet  mit über 550 Kabinen, drei Bars und Restaurants Platz für bis zu 2.250 Passagiere und 700 Fahrzeuge. Geräumige und lichtdurchflutete Gemeinschaftsräume sowie zahlreiche neue Serviceleistungen sorgen für ein angenehmes Reiseerlebnis auf See.

So können Kunden bis zum 2. Mai zusätzlich einen Late-Check-Out- sowie einen Priority-Ausschiffungsservice auf der Strecke Genua-Porto Torres hinzubuchen. Mit der Late Check-Out-Option können Passagiere bequem bis 15 Minuten vor Ankunft am Hafen in ihren Kabinen bleiben, während der Priority-Ausschiffungsservice es Fahrgästen ermöglicht, mit ihrem Fahrzeug als erstes von Bord zu gehen. Im Juli und August werden zudem Tagesausflüge von Genua nach Porto Torres angeboten, um den Zeitplan flexibler gestalten und mehr Fährfahrten offerieren zu können.

GNV präsentiert dieses Jahr außerdem Neuheiten in der Bordverpflegung: Mit dem „Food Pass“ und dem „Maxi Food Pass“ genießen Passagiere Frühstück, Mittag- und Abendessen an der Bordbar und im Selbstbedienungsrestaurant. Der Food Pass kostet 22,90 Euro und hat einen Wert von 30 Euro. Der Maxi Food Pass ist für  34,90 Euro erhältlich und hat einen Wert von 50 Euro. Beide Pässe sind bereits bei der Buchung zu erwerben.

Weitere Informationen auf der Website unter www.gnv.com