Die HANSEATIC nature, das Expeditionsschiff der neuen Generation von Hapag-Lloyd Cruises, ist im Hamburger Hafen angekommen.  Auch das Schwesterschiff HANSEATIC inspiration sowie die beiden Luxusschiffe EUROPA und EUROPA 2 kehren zurück

Update 16.6.2021: Das Expeditionsschiff HANSEATIC nature von Hapag-Lloyd Cruises hat als erstes Kreuzfahrtschiff nach der corona-bedingten Kreuzfahrtpause den Hamburger Hafen verlassen und ist auf Reisen mit Kurs auf die norwegische Fjordwelt gegangen. Aufgrund der kleinen Schiffsgröße hat die HANSEATIC nature von den norwegischen Behörden eine Sondergenehmigung erhalten und darf mit maximal 200 Personen an Bord diese besonderen Entdeckerreisen ohne Landgang anbieten. Bis einschließlich 10. August sind acht dieser siebentätigen Panorama-Reisen durch die schmalen, von hohen Bergen umgebenden Fjorde geplant. Neu sind auch zwei Anschlussreisen. Nach den norwegischen Fjorden geht es für die HANSEATIC nature auf zwei jeweils 15-tägige Sommerexpeditionen in den Bottnischen Meerbusen bis hoch nach Schwedisch-Lappland. Die HANSEATIC nature ist nach dem Luxusschiff EUROPA 2 und der baugleichen HANSEATIC inspiration das dritte Schiff aus der Flotte von Hapag-Lloyd Cruises, das im Rahmen eines umfassenden Hygiene- und Präventionskonzeptes wieder in See sticht.

Umgeben von steilen Felswänden, tosenden Wasserfällen und mystischen Landschaften bahnt sich das kleine Expeditionsschiff seinen Weg entlang der norwegischen Küste auf acht einwöchigen Panorama-Reisen ohne Landgang. Gleich mehrere Fjorde stehen auf dem Programm, darunter der facettenreiche Hardangerfjord und Eidfjord. Zu den Höhepunkten zählt das Kreuzen im Sognefjord, dem mit über 200 Kilometern längsten Fjord Europas. Großzügig angelegte Decksflächen sowie der Umlauf am Bug, der „Nature walk“, versprechen einen freien Blick auf die Naturschauspiele. Während der Passagen teilen Experten an Bord kenntnisreich ihr Hintergrundwissen.

Sommerpremiere im Bottnischen Meerbusen: Ab dem 10. August geht es für die HANSEATIC nature auf einer neuen Expeditionsroute erstmalig durch die nördliche Ostsee, den Bottnischen Meerbusen, bis hinauf nach Schwedisch-Lappland. Während zwei 15-tägigen Expeditionen entdecken die Gäste kleine, unbekannte Ziele an den Küsten Nordschwedens. Die Engstelle in diesem Gebiet wird als „Kvarken“ (deutsch: Hals) bezeichnet. Die Schäreninseln im Kvarken-Archipel gehören zum Naturwelterbe, ebenso wie Schwedens einzige Steilküste, die Höga Kusten. Hier und im Schärengarten bei Öregrund sind Zodiacfahrten und Anlandungen im Expeditionsstil geplant. Aktive dürfen sich außerdem auf Wanderungen, Radtouren und Wassersport inmitten der vielfältigen Natur Lapplands freuen.

Aktivität und Genuss an Bord: Für sportliche Aktivitäten an Bord stehen ein Fitnessbereich mit Kursangebot sowie ein Außenpool zur Verfügung. Ein großzügiger Wellnessbereich lädt zum Entspannen ein. Drei Restaurants sorgen für das leibliche Wohl: ein Hauptrestaurant, ein Lido Restaurant mit Innen- und Außenbereich inklusive Grill sowie ein Spezialitätenrestaurant, das „Hamptons“, mit nordamerikanischen Spezialitäten.

Reisebeispiele

Panorama-Reise norwegische Fjordwelt mit Sognefjord von Hamburg nach Hamburg

Bei dieser Route ohne Landgang genießen die Gäste außergewöhnliche Perspektiven auf unterschiedliche Fjorde, angefangen von den zwei Meerengen bei Flekkefjord und im Fedafjord. Vorbei am steilen Lysefjord und seinen hellen Felswänden steuert das Schiff den Hardangerfjord an. Dieser erstreckt sich südlich von Bergen bis weit ins Landesinnere und präsentiert sich mit Wasserfällen, kleinen Almen und majestätischen Gebirgszügen. Auch die Ausläufer des Gletscher Folgefonna sind sichtbar. Die Farbenvielfalt und umgebende Ruhe machen den Reiz des Sognefjord aus. Der Lysefjord zählt zu den schönsten Norwegens.

Vom 27.07.2021 bis 03.08.2021 (7 Tage). Die Reise ist buchbar ab 3.790 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/reise-finden/NAT2145

Expedition Schwedisch-Lappland von Hamburg nach Hamburg

Auf dieser Sommerpremiere passiert die HANSETIC nature den Nord-Ostsee-Kanal und nimmt Kurs auf den Bottnischen Meerbusen bis hoch nach Lappland. Dabei geht es unter anderem zum Naturwelterbe Höga Kusten und dem Kvarken-Archipel. Echte Expeditionsgefühle erwartet die Gäste außerdem bei den geplanten Zodiacfahrten und Anlandungen auf Gotska Sandön, im Schärengarten bei Öregrund oder in der nördlichen Bottenwiek. Auch ein Besuch der schwedischen Hauptstadt Stockholm steht auf dem Programm.

Vom 10.08.2021 bis 25.08.2021 (15 Tage). Die Reise ist buchbar ab 8.190 Euro pro Person (Seereise, exklusive An- und Abreise). Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/reise-finden/NAT2147

 

 

Ursprungsmeldung: Die HANSEATIC nature, das Expeditionsschiff der neuen Generation von Hapag-Lloyd Cruises, ist im Hamburger Hafen angekommen.  Auch das Schwesterschiff HANSEATIC inspiration sowie die beiden Luxusschiffe EUROPA und EUROPA 2 kehren zurück und sind auf dem Weg in die Hansestadt. Alle drei sollen am 2. Mai in den Hafen einlaufen und dort vorerst liegen bis sie wieder ihren Fahrplan aufnehmen können. Die beiden Expeditionsschiffe HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration werden im Rahmen von Reparaturarbeiten bei Blohm+Voss liegen. Die EUROPA 2 nimmt ihren Liegeplatz in Altona und die EUROPA am O‘Swaldkai ein. Die BREMEN verbleibt weiterhin vor Auckland/Neuseeland.

Die HANSEATIC nature hatte zuvor in Bridgetown/Barbados Crew der Schwesternschiffe HANSEATIC inspiration und EUROPA abgeholt, um sie nach Hamburg zu bringen. Bereits seit dem 21. März sind alle Gäste der Hapag-Lloyd Cruises Flotte sicher und gesund zu Hause. Insgesamt holte der Kreuzfahrtveranstalter aufgrund der Corona-Pandemie rund 1.000 Gäste frühzeitig aus den unterschiedlichsten Teilen der Erde in ihre Heimat zurück. Bedingt durch den Wegfall der Linienflüge, mussten dafür auch Charterflüge organisiert werden.

Walk the Cruise – in 27 Tagen an Bord nach Hamburg gelaufen

Damit die Crew auch körperlich fit blieb, hatte die Besatzung der HANSEATIC nature ein Projekt gestartet: „Walk the Cruise“. Hierbei wurde die Gesamtdistanz der Reise von 7.600 Seemeilen, welche die HANSEATIC nature bis zu ihrer Ankunft im Heimathafen Hamburg zurücklegen musste, zu Fuß auf dem Rundkurs auf Deck 9 bewältigt. Dabei geht oder joggt jedes der 138 Crewmitglieder täglich 28 Runden zu je 135 Metern. Das entspricht 3,8 Kilometern. Der Wert wird in einer Liste dokumentiert. Am Ende der Reise, nach 27 Tagen, standen so rund 7.600 Seemeilen (14.084 Kilometer zu Buche).

Weitere Informationen unter https://www.hl-cruises.de/blog/coming-home-die-hanseatic-nature-erreicht-hamburg