Ab Januar 2022 erweitert Hurtigruten Expeditions das Reiseprogramm um Galapagos und ein neues einzigartiges Natur-Abenteuer an Bord der komplett modernisierten MS Santa Cruz II.

Ab Januar 2022 erweitert Hurtigruten Expeditions das Reiseprogramm um Galapagos und ein neues einzigartiges Natur-Abenteuer an Bord der komplett modernisierten MS Santa Cruz II. Die einzigartige Natur- und Tierwelt der isolierten Inselgruppe, die 1000 km vor der Küste Ecuadors liegt, fasziniert seit Jahrhunderten Reisende und Wissenschaftler. Um den Gästen einzigartige Erlebnisse zu bieten, arbeitet Hurtigruten Expeditions mit dem in Ecuador ansässigen Reiseanbieter “Metropolitan Touring” zusammen. Metropolitan Touring bietet seit rund 70 Jahren Expeditions-Seereisen rund um die 13 Galapagosinseln an und ermöglicht einmalige und faszinierende Begegnungen mit der Tierwelt.

Zum Start der Zusammenarbeit wird die MS Santa Cruz II vollständig modernisiert – einschließlich aller Suiten und Kabinen, der Explorer Lounge, des Speisesaals, der Bar und weiterer öffentlicher Bereiche. Im neu eingerichteten Science Center vermittelt das Expeditionsteam den Gästen ein noch tieferes Verständnis für die Natur- und Tierwelt, die sie erkunden. Beide Unternehmen setzen sich für nachhaltige Seereisen ein: Daher sind alle Galapagos Expeditions-Seereisen von Hurtigruten klimaneutral. Die Gäste von Hurtigruten Expeditions leisten einen direkten Beitrag zum Schutz der artenreichen Wälder im Nordwesten Ecuadors, die 2018 zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt wurden. Um das Expeditionserlebnis abzurunden, bietet Hurtigruten Expeditions komplette Reisepakete für Galapagos, inklusive Langstreckenflug und mehrtägigen Vorprogrammen zum Machu Picchu oder nach Quito, inklusive einer Tagestour zum Cotopaxi Nationalpark an.

Für die Saison 2022 hat Hurtigruten außerdem elf neue Reisen mit Expeditionscharakter aufgelegt. Die Schiffe MS Maud und MS Spitsbergen nehmen in der Saison 2022 Kurs auf die Britischen sowie Schottischen Inseln mit ihrer artenreichen Tierwelt. Die MS Maud bricht 2022 von Dover zu sieben Expeditionen rund um die Britischen Inseln auf. Hurtigruten Gäste erleben auf zwei speziell entworfenen Routen den britischen Archipel von seiner spannendsten Seite – der Seeseite. Zu den Höhepunkten der 13- und 15-tägigen Route zählen die größte Seevogelkolonie Nordirlands auf Rathlin Island, Stornoway, die Hauptstadt der Äußeren Hebriden, das spektakuläre Loch Linnhe oder die „Whisky Insel“ Islay. Mit Heimathafen Glasgow steuert die MS Spitsbergen in der Saison 2022 die Schottischen Inseln auf drei individuellen Routen an. Auf den 11- und 13-tägigen Expeditionen tauchen moderne Entdecker tief in die schottische Inselwelt ein. So zählt der Süßwassersee Loch Coruisk in den schottischen Highlands zu den abgelegensten Orten Großbritanniens. Die überwältigende Landschaft lädt zu Wanderungen und Kajaktouren ein. Auf den Shetland Inseln besuchen Gäste neben der Hafenstadt Lerwick auch die abgeschiedene Insel Fair Isle, die mit ihren roten Sandsteinklippen ein Paradies für Zugvögel ist.

Weitere Informationen zu den Galapagos-Expeditionen unter: www.hurtigruten.de