Die MSC Magnifica wird in Dschidda, Saudi-Arabien stationiert, von November 2021 bis März 2022 mit einwöchigen Kreuzfahrten im Roten Meer

Update 20.9.: Die MSC Bellissima wird auch für die Wintersaison 2021/2022 in Saudi-Arabien und im Roten Meer eingesetzt, nachdem sie in diesem Sommer sehr erfolgreich erstmals in der Region unterwegs war. Die MSC Bellissima ersetzt damit die MSC Magnifica, die bisher im kommenden Winter für die Region vorgesehen war.  Die Route für den Winter 2021/22 ist brandneu und bietet internationalen und einheimischen Gästen einzigartige Möglichkeiten, Saudi-Arabien, Jordanien und Ägypten an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu entdecken – mit Besuchen weltbekannter Kulturerbestätten und unberührter Strände sowie der Möglichkeit, in die reiche Geschichte und Tradition der Destinationen einzutauchen. Ab dem 30. Oktober 2021 wird die MSC Bellissima zu 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Dschidda aufbrechen und die Häfen Ra’s al-Abyad, Akaba für Petra in Jordanien, Safaga für Luxor in Ägypten, sowie al-Wadschh und Yanbu in Saudi-Arabien anlaufen.

Update 9.8.: Die MSC Bellissima wird bis Ende Oktober insgesamt 21 Reisen ab Dschidda, dem Handelszentrum Saudi-Arabiens, anbieten.  Das Schiff wurde 2019 in Dienst gestellt und wird 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten nach Safaga (bei Luxor in Ägypten) und Akaba (bei Petra in Jordanien) anbieten, bevor es zu seinem saudischen Heimathafen zurückkehrt. Die Sommerabfahrten ergänzen die bereits angekündigten Winterabfahrten 2021/22 im Roten Meer, die im November ab Dschidda starten. Die MSC Bellissima ist das achte Schiff von MSC Cruises, das den Kreuzfahrtbetrieb wiederaufnimmt. Weitere drei Schiffe bereiten sich auf zukünftige Reisen vor, so dass bis zum Ende des Sommers die Hälfte der Flotte wieder auf See sein wird.

MSC Cruises wird die MSC Magnifica in der nächsten Wintersaison in Saudi-Arabien stationieren. Heimathafen wird dann Dschidda werden, von wo von November 2021 bis März 2022 einwöchige Kreuzfahrten im Roten Meer starten. Dschidda ist der zweitgrößte Hafen im Nahen Osten mit einer historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Das Schiff wird siebentägige Kreuzfahrten im Roten Meer unternehmen. Die Kreuzfahrten werden in einer Kooperation mit Cruise Saudi durchgeführt. Cruise Saudi gehört zu 100 Prozent einem staatlichen Investmentfonds in Saudi-Arabien und soll die Kreuzfahrtindustrie im Rahmen der saudischen Tourismus-Offensive entwickeln. Fawaz Farooqui, Geschäftsführer von Cruise Saudi, und Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, unterzeichneten in der Hauptstadt Riad eine Rahmenvereinbarung. Bis zu 170.000 Kreuzfahrtgäste sollen im nächsten Winter neben dem Heimathafen Dschidda eine Auswahl von Häfen und Zielen in der Region anlaufen, dabei sind auch drei Häfen in Saudi-Arabien, darunter wöchentlich der Hafen von Al-Wadschh, Tor zum UNESCO-Weltkulturerbe Al Ula. Da das Königreich das erste Formel-1-Rennen im Land am 5. Dezember in Dschidda vorbereitet, werden die Passagiere der MSC Magnifica auch dieses Rennen verfolgen können.

Zusätzlich zu den Kreuzfahrten der MSC Magnifica im Roten Meer wird das Flaggschiff von MSC Cruises, die MSC Virtuosa, ihr Winterprogramm 2021 im Persischen Golf um einen Hafenstopp in Dammam erweitern, wo die UNESCO-Weltkulturerbestätte Al-Ahsa-Oase auf dem Programm steht. Die MSC Virtuosa wird dieses neue Ziel von Dezember 2021 bis März 2022 jede Woche anlaufen. Internationale Gäste werden Dschidda über direkte Flugverbindungen von den wichtigsten europäischen und internationalen Flughäfen erreichen können, die von Saudia, der Fluggesellschaft des Königreichs, angeflogen werden. Dank einer speziellen Partnerschaft werden die Flugpläne für die Kreuzfahrtgäste auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten der beiden Schiffe angepasst, um eine reibungslose An- und Abreise zu gewährleisten.

Weitere Informationen unter https://www.msccruises.de/news/schiffe-in-saudi-arabischen-gewaessern