Ab Ende August können Touristen auch von Wilhelmshaven aus Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland ansteuern

Ab Ende August können Touristen auch von Wilhelmshaven aus Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland ansteuern -allerdings nur einmal pro Woche: Ab dem 26. August fährt jeden Freitag der Katamaran “Adler Jet” der Reederei Adler & Eils. Die Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH sowie die Wangerland Touristik wollen die Verbindung in dieser Saison bis Oktober beibehalten. Bei guter Nachfrage soll die Fährverbindung künftig auch zweimal wöchentlich angeboten werden. Eine Fährverbindung zwischen Wilhelmshaven und Helgoland bestand seit 2015 nicht mehr. Die Fahrt mit der “Adler Jet” soll knapp zwei Stunden dauern, der 41 Meter lange Katamaran hat eine Maschineleistung von 6.300 PS, der das Schiff auf eine Höchstgeschwindigkeit von 34 Knoten (63 km/h) bringen kann. Im normalen Fahrtbetrieb werden dauerhaft 24 kn erreicht. Zugelassen sind bis zu 214 Passagiere, die auf dem Hauptdeck Platz nehmen können, teilweise mit Tischen. An Bord stehen unter anderem ein Kiosk, ein Kinderspielbereich und Stauraum für Gepäck zur Verfügung. Im Heckbereich befindet sich ein Laderaum für bis zu 30 Europaletten, die über zwei Krane be- und entladen werden können. An Bord werden Snacks und Getränke angeboten wie frisch von Hand belegte Fischbrötchen, leckere Kuchen und Kaffeespezialitäten oder Eisvariationen.

Weitere Informationen unter https://www.adler-eils.de/schiffstouren/helgoland/

Auch die Fähre ab Hamburg ist wieder im Einsatz:  Der Katamaran, der Helgoland und Hamburg verbindet fährt ab sofort wieder täglich von der Hansestadt über Cuxhaven zu Deutschlands einziger Hochsee-Insel. In den vergangenen beiden Jahren hatte der Halunder Jet seine Fahrten wegen der Corona-Pandemie seine Saison erheblich verkürzt. In diesem Jahr kann der Katamaran auch wieder mit seiner vollen Auslastung von bis zu 680 Passagieren fahren.