Die Norwegian Prima wird ab Sommer 2022 den Betrieb aufnehmen: 295 Meter lang, 142.500 BRZ und kann 3.215 Gäste beherbergen.

Update 1.10.2021: Die Norwegian Prima, erstes der sechs Schiffe der neuen Prima-Klasse von NCL, wird zur Bühne des für den Tony Award® nominierten Musicals „Summer: The Donna Summer Musical”. Die Norwegian Prima wird ihren Gästen zahlreiche Kreuzfahrt-Premieren und brandneue Attraktionen an Bord präsentieren, darunter ein weltweit einzigartiges, dreistöckiges Theater, das sich in einen Nachtclub im Vegas-Stil verwandeln lässt sowie eine Freefall-Rutsche und die größte Kartbahn auf See. Das Powerhouse-Produktionsteam, das die Musicalproduktion „Jersey Boys“ ins Leben gerufen hat, die derzeit auf der Norwegian Bliss zu sehen ist, hat auch „Summer: Das Donna Summer Musical” produziert. Es erzählt die Geschichte von Donna Summers kometenhaftem Aufstieg vom jungen Starlet zur Queen of the Disco mit mehr als 20 von Summers Mega-Disco-Hits, darunter „Bad Girls“, „Last Dance” und „Hot Stuff“. Die 75-minütige, mitreißende Inszenierung feiert Premiere auf See: Das Theater verwandelt sich in eine Disco, und die Gäste werden Teil der Show und können zu Summers legendären Disco-Medleys tanzen. Vom Disco-Glamour von „Summer“ bis zu den Neonlichtern von „Light Balance Universe” mit Light Balance, bekannt aus „Deutschland sucht den Superstar“ und Gewinner des goldenen Buzzers im amerikanischen Äquivalent „America’s Got Talent”, bringt die einzigartige Tanzcrew ihre atemberaubenden visuellen Effekte und ihren Stil auf die Norwegian Prima.  Die Gäste erleben hochenergetische Choreografien und Akrobatik und nehmen an einer Show für alle Sinne teil. Zentrum aller Shows und Live-Acts auf der Norwegian Prima ist das dreistöckige Prima Theater. Der Veranstaltungsort wurde so konzipiert, dass die Performance-Bühne im Handumdrehen in eine weitläufige Tanzfläche verwandelt werden kann. Das Theater verfügt über eine flexible, individuell anpassbare Sitzanordnung und eine großzügige, bewegliche LED-Leinwand, die sich von der Decke herabsenkt und fast die Hälfte des Veranstaltungsortes einnimmt. Der extravagante Nachtclub ist mit einer besonderen Technologie ausgestattet und bietet Besuchern viele innovative Spezial- und Lichteffekte und so lässt sich auf der Tanzfläche bis spät in die Nacht tanzen.

Interaktive Gameshows 

Norwegian Prima setzt mit der Einführung der interaktiven LIVE on NCL-Gameshow-Erlebnisse neue Maßstäbe für Entertainment auf See. Diese Gameshow-Produktionen aus dem Hause von Fremantle Media   ermöglichen es dem Publikum, Teil der Show zu sein und attraktive Hauptpreise zu gewinnen:

  • „The Price is Right LIVE on NCL“: Hier können die Gäste Beträge bieten, um sich für eine Tombola zu qualifizieren und die Chance zu haben, das Glücksrad zu drehen, um einen großen Gewinn zu erzielen.
  • „Supermarket Sweep LIVE on NCL“: Das Prima Theater verwandelt sich in einen Supermarkt, in dem die Teilnehmer in Teams durch die Gänge rennen und sich in einer rasanten Spielshow in Produktwissen und Geschwindigkeit messen.
  • „Press Your Luck LIVE on NCL”: Das Spielformat bringt Spannung in den Klassiker unter den amerikanischen Familienspielen. Die Gäste müssen an einer großen Tafel Quizfragen beantworten und hoffen auf einen Hauptgewinn.
  • „Beat the Clock LIVE on NCL”: Hierbei handelt es sich um das ultimative Wettbewerbsspiel, bei dem die Gäste im Team Glück, Schnelligkeit und Strategie brauchen, um lustige Herausforderungen zu meistern – im Wettlauf mit der Zeit.

Als einzige Kreuzfahrtreederei, die ihren Gästen Go-Karts auf See bietet, geht NCL auf der Norwegian Prima einen Schritt weiter: Prima Speedway ist größer und die erste Rennstrecke über drei Etagen.  Der Prima Speedway verfügt über eine längere Gerade mit einer Streckenlänge von 420 Metern und ist insgesamt 22 Prozent länger als die derzeitig längste Kartbahn auf der Norwegian Encore. Der Speedway führt um und durch den Schornstein des Schiffes und bietet 14 spannende Kurven, in denen 15 Fahrer gleichzeitig auf hoher See mit Geschwindigkeiten von mehr als 50 Kilometer pro Stunde fahren können. Nach dem ultimativen Nervenkitzel können sich die Rennfahrer in der neuen Prima Speedway Bar unterhalb der Rennstrecke entspannen.

Für Gäste, die einen Adrenalinkick auf See suchen, bietet die Norwegian Prima „The Drop“, die weltweit erste Trockenrutsche mit freiem Fall, auf der die Gäste einen freien Fall über zehn Etagen erleben – Gäste erleben die volle Stärke der Schwerkraft. Auf den Nervenkitzel folgt das Wettrutschen auf zwei parallel verlaufenden Trockenrutschen „The Rush“.

Der beliebte virtuelle Indoor-Gaming-Komplex von NCL, der Galaxy Pavilion, wird ebenfalls erweitert und bietet den Gästen 14 Attraktionen zur Auswahl: darunter vier neue Simulator-Erlebnisse, die nur auf der Norwegian Prima verfügbar sind, zwei verschiedene Escape Rooms und eine Topgolf Swing Suite – die einzige ihrer Art auf See. Die Topgolf Swing Suite ermöglicht ein intensives Spiel- und Gemeinschaftserlebnis mit einer Vielzahl von Topgolf-Spielen, weltbekannten virtuellen Golfplätzen und Multiplayer-Spielen. Die Topgolf Swing Suite ist mit der Technologie des Full Swing Golfsimulators ausgestattet, dem gleichen Simulator, der auch von PGA-Tour-Profis wie Tiger Woods und Jon Rahm genutzt wird.

An Bord der Norwegian Prima wird es zusätzliche Aktivitäten für Gäste aller Altersstufen geben: The Bull’s Eye, eine Variante des klassischen Dartspiels mit einem ausgeklügelten Video-Tracking-System, das automatisch die Punktzahl jedes Gastes berechnet und sofortige Spielwiederholungen bietet. Neu ist auch Tee Time, eine innovative Version von Minigolf, bei der die Gäste neun interaktive Bahnen in einer Vegas-ähnlichen Kulisse genießen können und die Chance haben, tolle Preise zu gewinnen.

Der Spaß im Wasser kommt nicht zu kurz auf der Norwegian Prima mit der ersten Wasserrutsche der Marke Tidal Wave – auf der Suche nach der perfekten Welle. Entspannung bieten zwei Infinity-Whirlpools und ein Wasserfall. Der Vibe Beach Club mit Bar und Infinity-Whirlpools ist ausschließlich erwachsenen Gästen vorbehalten.

Syd Norman’s Pour House, der bei den Gästen beliebte Classic-Rock-Club an Bord, feiert sein Comeback auf der Norwegian Prima, nachdem das Konzept erstmals 2018 auf der Norwegian Breakaway vorgestellt wurde. Der Club verfügt über eine erstklassige Hausband, die die größten Rocksongs aller Zeiten von Aerosmith bis Led Zeppelin spielt.

Für Humor auf hoher See sorgt der Comedy-Club Improv at Sea, der Stand-up-Performances zum Thema “Science of Comedy” präsentiert.

 Heimathafen der Norwegian Prima in Galveston, Texas 

Nachdem die Norwegian Prima ihr Einführungsjahr als neuestes Schiff der Branche abgeschlossen hat, wird sie in der Wintersaison 2023 und 2024 als einziges Schiff siebentägige Reisen in die westliche Karibik ab Galveston, Texas, anbieten. Auf jeder Route werden vier Häfen angelaufen: Die Norwegian Prima wird die mexikanischen Häfen Costa Maya und Cozumel, Harvest Caye, die Privatinsel in der Karibik in Belize, die NCL-Gästen exklusiv vorbehalten ist sowie die Insel Roatan in Honduras anlaufen mit einer Verweildauer von acht bis neun Stunden in den jeweiligen Häfen.

Die Norwegian Prima, die im Sommer 2022 ihren Betrieb aufnimmt, wird 295 Meter lang sein, mehr als 142.000 Bruttoregistertonnen haben und 3.215 Gäste bei Doppelbelegung beherbergen können.

Ursprungsmeldung: Die Norwegian Prima, das erste der sechs Schiffe der neuen Prima-Klasse von Norwegian Cruise Line, wird ab Sommer 2022 den Betrieb aufnehmen.  Sie ist 295 Meter lang, die Bruttoraumzahl beträgt 142.500 und kann 3.215 Gäste bei Doppelbelegung beherbergen. Das Schiff wird den Gästen mehr Platz für jeden einzelnen Passagier, ein anspruchsvolles und modernes Design, eine Vielzahl von neuen Erlebnissen sowie außergewöhnlichen Service bieten.

Die Norwegian Prima wurde vom italienischen Schiffbauer Fincantieri in Marghera, Italien, gebaut und verfügt über eine auffällige Rumpfbemalung, die vom italienischen Graffiti-Künstler Manuel Di Rita, allgemein bekannt als “Peeta”, entworfen wurde. Zum ersten Mal auf einem NCL-Schiff erstreckt sich die eindrucksvolle Rumpfbemalung bis zu den vorderen Aufbauten des Schiffes. Zu den Weltklasse-Architekten, die an der Gestaltung der Norwegian Prima mitgewirkt haben, gehören der italienische Designer Piero Lissoni sowie die renommierten Architekturbüros Rockwell Group, SMC Design, Tillberg Design of Sweden, YSA DESIGN und das in Miami ansässige Studio Dado, die die Ästhetik der verschiedenen Restaurants, Kabinen und öffentlichen Bereiche an Bord konzipiert und gestaltet haben.

Die Norwegian Prima wird mit hohem Personal-Gast-Verhältnis und viel Platz für den einzelnen Gast ein unvergleichliches Gästeerlebnis schaffen und setzt damit in der Premium-Kreuzfahrtkategorie neue Maßstäbe. Sie wird mit 13 Suitenkategorien die größte Vielfalt an Suiten auf See bieten, mit den größten Drei-Schlafzimmer-Suiten aller neuen Kreuzfahrtschiffe und den bisher größten Innen-, Meerblick- und Balkonkabinen der Reederei, einschließlich der bisher größten Bäder und Duschen für die Standard-Kabinenkategorien. Die Norwegian Prima wird auch die größte Außendeckfläche aller neuen Kreuzfahrtschiffe bieten, einschließlich mehr Pooldeckfläche als alle anderen Schiffe der NCL-Flotte, sowie mehrere Infinity-Pools und weitläufige Außenbereiche, die es den Gästen ermöglichen, die Aussicht auf das Meer, die Meeresbrise und eine Vielzahl an außergewöhnlichen Erlebnissen zu genießen.

Der neuartige Haven by Norwegian™- Bereich

The Haven by Norwegian™ wurde auf der Norwegian Prima zum exklusivsten und zentral gelegensten Suitenkomplex der Reederei ausgebaut, um den Gästen ein unvergleichliches Erlebnis auf einer luxuriösen Kreuzfahrt zu bieten. Auf acht Decks mit Suiten und Gemeinschaftsbereichen bietet der Schiff-im-Schiff-Komplex, zu dem man nur mit Schlüsselkarte Zutritt hat, den Gästen private Annehmlichkeiten, spezielle Services und luxuriöse Unterkünfte an Bord. Zum ersten Mal hat Norwegian Cruise Line alle 107 Haven-Suiten an das Heck (den hinteren Teil des Schiffes) verlegt, in unmittelbarer Nähe zu privaten Aufzügen, die ausschließlich für The Haven-Gäste reserviert sind. Diese Aufzüge führen direkt in die Gemeinschaftsbereiche von The Haven- auf den Decks 16 und 17. NCL hat das Design des luxuriösen Schiff-im-Schiff-Komplexes so weiterentwickelt, dass es offener als je zuvor zum Meer hin ist: So bietet sich erstmalig von jedem Gemeinschaftsbereich des The Haven-Komplexes ein atemberaubender Blick auf das Meer und die Destination. Der Haven Courtyard auf der Norwegian Prima wurde in ein weitläufiges Haven Sundeck umgewandelt, das einen beeindruckenden neuen Infinity-Pool mit Blick auf das Kielwasser des Schiffes und einen neuen Außen-Spa-Bereich mit einer gläsernen Sauna und einem Abkühlraum bietet. Alle Bereiche und Suiten im The Haven-Bereich wurden von Piero Lissoni, einem der bedeutendsten Designer Italiens, entworfen und setzen neue Maßstäbe für exklusives Design. Lissoni lieferte ein elegantes und anspruchsvolles Design für das The Haven Sundeck, The Haven Restaurant, The Haven Lounge & Bar und das Outdoor Spa: Sauna und Abkühlraum.

Outdoor-Erlebnis auf dem Ocean Boulevard

Mit der Einführung des Ocean Boulevard hat NCL seine branchenweit wegweisende Flaniermeile “The Waterfront” neugestaltet, indem die Fläche verdoppelt wurde und nun eine noch größere Vielfalt an Erlebnissen und Restaurantoptionen als je zuvor zur Verfügung steht. Der Ocean Boulevard, der sich auf Deck acht befindet, erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 4.000 Quadratmetern über das gesamte Deck und ermöglicht es den Gästen, um das gesamte Schiff herumzugehen und einen einmaligen Blick auf den Ozean zu genießen, während sie die Möglichkeit haben, an zahlreichen außergewöhnlichen Aktivitäten im Freien teilzunehmen.

Die Geschmäcker der Welt in der Indulge Food Hall

Als Teil der vielseitigen Erlebnisse, die auf dem Ocean Boulevard angeboten werden, hat NCL mit der Indulge Food Hall die erste gehobene Open-Air-Food Hall der Marke eingeführt. Die Indulge Food Hall wurde geschaffen, um das kulinarische Erlebnis der Gäste auf der Norwegian Prima noch zu steigern. Sie bietet den Besuchern eine Vielzahl von Menüs aus verschiedenen kulinarischen Strömungen sowie eine Auswahl an Innen- und Außensitzplätzen. NCLs allererste farbenfrohe Food Hall wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und bietet elf Stationen, die die Gäste mit einer Vielzahl an landestypischen Speisen aus den Küchen der Welt verwöhnt. Darunter findet sich das Coco’s, das handgemachte süße Leckereien serviert, Q Texas Smokehouse, das amerikanisches Southern Comfort Food und Barbecue anbietet, sowie ein Starbucks-Café. Neu an Bord eines NCL-Schiffes sind die Seaside Rotisserie, die eine große Auswahl an Gerichten vom Grill anbietet; Nudls serviert Nudelgerichte aus der ganzen Welt, von der italienischen bis zur thailändischen Küche; Tamara, das klassische indische Gerichte und verschiedene vegetarische Optionen anbietet; The Latin Quarter, das klassische lateinamerikanische Gerichte mit einem besonderen Touch serviert; Tapas Food Truck, der gehobenes, spanisch inspiriertes Street Food zubereitet; Garden Kitchen, bei dem Gäste individuelle Salate mit mehr als zwei Dutzend Zutaten zur Auswahl bestellen können; Just Desserts, das klassische Desserts wie Torten und Kuchen anbietet und Just Ice Cream, das alle Lieblingseissorten der Gäste und ausgefallene und kreative Eiskreationen serviert.

Gehobene Gastronomie auf dem Ocean Boulevard

Das kulinarische Angebot auf dem Ocean Boulevard der Norwegian Prima wird um drei weitere Restaurants erweitert, die sowohl Innen- als auch Außenplätze bieten, darunter das Onda by Scarpetta, Los Lobos und The Local Bar & Grill. Das Onda by Scarpetta, das 2019 auf der Norwegian Encore sein Debüt feierte und auch auf der Norwegian Spirit zu finden ist, wird die vielfältigen und intensiven Aromen präsentieren, für die die modernen italienischen, preisgekrönten Scarpetta-Restaurants an Land bekannt sind. Das Restaurant, das vom angesehenen Architekturbüro Studio Dado entworfen wurde, bietet eine elegante Atmosphäre, modernes Design und einen weitläufigen Innen- und Außenbereich mit Meerblick. Los Lobos, das erstklassige mexikanische Restaurant der Marke, kehrt auf die Norwegian Prima zurück und bietet traditionelle mexikanische Aromen in in einem modernen zeitgenössischen Design, das ebenfalls von Studio Dado entworfen wurde. Das neu gestaltete Local Bar & Grill in gehobener Beach-Club-Atmosphäre bietet Live-Musik, bei der die Gäste entspannen und Cocktails sowie klassische Americana-Küche genießen können.

Ein Tag auf dem Ocean Boulevard: The Concourse, Infinity Beach, Oceanwalk und La Terraza

Mit der Norwegian Prima feiert die Reederei noch weitere Premieren für die Marke, so zum Beispiel mit The Concourse, einem Skulpturengarten im Freien, einer Art Wall des berühmten Künstlers David Harber und sechs Installationen von Alexander Krivosheiw, die von antiker Mythologie und zeitgenössischen abstrakten Formen inspiriert sind. Der Skulpturengarten mit den Kunstwerken im Wert von über 2 Millionen Dollar bietet insbesondere zum Sonnenuntergang atemberaubende Lichteffekte und lädt zum Flanieren und zu einer Fotosession ein. Die Gäste können sich auch am Infinity Beach entspannen, der mit zwei Infinity-Pools ausgestattet ist, einer auf jeder Seite des Schiffes und nahe der Meeresoberfläche. Auch mit den beiden Oceanwalk-Glasbrücken feiert die Reederei Premiere: Die durchsichtigen Brücken geben den Gästen das Gefühl über dem Wasser zu schweben und bieten ihnen atemberaubende Ausblicke. In der Open-Air-Lounge, La Terraza, können die Gäste in malerischem Ambiente unter sternenklarem Himmel den Ausblick auf das Meer genießen.

Weitere Informationen unter www.ncl.com