Die Norwegian Prima wird ab Sommer 2022 den Betrieb aufnehmen: 295 Meter lang, 142.500 BRZ und kann 3.215 Gäste beherbergen.

Die Norwegian Prima, das erste der sechs Schiffe der neuen Prima-Klasse von Norwegian Cruise Line, wird ab Sommer 2022 den Betrieb aufnehmen.  Sie ist 295 Meter lang, die Bruttoraumzahl beträgt 142.500 und kann 3.215 Gäste bei Doppelbelegung beherbergen. Das Schiff wird den Gästen mehr Platz für jeden einzelnen Passagier, ein anspruchsvolles und modernes Design, eine Vielzahl von neuen Erlebnissen sowie außergewöhnlichen Service bieten.

Die Norwegian Prima wurde vom italienischen Schiffbauer Fincantieri in Marghera, Italien, gebaut und verfügt über eine auffällige Rumpfbemalung, die vom italienischen Graffiti-Künstler Manuel Di Rita, allgemein bekannt als “Peeta”, entworfen wurde. Zum ersten Mal auf einem NCL-Schiff erstreckt sich die eindrucksvolle Rumpfbemalung bis zu den vorderen Aufbauten des Schiffes. Zu den Weltklasse-Architekten, die an der Gestaltung der Norwegian Prima mitgewirkt haben, gehören der italienische Designer Piero Lissoni sowie die renommierten Architekturbüros Rockwell Group, SMC Design, Tillberg Design of Sweden, YSA DESIGN und das in Miami ansässige Studio Dado, die die Ästhetik der verschiedenen Restaurants, Kabinen und öffentlichen Bereiche an Bord konzipiert und gestaltet haben.

Die Norwegian Prima wird mit hohem Personal-Gast-Verhältnis und viel Platz für den einzelnen Gast ein unvergleichliches Gästeerlebnis schaffen und setzt damit in der Premium-Kreuzfahrtkategorie neue Maßstäbe. Sie wird mit 13 Suitenkategorien die größte Vielfalt an Suiten auf See bieten, mit den größten Drei-Schlafzimmer-Suiten aller neuen Kreuzfahrtschiffe und den bisher größten Innen-, Meerblick- und Balkonkabinen der Reederei, einschließlich der bisher größten Bäder und Duschen für die Standard-Kabinenkategorien. Die Norwegian Prima wird auch die größte Außendeckfläche aller neuen Kreuzfahrtschiffe bieten, einschließlich mehr Pooldeckfläche als alle anderen Schiffe der NCL-Flotte, sowie mehrere Infinity-Pools und weitläufige Außenbereiche, die es den Gästen ermöglichen, die Aussicht auf das Meer, die Meeresbrise und eine Vielzahl an außergewöhnlichen Erlebnissen zu genießen.

Der neuartige Haven by Norwegian™- Bereich

The Haven by Norwegian™ wurde auf der Norwegian Prima zum exklusivsten und zentral gelegensten Suitenkomplex der Reederei ausgebaut, um den Gästen ein unvergleichliches Erlebnis auf einer luxuriösen Kreuzfahrt zu bieten. Auf acht Decks mit Suiten und Gemeinschaftsbereichen bietet der Schiff-im-Schiff-Komplex, zu dem man nur mit Schlüsselkarte Zutritt hat, den Gästen private Annehmlichkeiten, spezielle Services und luxuriöse Unterkünfte an Bord. Zum ersten Mal hat Norwegian Cruise Line alle 107 Haven-Suiten an das Heck (den hinteren Teil des Schiffes) verlegt, in unmittelbarer Nähe zu privaten Aufzügen, die ausschließlich für The Haven-Gäste reserviert sind. Diese Aufzüge führen direkt in die Gemeinschaftsbereiche von The Haven- auf den Decks 16 und 17. NCL hat das Design des luxuriösen Schiff-im-Schiff-Komplexes so weiterentwickelt, dass es offener als je zuvor zum Meer hin ist: So bietet sich erstmalig von jedem Gemeinschaftsbereich des The Haven-Komplexes ein atemberaubender Blick auf das Meer und die Destination. Der Haven Courtyard auf der Norwegian Prima wurde in ein weitläufiges Haven Sundeck umgewandelt, das einen beeindruckenden neuen Infinity-Pool mit Blick auf das Kielwasser des Schiffes und einen neuen Außen-Spa-Bereich mit einer gläsernen Sauna und einem Abkühlraum bietet. Alle Bereiche und Suiten im The Haven-Bereich wurden von Piero Lissoni, einem der bedeutendsten Designer Italiens, entworfen und setzen neue Maßstäbe für exklusives Design. Lissoni lieferte ein elegantes und anspruchsvolles Design für das The Haven Sundeck, The Haven Restaurant, The Haven Lounge & Bar und das Outdoor Spa: Sauna und Abkühlraum.

Outdoor-Erlebnis auf dem Ocean Boulevard

Mit der Einführung des Ocean Boulevard hat NCL seine branchenweit wegweisende Flaniermeile “The Waterfront” neugestaltet, indem die Fläche verdoppelt wurde und nun eine noch größere Vielfalt an Erlebnissen und Restaurantoptionen als je zuvor zur Verfügung steht. Der Ocean Boulevard, der sich auf Deck acht befindet, erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 4.000 Quadratmetern über das gesamte Deck und ermöglicht es den Gästen, um das gesamte Schiff herumzugehen und einen einmaligen Blick auf den Ozean zu genießen, während sie die Möglichkeit haben, an zahlreichen außergewöhnlichen Aktivitäten im Freien teilzunehmen.

Die Geschmäcker der Welt in der Indulge Food Hall

Als Teil der vielseitigen Erlebnisse, die auf dem Ocean Boulevard angeboten werden, hat NCL mit der Indulge Food Hall die erste gehobene Open-Air-Food Hall der Marke eingeführt. Die Indulge Food Hall wurde geschaffen, um das kulinarische Erlebnis der Gäste auf der Norwegian Prima noch zu steigern. Sie bietet den Besuchern eine Vielzahl von Menüs aus verschiedenen kulinarischen Strömungen sowie eine Auswahl an Innen- und Außensitzplätzen. NCLs allererste farbenfrohe Food Hall wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und bietet elf Stationen, die die Gäste mit einer Vielzahl an landestypischen Speisen aus den Küchen der Welt verwöhnt. Darunter findet sich das Coco’s, das handgemachte süße Leckereien serviert, Q Texas Smokehouse, das amerikanisches Southern Comfort Food und Barbecue anbietet, sowie ein Starbucks-Café. Neu an Bord eines NCL-Schiffes sind die Seaside Rotisserie, die eine große Auswahl an Gerichten vom Grill anbietet; Nudls serviert Nudelgerichte aus der ganzen Welt, von der italienischen bis zur thailändischen Küche; Tamara, das klassische indische Gerichte und verschiedene vegetarische Optionen anbietet; The Latin Quarter, das klassische lateinamerikanische Gerichte mit einem besonderen Touch serviert; Tapas Food Truck, der gehobenes, spanisch inspiriertes Street Food zubereitet; Garden Kitchen, bei dem Gäste individuelle Salate mit mehr als zwei Dutzend Zutaten zur Auswahl bestellen können; Just Desserts, das klassische Desserts wie Torten und Kuchen anbietet und Just Ice Cream, das alle Lieblingseissorten der Gäste und ausgefallene und kreative Eiskreationen serviert.

Gehobene Gastronomie auf dem Ocean Boulevard

Das kulinarische Angebot auf dem Ocean Boulevard der Norwegian Prima wird um drei weitere Restaurants erweitert, die sowohl Innen- als auch Außenplätze bieten, darunter das Onda by Scarpetta, Los Lobos und The Local Bar & Grill. Das Onda by Scarpetta, das 2019 auf der Norwegian Encore sein Debüt feierte und auch auf der Norwegian Spirit zu finden ist, wird die vielfältigen und intensiven Aromen präsentieren, für die die modernen italienischen, preisgekrönten Scarpetta-Restaurants an Land bekannt sind. Das Restaurant, das vom angesehenen Architekturbüro Studio Dado entworfen wurde, bietet eine elegante Atmosphäre, modernes Design und einen weitläufigen Innen- und Außenbereich mit Meerblick. Los Lobos, das erstklassige mexikanische Restaurant der Marke, kehrt auf die Norwegian Prima zurück und bietet traditionelle mexikanische Aromen in in einem modernen zeitgenössischen Design, das ebenfalls von Studio Dado entworfen wurde. Das neu gestaltete Local Bar & Grill in gehobener Beach-Club-Atmosphäre bietet Live-Musik, bei der die Gäste entspannen und Cocktails sowie klassische Americana-Küche genießen können.

Ein Tag auf dem Ocean Boulevard: The Concourse, Infinity Beach, Oceanwalk und La Terraza

Mit der Norwegian Prima feiert die Reederei noch weitere Premieren für die Marke, so zum Beispiel mit The Concourse, einem Skulpturengarten im Freien, einer Art Wall des berühmten Künstlers David Harber und sechs Installationen von Alexander Krivosheiw, die von antiker Mythologie und zeitgenössischen abstrakten Formen inspiriert sind. Der Skulpturengarten mit den Kunstwerken im Wert von über 2 Millionen Dollar bietet insbesondere zum Sonnenuntergang atemberaubende Lichteffekte und lädt zum Flanieren und zu einer Fotosession ein. Die Gäste können sich auch am Infinity Beach entspannen, der mit zwei Infinity-Pools ausgestattet ist, einer auf jeder Seite des Schiffes und nahe der Meeresoberfläche. Auch mit den beiden Oceanwalk-Glasbrücken feiert die Reederei Premiere: Die durchsichtigen Brücken geben den Gästen das Gefühl über dem Wasser zu schweben und bieten ihnen atemberaubende Ausblicke. In der Open-Air-Lounge, La Terraza, können die Gäste in malerischem Ambiente unter sternenklarem Himmel den Ausblick auf das Meer genießen.

Weitere Informationen unter www.ncl.com