Regent Seven Seas hat den Namen des neuen Schiffes bekannt gegeben: Seven Seas Grandeur, sie wird im vierten Quartal 2023 ausgeliefert

Update 3.10.: Auf der Seven Seas Grandeur, die im November 2023 in See stechen soll, hat die Luxusreederei eine einzigartige Suite geplant, die 11.000 US-Dollar pro Nacht kosten soll. Die Suite verfügt auch über einen eigenen SPA-Bereich mit Sauna, einem Dampfbad und einem Behandlungsbereich, in dem die anspruchsvollen Gäste mit unbegrenzten, kostenlosen Wellness-Behandlungen verwöhnt werden. Die meisterhafte Handwerkskunst, die sich durch die gesamte Suite zieht, spiegelt sich auch im Master-Badezimmer wider, in dem allein neun verschiedene Marmorsorten verwendet wurden. Der In-Suite-Spa-Bereich enthält eine „Juwelenschachtel”-Dusche in der Mitte des Badezimmers, eine Whirlpool-Badewanne mit beheizten Liegen, Sauna, Dampfbad sowie eine Auswahl an luxuriösen Badezusätzen – darunter Seifen und Lotionen von Bottega Veneta, Guerlain und L’Occitane.

Ausstattung und Annehmlichkeiten

Jedes Element der Regent Suite wurde wie ein Kunstwerk behandelt, von den hochwertigsten Textilien bis hin zu den handverlesenen Möbeln. Die Suite verfügt über ein Master-Schlafzimmer mit einem extravaganten Himmelbett, das mit einer Hästens Vividus-Matratze ausgestattet ist, sowie über zweieinhalb Badezimmer mit Marmor- und Steindetails und ein geräumiges Wohnzimmer mit einer individuell eingerichteten Bar und einem Esszimmer. Die Suite bietet außerdem einen ungehinderten 270-Grad-Blick von der 114 Quadratmeter großen, umlaufenden Veranda auf den Bug des Schiffes. Gäste können diese atemberaubende Aussicht entweder an Deck in ihrem eigenen Tresse-Minipool oder im neuen gläsernen Salon mit Oberlicht genießen, der Gästen besondere Entspannung bietet.

Die Regent Suite, die Platz für bis zu sechs Gäste bietet, verfügt über ein separates Gästezimmer mit eigenem Bad. Zur weiteren Ausstattung gehören drei begehbare Kleiderschränke sowie die exklusive Nutzung des privaten Speisesaals The Study, in dem bis zu zwölf Personen speisen können und der sich zwischen den Spezialitätenrestaurants Prime 7 und Chartreuse befindet. Gäste der Regent Suite kommen außerdem in den Genuss zahlreicher kostenloser und luxuriöser Annehmlichkeiten – darunter ein persönlicher Butler, ein privates Auto mit Chauffeur und Das Master-Badezimmer der Regent Suite bietet Gästen ein In-Suite-Spa-Erlebnis Reiseführer in jedem Hafen, unbegrenzte Spa-Behandlungen in der Suite, unbegrenzter Wäsche- und Reinigungsservice, eine Auswahl an luxuriöser Bettwäsche samt Kissenmenü, eine Auswahl an aromatischen Raumdüften, eine opulente Kaviarverkostung in der Suite, tägliche Kanapees, personalisiertes Briefpapier, Schuhputzservice, kostenloses WiFi und vieles mehr.

Das künstlerische Thema ist bereits erkennbar, bevor der Gast überhaupt einen Fuß in die palastartige Suite setzt. Um den wunderschönen Bogen um die Eingangstür zu schaffen, wurde italienischer Marmor verwendet. Studio DADO hat weitere „Akzente” in der gesamten Unterkunft gesetzt, so vervollständigt beispielsweise ein Kamin mit bronzener Flamme den raffinierten Wohnbereich. Der gläserne „Parlor” – ein neuer Raum, eigens entworfen für die Regent Suite der Seven Seas Grandeur, ist mit zwei Chaiselounges ausgestattet, die zum Relaxen einladen. Das Master-Schlafzimmer unterscheidet sich visuell von den früheren Regent Suiten. Zum einen verfügt es über ein extravagantes Himmelbett mit einer Hästens Vividus-Matratze. Zusätzlich wird das Design durch eine maßgeschneiderte Confluence Studios Glasradierung-Kunsttafel am Kopfende des Bettes abgerundet.

Weitere Informationen unter RSSC.com/Seven-Seas-Grandeur

Update 18.9.: Regent Seven Seas hat weitere Informationen zum Design seines neuesten Schiffs Seven Seas Grandeur™ enthüllt. Unter anderem sind Details zu allen 15 Suiten-Kategorien bekannt gegeben worden. Darüber hinaus wurden die neuen Designs der Restaurants Prime 7 und Chartreuse sowie der neu gestalteten Observation Lounge vorgestellt. Das Schiff wird seine Eröffnungssaison im November 2023 antreten. Es finden 17 Reisen in der Karibik und im Mittelmeer sowie zwei Transatlantiküberquerungen statt – alle sind zwischen sieben und 16 Nächten lang. Reservierungen für die Eröffnungssaison der Seven Seas Grandeur werden ab dem 22. September 2021 entgegengenommen. Die Seven Seas Grandeur wird nur 750 Gäste beherbergen und eine Bruttoraumzahl von 55.500 haben. Damit bietet sie eines der besten Raum- und Personal-Gäste-Verhältnis der Branche. Sie ist ein Schwesterschiff der Seven Seas Explorer® – dem luxuriösesten Schiff, das jemals gebaut wurde – und der Seven Seas Splendor® – dem Schiff, das den Luxus perfektioniert. Es wird die höchsten Servicestandards bieten, die in der gesamten Regent-Flotte zu finden sind. Das Schiff bietet seinen Gästen jeden erdenklichen Luxus – wie zum Beispiel unbegrenzte kostenlose Landausflüge, Gourmetküche in einer Reihe von Spezialitätenrestaurants, Premium-Getränke auf dem gesamten Schiff, eine Vielzahl an Unterhaltungsangeboten, unbegrenzten Internetzugang, kostenlosen Wäscheservice, vorausbezahlte Trinkgelder und Hotelpakete mit einer Übernachtung vor der Kreuzfahrt für Gäste, die in Suiten der Concierge-Ebene oder höher übernachten. Die Routen, Suiten und öffentlichen Bereiche werden in einer eigenen Broschüre zur Seven Seas Grandeur vorgestellt.

Luxus in neuem Design 

Für das neue Schiff Seven Seas Grandeur wurde das preisgekrönte Studio DADO – Spezialist für die Innenarchitektur von Boutique-Kreuzfahrtschiffen und Hotels – von Regent Seven Seas Cruises beauftragt, das unverwechselbare Luxusniveau an Bord der luxuriösesten Flotte der Welt™ neu zu gestalten. Inspiriert von fast 30 Jahren unvergleichlicher Erfahrungen, zeigen die neuen Designs, wie die Partnerschaft die moderne Luxuskreuzfahrt in neue ästhetische Höhen geführt hat – von den Suiten, die alle mit einem Balkon ausgestattet sind, bis hin zu neu gestalteten Restaurant-Erlebnissen.

Die Regent Suite

Jedes Element der Regent Suite wurde wie ein Kunstwerk behandelt, von den hochwertigsten Textilien bis hin zu den handverlesenen Möbeln – eine Evolution des Luxus. Neu in der Regent Suite ist ein gläserner Salon mit Oberlicht, der mit zwei Chaiselounges ausgestattet ist, die zum Träumen am Nachmittag oder zum Beobachten der Sterne in der Nacht einladen. Die 413 Quadratmeter große Suite, die den Bug des Schiffes überblickt, modernisiert das Traditionelle und bietet puren Luxus in Form von zwei geräumigen Schlafzimmern, zweieinhalb Badezimmern mit Marmor- und Steinausstattung, einem Wohnzimmer mit individueller Barausstattung und einem Esszimmer. Ein privates Spa – mit unbegrenzten, kostenlosen Behandlungen, Sauna, Dampfbad und Whirlpool – rundet dieses einzigartige Hideaway ab.

Master Suite

Mit bis zu 196 Quadratmetern bietet die Master Suite zwei geräumige Schlafzimmer, zwei Bäder mit Marmor- und Steinausstattung und bis zu 93 Quadratmeter Balkonfläche. Es gibt vier Master Suiten an Bord.

Grand Suite

Die schicke Grand Suite besticht durch warme Farbtöne und Akzente aus Walnussholz. Von dem 170 Quadratmeter großen privaten Hideaway gibt es acht an Bord. Das große Schlafzimmer und die zwei Bäder bieten Reisenden ein gemütliches Zuhause.

Grandeur Suite

Es gibt 16 Grandeur Suiten an Bord, die alle royale Schönheit und Komfort bieten. Natürliche Farbtöne und reichhaltige Texturen ergänzen die bis zu 85 Quadratmeter große Suite, die ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer und eineinhalb Badezimmer umfasst.

Seven Seas Suite

Die gut ausgestattete Seven Seas Suite ist mit ihrem geräumigen Schlafzimmer, dem Marmorbad und dem Wohnzimmer perfekt zum Zurücklehnen und Entspannen. Es gibt vier der 76 Quadratmeter großen Suiten an Bord, alle mit 22 Quadratmeter Balkonfläche.

Die geräumigen Suiten der Seven Seas Grandeur sind der Inbegriff von Luxus und bestehen aus der Penthouse Suite, der Concierge Suite und der Superior Suite. Alle verfügen über Annehmlichkeiten wie luxuriöse Badeseifen und -lotionen sowie eine personalisierte Minibar.

 Penthouse-Suite

Kühle petrolfarbene Akzente zwischen wärmeren Tönen sorgen für ein erfrischendes Gefühl in den 55 Penthouse-Suiten, die bis zu 60 Quadratmeter groß sind und einen Balkon von bis zu 18 Quadratmetern haben. Sie verfügen über einen vom Schlafzimmer getrennten Sitzbereich. Zu den Annehmlichkeiten, die die Penthouse-Suiten von den anderen geräumigen Suiten unterscheiden, gehören ein spezieller Butler-Service, tägliche Canapés, ein Windows®-Tablet und Bose®-Bluetooth-Lautsprecher.

Concierge-Suite

Gäste in einer der bis zu 43 Quadratmeter großen Concierge-Suiten der Seven Seas Grandeur genießen mit dem maßgefertigten Elite Slumber™-Bett mit Blick auf den großen Privatbalkon einen ständig wechselnden Meerblick. Außerdem profitieren sie auf allen Reisen von einem kostenlosen Hotelpaket vor der Kreuzfahrt.

Superior Suite

Die Superior Suiten der Seven Seas Grandeur bieten bis zu 43 Quadratmeter gehobenen Luxus und sind mit einem geräumigen begehbaren Kleiderschrank und einem Marmorbad ausgestattet.

 Deluxe Veranda and Veranda Suiten

Mit bis zu 34 Quadratmetern Luxus, einschließlich einem zehn Quadratmeter großen Balkon, gehören diese Suiten der Einstiegsklasse zu den geräumigsten in ihrer Klasse. Die ästhetischen Standards wurden mit sanften Rosatönen und gedeckten Farben wiederbelebt.

Neues Dining

 Mit dem bereits vorgestellten neu gestalteten Design des Compass Rose signalisierte Regent seine Absicht, dass die Seven Seas Grandeur – ganz in der Tradition der Kreuzfahrtlinie – weiterhin unvergessliche kulinarische Erlebnisse in einer Reihe von spektakulären, aber dennoch gemütlichen Restaurants kreieren wird.Die neuen Renderings, die für zwei weitere der berühmten Restaurants – das noble Prime 7 Steakhouse und das dekadente französische Chartreuse – enthüllt wurden, erzählen die Geschichte der nostalgischen Design-Inspirationen der Restaurants, die von Paris im Jahr 1925 und der Art-Déco-Bewegung bis hin zur Romantik des New Yorks der Jahrhundertwende reichen.

Observation Lounge 

Vom ruhigen Sitzplatz in einer Nische, von dem aus man den endlosen Sonnenuntergang über dem Meer beobachten kann, bis hin zum Servieren erfrischender Cocktails unter einem vom Jugendstil inspirierten Kristallkronleuchter – kein anderer öffentlicher Raum, wie das neue Design der Observation Lounge der Seven Seas Grandeur, bringt so gut zum Ausdruck, dass Regent für jede Stimmung etwas zu bieten hat und maßgeschneiderte, unvergleichliche Erlebnisse liefern kann.

Die Eröffnungsfahrten der Seven Seas Grandeur

Die Seven Seas Grandeur wird am 25. November 2023 zum ersten Mal in See stechen, wenn sie auf einer 14 Nächte dauernden Kreuzfahrt von Barcelona/Spanien nach Miami/Florida den Atlantik überquert und dabei Sevilla (Cádiz)/Spanien, Funchal (Madeira)/Portugal und die pinken Sandstrände der Bermudas besucht. Von Miami aus erkundet das Schiff die westliche Karibik auf einer sieben Nächte dauernden Reise, die auch einen Zwischenstopp auf der Privatinsel der Kreuzfahrtgesellschaft, Harvest Caye/Belize, beinhaltet. Die Festtage werden dann hauptsächlich damit verbracht, Mittelamerika zu erkunden, wobei nach der Durchquerung des Panamakanals Häfen in Costa Rica, Nicaragua, Guatemala und Mexiko angelaufen werden. Die 16 Nächte dauernde Kreuzfahrt endet in Los Angeles/Kalifornien. Der Weihnachtstag wird in Cartagena in Kolumbien verbracht und der Neujahrstag in Acapulco in Mexiko. Am 8. Januar 2024 kehrt die Seven Seas Grandeur nach 16 Nächten über Mittelamerika und den Panamakanal nach Miami zurück – und zwar in umgekehrter Reihenfolge der vorherigen Reise. Eine zehn Nächte dauernde Reise am 26. Januar ermöglicht – neben anderen sonnigen Zielen –  eine weitere Erkundung der westlichen Karibik, einschließlich der mexikanischen Costa Maya und Cozumel sowie Roatan/ Honduras und Key West/Florida. Die östliche Karibik steht als nächstes auf dem Plan und bietet Luxusreisenden die Möglichkeit, auf einer zwölf Nächte dauernden Reise am 5. Februar auf den paradiesischen Inseln Aruba, Curacao und Bonaire zu entspannen. Zwischen dem 17. Februar und dem 25. März finden zwei weitere Reisen in die westliche und zwei in die östliche Karibik statt, die alle sieben bis zehn Nächte dauern und von Miami aus starten, bevor die Seven Seas Grandeur nach New York fährt. Auf ihrer 16 Nächte dauernden Reise zum Big Apple macht das Schiff mehrere Stopps an wunderschönen karibischen Orten wie Castries, St. Lucia und San Juan, Puerto Rico sowie dem charmanten und historischen Charleston in South Carolina. Auf ihrer zweiten Transatlantikreise, die diesmal 14 Nächte dauert und am 24. April in New York beginnt, entdeckt sie die Azoren und genießt die Highlights der Iberischen Halbinsel wie Valencia, Cartagena und Barcelona. Ab Barcelona beginnt die erste Mittelmeersaison der Seven Seas Grandeur mit zwei sieben Nächte dauernden Kreuzfahrten ab und nach Rom in Italien – am 24. April bzw. 1. Mai. Die Kreuzfahrten bieten ganz unterschiedliche Erlebnisse in der Region: Die erste Route führt an die Côte d’Azur mit einer Übernachtung in Monte Carlo/Monaco, während die zweite den Gästen die Möglichkeit bietet, Sizilien/Italien und Valetta/Malta zu erkunden.

Auf einer längeren zwölf Nächte dauernden Kreuzfahrt am 8. Mai werden die klassischen Kreuzfahrthäfen Frankreichs und die Westküste Italiens erkundet, bevor das Schiff den „Stiefel” umrundet und unterwegs in Montenegro und Kroatien Halt macht. Danach wendet sich das Schiff dem östlichen Mittelmeer zu, wo es vom 20. Mai bis zum 1. Juli zwei Kreuzfahrten mit zehn Nächten und zwei Kreuzfahrten mit zwölf Nächten unternimmt – die erste ab Venedig, die anderen ab Athen/Griechenland oder Istanbul/Türkei. Von den vier Fahrten bieten drei eine Übernachtung in Istanbul/Türkei und eine einen Aufenthalt von zwei Nächten in Jerusalem/Israel. Alle vier Fahrten führen zu den atemberaubenden griechischen Inseln.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com

 

Ursprungsmeldung: Regent Seven Seas Cruises hat den Namen ihres mit Spannung erwarteten neuen Schiffes bekannt gegeben: Seven Seas Grandeur. Das sechste Mitglied der Regent-Flotte soll im vierten Quartal 2023 ausgeliefert werden. Die Seven Seas Grandeur wird nur 750 Gäste an Bord willkommen heißen und eine Bruttoraumzahl von 55.254 haben. Damit bietet sie eine der höchsten Raum- und Personal- zu Gäste-Verhältnisse in der Branche. Sie ist ein Schwesterschiff der Seven Seas Explorer® – dem wohl luxuriösesten Schiff, das jemals gebaut wurde – und der Seven Seas Splendor®, dem Schiff, das den Luxus perfektioniert.  Weitere Details zu den Suiten, Restaurants, Annehmlichkeiten und Erlebnissen an Bord der Seven Seas Grandeur werden auf www.RSSC.com/Seven-Seas-Grandeur bis zu ihrem Debüt im Jahr 2023 bekannt gegeben. Die erste Saison der Seven Seas Grandeur wird am 22. September 2021 bekannt gegeben und am selben Tag für Reservierungen freigegeben.Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises, enthüllte den Namen in einem Video, in dem auch das neu gestaltete Design des Compass Rose, dem Signature-Restaurant der Kreuzfahrtlinie, vorgestellt wurde: „Die Seven Seas Grandeur ist die Krönung eines 30-jährigen Erbes der Perfektion und stellt die neueste Entwicklung in der Luxuskreuzfahrt dar. Ihr raffinierter Stil, ihre unvergleichliche Eleganz und ihre atemberaubende Schönheit werden alle Erwartungen unserer anspruchsvollen Gäste übertreffen”, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises. „Wir sind unheimlich stolz darauf, dass wir bis Ende 2023 ein sechstes Mitglied in der wohl luxuriösesten Flotte der Welt willkommen heißen dürfen. Es spiegelt die wachsende Nachfrage nach Luxuskreuzfahrten wider, die die Marke Regent dank unserer perfekt dimensionierten Schiffe mit unvergleichlichem Platzangebot auf See, bedient.”

Compass Rose – Ein einzigartiges Dinner-Erlebnis neu konzipiert

Die Seven Seas Grandeur wurde vom mehrfach preisgekrönten Studio DADO entworfen und bietet eine neue Dimension des Luxusreisens, die mit dem Spezialitätenrestaurant Compass Rose beginnt. Dessen Speisekarte erlaubt es den Gästen, bei jedem Besuch ihr eigenes Dinner-Erlebnis zu gestalten. Das neue Design des Compass Rose zeigt sich bereits vor dem Restaurant mit einer filigranen, kaskadenförmigen Wasserfall-Skulptur, die Ruhe ausstrahlt und aus lasergeschnittenem Metall und mundgeblasenem Glas gefertigt wurde. Im Inneren werden die Gäste von einem Baldachin aus verflochtenem Kristall und beleuchteten Bäumen begrüßt, die sich über deren Köpfe wölben und ihnen somit den Eindruck geben, in einem wunderschönen und verwunschenen Wald zu speisen. Sobald die Sonne untergeht und das Abendessen serviert wird, kommt die vom Boden bis zur Decke reichende Beleuchtung aus tausenden einzeln angebrachten Kristallblättern – die auf einem Kaleidoskop aus Säulen und Ästen das Restaurant umgeben – besonders gut zur Geltung. Ein sternenklarer Blick auf den Ozean wird durch die Fenster ermöglicht, welche von hunderten glitzernden Lichtern umgeben sind. Das stimmungsvolle Dinner-Erlebnis wird durch ein Wandbild, das von den Confluent Studios eigens hierfür entworfen wurde, unterstrichen. Das mit Blattgold und Eglomisé gefertigte Wandbild zeigt die Flora und Fauna eines Waldrands und lässt das Restaurant endlos erscheinen.

Das Compass Rose bietet eine größere Auswahl, als Kreuzfahrtgäste bisher erlebt haben, und serviert ihnen bei jedem Besuch eine verlockende Mischung aus neuen und bekannten Speisen. Die Gäste können ihr ganz persönliches Menü aus ihren Lieblings-Beilagen, -soßen, -pasta und Hauptgerichten wie Black Angus Filet Mignon, neuseeländischen Lammkoteletts, Hummerschwanz aus Maine und Königsmuscheln zusammenstellen. Das Restaurant bietet außerdem täglich wechselnde Spezialitäten sowie eine umfangreiche vegane und vegetarische Speisekarte.

Weitere Informationen unter www.RSSC.com