In Niederfinow wurde das neue Schiffshebewerk für die Schifffahrt freigegeben, jetzt können auch deutlich größere Schiffe dort fahren

Im brandenburgischen Niederfinow wurde das neue Schiffshebewerk für die Schifffahrt freigegeben. Zur Eröffnung fand an Deck der Excellence Coral, einem Flussschiff der Schweizer Reederei Excellence Twerenbold, das Eröffnungskonzert statt. Auf ihrem Weg zwischen Berlin und der Ostsee passierte die Excellence Coral als erstes Passagierschiff den neuen „Superfahrstuhl“.

Das am 21. März 1934 in Betrieb genommene Schiffshebewerk Niederfinow ist das älteste noch arbeitende Schiffshebewerk Deutschlands. Es liegt am östlichen Ende des Oder-Havel-Kanals in und überwindet einen Höhenunterschied von 36 Metern zur Oderhaltung der Havel-Oder-Wasserstraße. Das denkmalgeschützte Industriedenkmal von 1934 bleibt als touristische Attraktion und historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst bestehen. Das neue Schiffshebewerk Niederfinow ist Bestandteil der internationalen Wasserstraße E70 von Rotterdam bis nach Klaipeda und spielt für Transporte zwischen West- und Osteuropa eine wichtige Rolle. Das neue Jahrhundertbauwerk ist knapp 55 Meter hoch, mehr als 46 Meter breit und 133 Meter lang. Dadurch können jetzt auch deutlich größere Schiffe als zuvor diesen Wasserweg befahren.

Weitere Informationen unter: https://schiffshebewerk-niederfinow.com/