Die schnellste Fahrt durch Europa Scandlines: Am 4. September, mehr als 4.000 Kilometer in unter 49 Stunden mit einem Ferrari

Die schnellste Fahrt durch Europa will Scandlines Fabio Barone ermöglichen. Ferrari-Fahrer Barone tritt Anfang September auf der Strecke von Rom zum
Nordcap in einem Selbstversuch gegen die Google-Zeitangabe an: In unter 49 Stunden will er mit einem Ferrari F8 Tributo den 4.400 Kilometer langen Weg
zurücklegen. Mit dabei ist auch Scandlines: Die deutsch-dänische Reederei unterstützt den Rekordversuch indem sie den feuerroten Sportwagen aus Maranello in kürzester
Zeit von Rostock nach Gedser bringt. Bereits drei Geschwindigkeitsweltrekorde hat Fabio Barone, Präsident von “Passione Rossa”, dem wichtigsten Ferrari-Besitzer-Club der Welt, aufgestellt: Vom Transfăgărășan, der rumänischen Nationalstraße, über die Tianmen Mountain Road in China, mit 99 Kurven auf großer Höhe zu den gefährlichsten Straßen der Welt, bis hin zu
den spektakulären Schluchten des Dades-Tals in Marokko.

Dieses Mal fordert er das virtuelle Auto des Suchmaschinen-Giganten Google auf einer historischen Strecke heraus: Bereits im Jahre 1953 machten sich vier junge Italiener auf den Weg, das Nordkap von Rom aus schnellstmöglich zu erreichen – damals noch mit einem Fiat Balilla. Nach einer 45-tägigen Reise kehrten die vier wieder in die italienische Hauptstadt zurück – zu dem Zeitpunkt eine echte Meisterleistung. Mit einem neuem Auto, dem Ferrari F8 Tributo Rosso mit dem bisher leistungsstärksten V8-Motor mit 720 PS machen sich nun Fabio Barrone und sein Beifahrer Alessandro Tedino auf die Reise. Bei einer spektakulären Fahrt wollen die beiden Google Maps zu schlagen – ein Wettlauf gegen Zeit und Technologie. Am 4. September um 17.00 Uhr startet die italienische Crew in Rom, um die mehr als 4.000 Kilometer lange Strecke in unter 49 Stunden zurückzulegen – ohne Geschwindigkeitsbegrenzungen zu übertreten. “Wir nehmen mit einem Augenzwinkern die berühmten deutschen Autobahnen ins Visier, wo es nur empfohlene Geschwindigkeiten, aber keine definierten Grenzen gibt,” fügt der Ferrari-Fahrer hinzu,
der auch gerne ”der rote Baron” genannt wird. Die Ankunft in Rostock soll am Sonntag, den 5. September 2021 gegen 08.00 Uhr erfolgen, um den feuerroten Wagen mit der Scandlines-Fähre um 9:00 Uhr nach Dänemark überzusetzen.

Ursprungsmeldung: Bei Scandlines gibt es jetzt zwei Routen mit demselben Onlinepreis: Economy-Tickets nach Skandinavien sind ab 33,- Euro erhältlich. Flexible Reiseplanung und damit entspannter Urlaub warten dank der hohen Abfahrtsfrequenzen sowie kurzen Überfahrtszeiten von 45 Minuten auf der Strecke Puttgarden-Rødby und 1 Stunde 45 Minuten zwischen Rostock und Gedser.

Weitere Ticketmöglichkeiten:

Das Öresund-Ticket

Mit der Fähre nach Dänemark und dann über die Öresundbrücke. Dieses Angebot ist im Economy-Tarif 2018 ab 75,- EUR verfügbar.

Das Schwedenticket

Die Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser in Kombination mit der Fährverbindung Helsingør-Helsingborg. Im Economy-Tarif bereits ab 75,- EUR erhältlich.

Das Flexticket

Ab Puttgarden schon für 101,- EUR und ab Rostock bereits ab 134,- EUR buchbar.Gültig am gesamten Kalendertag der gebuchten Abfahrt, sowie einen Kalendertag vor und nach der ursprünglich ersten Abfahrt akzeptiert. Ein kostenloser Kaffee oder ein Wasser pro Person sind ebenso wie ein Ticketrückgabe-Service im Preis enthalten.

Eine Übersicht über alle Routen & Preise für 2018 finden Reisende unter  https://www.scandlines.de/kunden-service/kataloge