Sich vom ersten Moment an zuhause fühlen soll sich der Gast auf der neuen Oceania Vista (ab 2023) für 1.200 Gäste sowie 800 Crewmitglieder

Die Routen der Eröffnungssaison der Oceania Vista, die im April 2023 erstmals in See sticht, führen die Gäste auf insgesamt 18 Reisen zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten – von den Sandstränden Asiens im Osten bis hin zu den glitzernden Hollywood Hills im Westen. Alle Details zu den Routen inklusive Anlaufhäfen und Preise finden Interessierte online unter www.OceaniaCruises.com

Höhepunkte der Debüt-Saison:

  • Die Jungfernfahrt findet am 14. April 2023 von Rom nach Barcelona statt
  • 18 Reisen zu mehr als 24 Ländern auf vier Kontinenten
  • Spanische, französische und italienische Riviera; Griechische Inseln; Israel und Türkei; Kanarische Inseln; Weinregionen Spaniens, Portugals und Frankreichs; Britische Inseln und Irland; Amerikas Südstaaten; Panamakanal
  • Aufenthalte mit Übernachtung in Lissabon, Venedig, Istanbul, Jerusalem, Bordeaux, Montreal und New York
  • Häfen abseits bekannter Pfade wie Port-Vendres (Frankreich), Bodrum (Türkei), Kavala/Philippi (Griechenland), Bozcaada (Türkei), Chania (Griechenland), Izmir (Türkei), Salerno (Italien), Kirkwall (Schottland), Stornoway (Schottland), Killybegs (Irland), Saint-Pierre (Frankreich), Shelburne (Kanada), Martha’s Vineyard (USA) und Corinto (Nicaragua)

Reisen der Debüt-Saison:

Jungfernfahrt – Rom nach Barcelona, 14. April 2023 (12 Tage)
Sorrento/Capri, Messina, Valletta, Florenz/Pisa/Toskana, Monte Carlo, Toulon, Port-Vendres, Palma de Mallorca, Ibiza, Valencia

Barcelona nach Lissabon, 26. April 2023 (10 Tage)
Alicante, Granada, Arrecife, Santa Cruz de Tenerife, Las Palmas de Gran Canaria, Tanger, Lissabon (Übernachtaufenthalt)

Lissabon nach Venedig, 6. Mai 2023 (14 Tage)
Sevilla, Málaga, Cartagena, Palma de Mallorca, Barcelona, Marseille, Monte Carlo, Rom, Sorrento/Capri, Messina, Dubrovnik, Venedig (Übernachtaufenthalt)

Venedig nach Athen, 20. Mai 2023 (12 Tage)
Split, Bari, Kotor, Mykonos, Kavala/Philippi, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Rhodos, Santorin

Athen nach Istanbul, 1. Juni 2023 (10 Tage)
Santorin, Heraklion, Bodrum, Antalya, Limassol, Rhodos, Ephesus, Bozcaada, Istanbul (Übernachtaufenthalt)

Istanbul nach Rom, 11. Juni 2023 (14 Tage)
Istanbul (Übernachtaufenthalt), Izmir, Santorin, Rhodos, Limassol, Jerusalem (Übernachtaufenthalt in Haifa und Besuch von Ashdod), Chania, Argostoli, Taormina, Salerno

Rom nach Athen, 25. Juni 2023 (10 Tage)
Neapel/Pompeji, Messina, Valletta, Mykonos, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Santorin

Athen nach Venedig, 5. Juli 2023 (10 Tage)
Mykonos, Istanbul (Übernachtaufenthalt), Ephesus, Korfu, Kotor, Dubrovnik, Venedig (Übernachtaufenthalt)

Venedig nach Rom, 15. Juli 2023 (10 Tage)
Split, Dubrovnik, Athen, Mykonos, Santorin, Argostoli, Taormina, Salerno

Rom nach Barcelona, 25. Juli 2023 (10 Tage)
Neapel/Pompeji, Messina, Valletta, Florenz/Pisa/Toskana, Monte Carlo, Saint-Tropez, Marseille, Palma de Mallorca

Barcelona nach London, 4. August 2023 (14 Tage)
Málaga, Tanger, Sevilla, Lissabon (Übernachtaufenthalt), Porto, La Coruña, Bilbao, Bordeaux (Übernachtaufenthalt), Saint-Malo

London nach London, 18. August 2023 (12 Tage)
Edinburgh, Kirkwall, Stornoway, Glasgow, Belfast, Liverpool, Dublin, Holyhead, Waterford, Portland

London nach New York, 30. August 2023 (18 Tage)
Paris, Saint-Malo, Torbay, Cork, Belfast, Dublin, Killybegs, St. John’s, Saint-Pierre, Saint John, Bar Harbor, Boston, Newport

New York nach Montreal, 18. September 2023 (11 Tage)
Newport, Boston, Bar Harbor, Saint John, Shelburne, Sydney, Saguenay, Quebec City, Montreal (Übernachtaufenthalt)

Montreal nach Miami, 29. September 2023 (15 Tage)
Montreal (Übernachtaufenthalt), Quebec City, Saguenay, Sydney, Shelburne, Bar Harbor, Portland, Martha’s Vineyard, New York (Übernachtaufenthalt), Charleston

Miami nach Los Angeles, 16. Oktober 2023 (16 Tage) oder Los Angeles nach Miami, 3. November 2023 (16 Tage)
George Town, Cartagena, Panamakanal, Puntarenas, Corinto, Puerto Quetzal, Acapulco, Cabo San Lucas, Ensenada (die Reise am 3. November verläuft in umgekehrter Reihenfolge)

Ursprungsmeldung: Sich vom ersten Moment an zuhause fühlen, das soll sich der Gast auf der Oceania Vista. Mit dem luxuriösen Interieur der Oceania Vista, die 2023 zum ersten Mal in See sticht, möchte die Reederei neue Maßstäbe im Bereich stilvolles Wohnen auf See setzen: Großzügige Badezimmer mit Regenwalduschen, edle Polster und Möbel, hochwertige Kunst sowie eine durchdachte und ansprechende Raumgestaltung. Mit dem besonders großen Platzangebot der Penthouses und Suiten entstehen Meeres-Residenzen. Premiere hat eine neue Kategorie von Veranda-Kabinen auf Concierge-Niveau, mit der sich Oceania Cruises an Alleinreisende richtet. Allen Vista-Unterkünften gleich ist das zeitlose, ästhetische Dekor, welches den Gästen ein einladendes Zuhause fernab von zu Hause bietet. Der Buchungsstart für die Kreuzfahrten mit der neuen Vista beginnt am 15. September 2021.

„Wie bei jedem unserer Schiffe ist es unser Ziel, dass sich die Gäste vom ersten Moment an in ihrer Kabine oder Suite an Bord der Oceania Vista wohl fühlen“, betont Bob Binder, Präsident und CEO bei Oceania Cruises. „Alle Unterkünfte werden die Annehmlichkeiten, den Stil und die Eleganz sowie die persönliche Note bieten, für die wir bekannt sind und die unsere Gäste lieben und erwarten.“

Mit einer Wohnfläche von 27 Quadratmetern bieten alle Veranda Kabinen ein unvergleichliches Platzangebot. Sie sind in sanfte Erdtöne getaucht, die durch das Grün von Seegras und kräftiges Siena unterbrochen werden. Jede Kabine ist mit einem bequemen Sitzbereich und einem außergewöhnlich großen Badezimmer ausgestattet. Das Queen-Size „Tranquility-Bett“ mit feinen handgesteppten Überwürfen lädt auch tagsüber zum Ausruhen ein. Die eigens für Oceania Cruises angefertigten Matratzen versprechen optimalen Schlafkomfort.

Purer Luxus umhüllt Kreuzfahrer in den Concierge Level Veranda Kabinen. Cremetöne und sattes Rehbraun geben den Ton an. Absolute Erholung versprechen das extravagant ausgestattete Queen-Size „Tranquility-Bett“, eine einladende Sitzecke sowie die private Veranda, von der aus sich der Blick über das Meer eröffnet. Zu den Besonderheiten des Kabinentyps gehören besonders große Schränke und Ablagen sowie ein komfortables, elegantes Marmorbad. Eine Fülle zusätzlicher Annehmlichkeiten wie die eigene Concierge-Lounge, Zimmerservice vom The Grand Dining Room sowie kostenloser Wäscheservice lassen keine Wünsche offen.

 

Concierge Level Solo Veranda Kabine – für Alleinreisende

Auf diesen Kabinentyp der Oceania Vista dürfen sich alleinreisende Kreuzfahrer freuen! Exklusiv für „Solo-Cruiser“ entworfen, finden sie hier alle Annehmlichkeiten in einer geschmackvollen Wohlfühlatmosphäre: Sitzbereich mit Blick auf die private Veranda, separater Schlafbereich mit dem mondänen Oceania Cruises „Tranquility-Bett“ und reichlich Stauraum. Einzelreisende genießen eine Reihe zusätzlicher Vorzüge wie gratis Wäscheservice und Zugang zur exklusiven Concierge Lounge.

 

Ein Übermaß an Platz und Luxus definieren das Erlebnis in der Penthouse Suite. Perfektioniertes Design und edle Möbel unterstreichen den Raum, der mit reichlich Polstern, feinem Leder und eindrucksvollen Kunstwerken glänzt. Mit einer Größe von fast 41 Quadratmetern bieten die Penthouse-Suiten den zusätzlichen Komfort eines begehbaren Kleiderschranks. Das besonders große Bad verfügt über zwei Waschtische. Neben Meerblick von der großzügigen Veranda erfreuen sich die Gäste am Service des privaten Butlers. Außerdem haben sie Zugang zur Executive Lounge mit einem eigenen Concierge.

In bester Lage auf den oberen Decks bieten die 14 Oceania Suiten weitaus mehr als Meerblick. Das ansprechende Innere ist Wohnluxus pur und versprüht schickes City-Flair. Auf den 92 bis 111 Quadratmetern befinden sich durchdacht eingerichtete Wohn- und Essbereiche mit einer übergroßen Teakholzveranda, ein Master Bedroom mit King-Size Bett, ein Ankleidezimmer sowie ein opulentes mit Marmor verkleidetes Badezimmer. Desweitern verfügt jede Oceania Suite über ein Arbeitszimmer oder Gästestudio inklusive Gästebad. Zudem haben Suite-Gäste Zutritt zur Executive Lounge. Für erstklassigen Service in dem Zuhause auf See sorgt ein persönlicher Butler.

Die acht Vista Suiten mit sehr großzügigen 135 bis 172 Quadratmeter Wohnfläche sind in ansprechend warmen Farbtönen von Himmel und Meer gehalten. Akzente setzen leuchtender Marmor, Granit und patinierte Eiche. Das luftige Wohnzimmer wird von einem einladenden Esszimmer und einem Barbereich flankiert und öffnet sich zur breiten Teakholzveranda mit 180-Grad-Ausblick. Die extravagante Master Suite verfügt über eine geräumige Garderobe und einen Ankleidebereich, der an das übergroße, sonnendurchflutete Master Bad mit Porzellanwanne angrenzt. Vista Suite Gäste genießen einen 24-Stunden-Butler-Service und haben Zugang zur Executive Lounge.

Aktuell befindet sich die Oceania Vista im Bau in der italienischen Werft Fincantieri. Mit einer Bruttoraumzahl von 67.000 bietet das Schiff Platz für 1.200 Gäste sowie 800 Offiziere und Crewmitglieder. Die Vista wird das erste von zwei neuen Schiffen der Allura-Klasse sein und das siebte in der Flotte der Rederei. Weitere Informationen unter www.OceaniaCruises.com