Antonia neu bei Phoenix Flusskreuzfahrten

Update 10.7.2021: Antonia heißt das neueste Flusskreuzfahrtenschiff aus der Flotte von Phoenix Reisen. Am 15. Juni wurde es auf dem Rhein in Bonn getauft und läutete zugleich die 2021er Flusskreuzfahrtensaison des Bonner Veranstalters ein. Taufpatin war Petra Fendel-Sridharan, die Frau des ehemaligen Bonner Oberbürgermeisters Sridharan.

Die Antonia, als neuestes Schwesterschiff der Asara gebaut, bietet 190 Gästen viel Platz in öffentlichen Räumen und geschmackvoll modern eingerichtete Kabinen, mehrheitlich mit französischem Balkon. Das Schiff verfügt über emissionsreduzierte Maschinenanlagen, Landstromanschluss, eine Abwasserreinigungsanlage und diverse technische Einrichtungen zur Energiereduzierung.

Zum jetzigen Zeitpunkt reisen maximal 150 Gäste an Bord der Antonia. Phoenix Reisen und die Reederei Rijfers sind sich der Verantwortung gegenüber Passagieren und Crew immer bewusst. Ein ausgearbeitetes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das im vergangenen Herbst bereits erfolgreich an Bord der Phoenix Flussschiffe umgesetzt wurde, sorgt auch jetzt dafür, dass man sich an Bord wohl umsorgt und sicher fühlt.

Phoenix Reisen Geschäftsführer Benjamin Krumpen freute sich über die Taufe und die Wiederaufnahme der Flusskreuzfahrt: “Bestes Wetter, treue Phoenix Gäste, eine fantastische Crew und eine engagierte Taufpatin – schöner können wir uns den Beginn der Reisesaison nicht vorstellen. Ich danke im Namen aller der Taufpatin, Kapitän Menno Vaasen, der Besatzung und natürlich auch unseren Gästen.”

Mehr Infos, Reisen und Preisbeispiele auf www.PhoenixReisen.com

Ursprungsmeldung: Der Bonner Kreuzfahrtveranstalter Phoenix Reisen hat seinen Seereisen-Katalog für die Saison 2021 veröffentlicht. Er enthält die Kreuzfahrten der Hochseeschiffe Amadea, Amera, Artania, Albatros und Deutschland bis Mai 2022. Den kreuzfahrtbegeisterten Leser erwartet neben einem neuen Layout, das den Fokus noch mehr auf die außergewöhnliche Routenvielfalt legt, auch die Neuheit, das erstmalig fünf Hochseeschiffe gemeinsam präsentiert werden. Das Flaggschiff MS Amadea, die 2019 neu hinzukommende MS Amera, MS Artania, MS Albatros und MS Deutschland finden in der neuesten Ausgabe des Phoenix-Seereisen-Kataloges Platz. Neue Anlaufhäfen sind beispielsweise Sandane in Norwegen, Örnsköldswik in Schweden, das mexikanische Guaymas sowie Beppu in Japan. Wie gewohnt gibt es neben Frühbucherrabatten auch Sparangebote für Jubilare und Einzelreisende. Der neueste Katalog „Seereisen“ ist mit 260 Seiten der umfassendste des Bonner Veranstalters bislang. Das Angebot ist vielfältig wie nie: mehr als 60 Reisetermine ab/bis Deutschland, Kreuzfahrten nach Nordamerika und in die Karibik, Weltreisen, Kreuzfahrten rund um Südamerika und Afrika sowie eine Vielzahl Schiffsreisen in europäischen Gewässern.  Die authentische Phoenix Philosophie „Willkommen zu Hause! – Willkommen an Bord!“ und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen werden natürlich auch 2021 weitergeführt. Ab sofort verzichtet Phoenix Reisen freiwillig darauf, für die Schiffe Schweröl einzusetzen und nutzt nur noch Marinediesel. Frühbucher sparen drei Prozent gegenüber dem Katalogpreis; die Frühbucherfrist für die Sommerkreuzfahrten 2020 endet am 30. April 2019, die für Winterreisen 2020/2021 am 31. Juli.

Weitere Informationen unter https://www.phoenixreisen.com/web2/kataloge/See_2021/