Der 138 Meter lange Dreimaster Sea Cloud Spirit wird am 29. August 2020 in Dienst gestellt, die Jungfernfahrt geht in dreizehn Tagen von Lissabon nach Civitavecchia (Rom).

Update 26.8.: Die Sea Cloud Spirit bekommt eine prominente und adelige Patin. Infantin Elena von Spanien wird das neue Dreimast-Vollschiff am 3. September im Hafen von Palma de Mallorca taufen. Mit dieser Zusage ist die Schwester des spanischen Königs Felipe VI. dem Wunsch der Hamburger Reederei des neuen Großseglers gefolgt. Der dritte Fünf-Sterne-Windjammer von Sea Cloud Cruises wurde auf der Werft Metalships & Docks in der nordspanischen Hafenstadt Vigo gebaut. Dort sind inzwischen nach einer außergewöhnlichen Pilgerreise die in Santiago de Compostela geweihten Champagnerflaschen für die Taufe an Bord der Sea Cloud Spirit eingetroffen.

Infantin Elena ist wie die Eigner der neuen Sea Cloud Spirit stolz auf diesen ersten neuen Luxus-Großsegler seit 20 Jahren. Unmittelbar nach dem ersten Kontakt mit Sea Cloud Cruises und in dem Bewusstsein, was der Bau der Sea Cloud Spirit für die spanische Schifffahrt und ihre Einzigartigkeit bedeutet, erklärte sich Doña Elena als begeisterte Seglerin spontan bereit, die Patenschaft für den 138 Meter langen Großsegler zu übernehmen. Diese Zusage hat Infantin Elena auch nach der Verschiebung der Taufe immer wieder bekräftigt.

Der Champagner, mit dem die Patin die Sea Cloud Spirit taufen wird, ist nach einer fast 120 Kilometer langen Wallfahrt in Santiago de Compostela gesegnet worden. Der spanische Anwalt für Schifffahrt und Rechtsbeauftragte von Sea Cloud Cruises, Javier Arias-Camisón, setzte mit seiner Wanderung von Ferrol im nordwestlichen Spanien in den weltberühmten Wallfahrtsort ein Versprechen aus der frühen Bauzeit der Sea Cloud Spirit um. Nach der erfolgreichen und glücklichen Fertigstellung des außergewöhnlichen Großseglers werde er den Champagner für die Taufe persönlich zu Fuß nach Santiago de Compostela bringen und dort segnen lassen.

Mit zwei Champagner-Flaschen im Rucksack trug Arias-Camisón während der fünftägigen Pilgerreise das Doppelte an Gepäck eines normalen Pilgers auf seinem Rücken. Auf seiner Tour ließ sich der Jurist auch durch schmerzende Blasen an den Füßen nicht aufhalten. An jeder Pilgerstation unterwegs bekamen die Flaschen den für die gläubigen Wanderer obligatorischen Stempel in diesem Fall nicht in das Pilger-Tagebuch, sondern auf das eigens angefertigte Etikett der Champagner-Flaschen gedrückt. Eine der beiden Flaschen wird bei der Taufe traditionsgemäß am Rumpf der Sea Cloud Spirit zerschellen. Die andere Flasche wird auf der Jungfernreise vom 14. bis 24. September 2021 für einen guten Zweck versteigert.

Ursprungsmeldung: Der 138 Meter lange Dreimaster Sea Cloud Spirit wird am 29. August 2020 in Dienst gestellt, die Jungfernfahrt geht in dreizehn Tagen von Lissabon nach Civitavecchia (Rom). Bis Oktober bleibt die Sea Cloud Spirit, die bis zu 136 Passagiere aufnehmen kann, im westlichen Mittelmeer. Den Winter verbringt der Großsegler in der Karibik und läuft dabei die neuen Sea Cloud-Zielgebiete US-Jungferninseln, Puerto Rico, Kolumbien und Costa Rica an. Der Tagesdurchschnittspreis beträgt 650 Euro p. P. Im Sommer 2021 soll die Spirit in nordeuropäischen Gewässern segeln, im Winter sind dann erstmals Fahrten ab Miami in Planung.

Derzeit werden auf der Werft Metalships & Docks im spanischen Vigo die Innenausbauten vorgenommen. Von den 69 Außenkabinen und -suiten werden 25 über einen Balkon und weitere sieben über Panoramafenster zum Öffnen verfügen. Ungewöhnlich für ein Segelschiff ist der großzügie Wellnessbereich mit zwei Anwendungsräumen, finnischer Sauna, Dampfbad und Ruheraum sowie Kosmetik und Friseursalon. Ein separater Fitnessbereich mit Meerblick befindet sich auf dem Sonnendeck. Die Spirit wird mit einer Badeplattform, Wassersport-Equipment und vier Zodiacs ausgerüstet. Neu bei Seacloud ist die Möglichkeit des zusätzlichen Open Air-Dinings auf dem Lido-Deck.

Ermöglicht wurde die Fertigstellung der Sea Cloud Spirit, die 2008 als Hussar auf Kiel gelegt wurde und nach der Pleite der ersten Bauwerft jahrelang brach lag, durch ein Konsortium von fünfzehn Hamburger Kaufmannsfamilien. Am 15. Juni 2021 wird der neue Großsegler erstmals nach Deutschland kommen und in Hamburg einlaufen.

Weitere Informationen unter https://www.seacloud.com/yachten/sea-cloud-spirit/

Fakten:

Der Drei-Mast-Vollsegler mit einer Crew von 85 Mann ist für bis zu 136 Passagiere ausgelegt: 69 Außenkabinen (ab 13 m² – 20m²), davon 22 Juniorsuiten (26 – 30m²) und 3 Owner Suiten (36 – 39m²), beide Kategorien mit Balkon.  Sieben De-Luxe- Lido-Außenkabinen (16,5 – 20m²) haben Panoramafenster zum Öffnen. SPA-/Wellnessbereich mit zwei Anwendungsräumen, finnischer Sauna, Dampfbad und Ruheraum sowie Kosmetik und Friseursalon. Ein separater Fitnessbereich mit modernen Kardiogeräten und Meerblick befindet sich auf dem Sonnendeck, das mit Liegen und Sofainseln ausgestattet ist. Für weitere Aktivitäten gibt es eine Badeplattform und Wassersport-Equipment. Für Ausflüge stehen vier Zodiacs zur Verfügung.

Erster Passagierlift auf einem Segelschiff (über alle fünf Decks), Bibliothek mit Sitzecke, Lounge mit Steinway-Flügel, Lido-Bar und Bistro. Im Restaurant mit 180-Grad-Panoramablick ist freie Tischwahl bei einer Sitzung. WLAN in allen Kabinen und öffentlichen Bereichen. Wie die Schwesterschiffe wird die Sea Cloud Spirit Mitglied bei der Vereinigung FEINE PRIVATHOTELS.

Länge: 138 Meter

Breite: 17,20 Meter

Tiefgang: 5,65 Meter

Anzahl Passagierdecks: 4

28 Segel mit 4.100m² Segelfläche

Höhe des Großmastes: 57,70 Meter

Motor: 2 diesel-elektrische Motoren mit je 1.700 KW

Flagge: Malta