Buchkritik / Rezension "Speiseführer Mallorca", Jörg Dauscher, Conbook Verlag. Reiseführer, Koch- und Genussbuch in einem, der im wahrsten Sinne des Wortes Appetit auf mehr macht.

Der Speiseführer Mallorca ist das neueste Produkt dieser großartigen Reihe aus dem Con Book-Verlag. Die Idee zu der Speiseführer-Serie kam Verleger Matthias Walter, als er 2019 mit der Familie im Urlaub auf Kreta war. Seitdem sind bereits die Bände Südfrankreich, Kreta, New York und jetzt Mallorca erschienen, jeder von einem Spezialisten geschrieben, die Land, Leute und vor allem die Küche sehr gut kennen.

Wer nicht nur gerne gut isst, sondern auch die lokale Küche kennenlernen möchte, ist mit dem Speiseführer Mallorca hervorragend bedient: Autor Jörg Dauscher stellt 30 traditionelle mallorquinische Speisen vor und gibt dazu auch zahlreiche Hintergrundinfos zur Entstehung der Gerichte, beispielsweise durch Einflüsse der Mauren, die Mallorca lange besetzt hatten. In einer kurzen Einführung werden nicht nur die später verwendete Symbole erklärt, sondern auch die Entstehungsgeschichte und die Besonderheiten der mallorquinischen Küche vorgestellt. Denn die ursprüngliche Kochtradition orientiert sich streng an dem, was zur jeweiligen Jahreszeit vorhanden ist und neben hervorragenden, lokalen, frischen Produkten spielen vor allem Akribie und viel Zeiteinsatz eine entscheidende Rolle. Dauscher stellt die notwendigen Koch-Utensilien vor – es sind nur zwei wirklich Wichtige – und gibt auch einen Einblick in die Esskultur. Eine besonders gute Idee ist das Kapitel, in dem Märkte und Markthallen in Palma sowie Wochen- und Bauernmärkte auf der gesamten Insel, unterteilt nach Regionen, mit Öffnungszeiten vorgestellt werden. So können Interessierte frische lokale Lebensmittel einkaufen oder einfach nur schlendern und die bunte Vielfalt genießen – der Appetit kommt bestimmt!

Der Hauptteil ist in drei farblich unterschiedliche Kapitel gegliedert, welche Lebensmittel und Gänge repräsentieren: Das rote und erste Kapitel dreht sich um Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte, in dem darauffolgenden grünen Kapitel geht es um Gemüse, Früchte, Suppen, Dips sowie Soßen und das abschließende gelbe Kapitel widmet sich Vor- und Nachspeisen, Brot und Gebäck. Jede Speise ist mit einem Farbfoto abgebildet, dazu gibt es Erklärungen zur Herkunft, Haltbarkeit, den Umgang mit den einzelnen Zutaten, worauf der Mallorquiner bei Kauf und Zubereitung achtet und jeweils eine Getränkeempfehlung. Dazu hat der Autor in jedem Kapitel Adressen angegeben, in denen der Leser die vorgestellten Speisen genießen kann. Von Sterneküche über vorwiegend von Einheimischen frequentierte mallorquinische Wirtshäuser bis hin zu Streetfood ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei. Die Innenseite des Covers ist aufklappbar und zeigt eine Karte der Insel, in der alle Speisen mit dem Ort eingetragen sind, wo man sie nach Meinung des Autors am besten genießen kann. So lässt sich das Buch als kulinarischer Reiseführer verwenden. Wer gerne selber kocht, findet dazu unter der Rubrik „Do it yourself“ eine Zutatenliste sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Nachkochen auf der Insel oder Zuhause.

Die drei großen Abschnitte werden durch kleine Zwischenkapitel aufgelockert, in denen es um Wissenswertes zur mediterranen Kochkultur, vegetarische und vegane Restaurants, Nachhaltigkeit oder um Lebensmittel wie Olivenöl, Orangen oder Tomaten geht. Abschließend gibt es auch noch einen kleinen kulinarischen Sprachführer mit den 50 wichtigsten Wörtern für den Einkauf vor Ort, denn neben den spanischen Ausdrücken sind auch die mallorquinischen Wörter angegeben. Dieses Buch ist rundum gelungen – ein Reiseführer, Koch- und Genussbuch in einem, der im wahrsten Sinne des Wortes Appetit auf mehr macht.

Speiseführer Mallorca

Jörg Dauscher

Conbook Verlag

Taschenbuch, 192 Seiten, mit vielen Fotos, 14,95 Euro

ISBN: ‎978-3958894143

Weitere Informationen unter https://www.conbook-verlag.de/buecher/speisefuehrer-mallorca/