Als erste Reederei und Vorreiter in der südlichen Ostsee setzt TT-Line Flüssigerdgas (LNG) für seine beiden neuen Green Ships ein.

Als erste Reederei und Vorreiter in der südlichen Ostsee setzt TT-Line Flüssigerdgas (LNG) für seine beiden neuen Green Ships ein. LNG ermöglicht signifikante Emissionsminderungen im Vergleich zu dem Schiffstreibstoff MGO (Marine Gas Oil)und gilt daher als derzeit sauberster Schiffskraftstoff. Die Belastung durch Feinstaub wird dadurch um 93 Prozent verringert, die Emission von Schwefeloxiden sinkt um 98 Prozent und die von Stickoxiden um 82 Prozent. Die neuen Green Ships werden mit einem LNG-Paket von MAN Energy Solutions SE und vielen weiteren Komponenten von deutschen, schwedischen und europäischen Zulieferern ausgestattet. Die technische Abteilung von TT-Line entwickelt das Schiff in enger Kooperation mit der dänischen Firma OSK Shiptech A/S aus Kopenhagen. Die neuen TT-Line Schiffe wurden auf der Grundlage der erfolgreichen Nachhaltigkeits-Unternehmenskonzeption entwickelt. Die Schiffe werden ausgelegt für 800 Passagiere, mehr als 200 Sattelzüge, Trailer und Container, insgesamt stehen 4600 Lademeter zur Verfügung.  . Diese zukunftsweisenden Fähren haben eine Länge von 230 Meter  und 31 Meter Breite. Das erste der beiden Green Ships soll in diesem Sommer ab Travemünde eingesetzt werden und den Namen “Nils Holgersson” erhalten. Die aktuelle Fähre mit diesem Namen, die seit 2001 zwischen Travemünde und Trelleborg verkehrt, wird in “Akka” umbenannt. Die neue “Nils Holgersson” hat ihre Probefahrten bereits erfolgreich hinter sich, derzeit wird in der Bauwerft Jiangsu Jinling im chinesischen Nanjing der Innenausbau finalisiert.

Mit bis zu 18 Abfahrten täglich verbindet TT-Line Travemünde und Rostock sowie das polnische Swinemünde und das litauische Klaipeda mit dem südschwedischen Verkehrsknotenpunkt Trelleborg, dem bedeutendsten Fährhafen Schwedens. TT-Line befördert pro Jahr rund 900.000 Fahrgäste, 200.000 Autos sowie 450.000 Frachteinheiten und ist damit Marktführer zwischen dem europäischen Kontinent und Südschweden.

Weitere Informationen unter https://www.ttline.com/de/ttline/neubau/