Die VIVA ONE wird zur Flotte des Flussreiseveranstalters VIVA Cruises stoßen und am 26. Juni seine Jungfernfahrt von Frankfurt nach Passau antreten.

Update 6.4.: VIVA ONE, der erste Neubau des Flussreiseveranstalters VIVA Cruises, ist im Heimathafen Düsseldorf getauft worden. Feierlich ließ Taufpatin und Moderatorin Judith Rakers unter dem Jubel der rund 160 geladenen Gäste die Champagnerflasche am Bug des neuen Schiffes zerschellen. Auch von Land aus konnten die Düsseldorfer Passanten die Taufzeremonie verfolgen.

Für Andrea Kruse, Geschäftsführerin von VIVA Cruises, und Arno Reitsma, Geschäftsführer von VIVA Cruises und der Muttergesellschaft Scylla AG, war es die erste Gelegenheit, gemeinsam als Familienunternehmen aufzutreten und diesen wichtigen Meilenstein in der jungen Unternehmensgeschichte gemeinsam zu gehen. Zusammen mit dem Düsseldorfer VIVA Cruises-Team präsentierten sie die VIVA ONE den internationalen, geladenen Gästen.

Auch Bürgermeister Josef Hinkel begrüßte die Gäste der Tauffeierlichkeiten in Düsseldorf. Nachdem Judith Rakers mit den beiden erfahrenen Schiffsführern, dem ersten Kapitän Iwan Wisse sowie dem zweiten Kapitän René Visscher, Erlebnisse und Anekdoten über den Alltag auf einem Schiff austauschte, war einer der wichtigsten Momente des Tages gekommen: Geweiht und gesegnet durch Pfarrer Stephan Scharf schickte Judith Rakers das Schiff anschließend auf allzeit gute Fahrt.

VIVA ONE – das neue Flaggschiff der VIVA-Flotte

Das VIVA Cruises Look & Feel, das sich vor allem in den VIVA-Blautönen und einem leger-modernen Style widerspiegelt, zieht sich durch alle Bereiche des neuen Schiffes, das für insgesamt 176 Gäste und 48 Crewmitglieder Platz bietet. Dazu gehören helle Naturfarben und Holzmöbel – Akzente wie moderne Kunst, goldfarbene schlichte Leuchten im Restaurant und bequeme Loungemöbel in der Bar runden das Wohlfühlambiente an Bord ab.

Auch technisch kann das neue Schiff mit einigen Besonderheiten und Innovationen aus dem Hause Scylla aufwarten, für die ein Blick hinter die Kulissen lohnt. Insgesamt 68 Solarzellen, die auf beiden Seiten des Sonnendecks verteilt sind, unterstützen das Bordnetz. Die gewonnene Energie wird vor allem auch für das Bugstrahlruder des Schiffes und bei hoher Stromnutzung eingesetzt. Generell wurde bei der Planung der VIVA ONE auf einen niedrigen Energieverbrauch bei Beleuchtung, Pumpen, Klimaanlage, Heizung, Lüftung sowie Küchen- und Wäschereiausrüstung Wert gelegt. Auch das Wasseraufbereitungssystem hat den modernsten Stand. An zwei Wasserstationen in der Lobby sowie an der Bar können Gäste jederzeit ihre wiederverwendbaren VIVA-Trinkflaschen auffüllen, während im Restaurant VIVA-Glaskaraffen zur Verfügung stehen. Somit wird der Gebrauch von Kunststoff an Bord reduziert.

Um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, verfügt das Schiff über eine effiziente Rumpfform, einen effizienten Antriebstrang sowie einen treibstoffsparenden Autopiloten, der die Navigation vereinfacht und eine neue Entwicklung der Scylla AG ist. Haupt- und Hilfsmotoren werden mit sauberem synthetischem GTL-Diesel betrieben, was die lokalen Emissionen senkt.

Zukünftig wird die VIVA ONE vor allem auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen eingesetzt – sowohl fünftägige Kurzreisen als auch zahlreiche Sieben-Nächte-Abfahrten ab dem Heimathafen Düsseldorf in Richtung Niederlande oder südlichen Rhein stehen auf dem Programm. Weitere Abfahrtshäfen der VIVA ONE sind Mannheim und Koblenz sowie Amsterdam und Basel in 2023.

Weitere Informationen zu VIVA Cruises, Reisen und Buchungen in jedem Reisebüro oder unter www.viva-cruises.com.

Ursprungsmeldung: Der erste Neubau von VIVA Cruises und zukünftiges Flaggschiff der Flotte, die VIVA ONE, wird am 31. März im Heimathafen Düsseldorf von der bekannten Fernsehjournalistin Judith Rakers getauft. Die gebürtige Paderbornerin und Preisträgerin des Deutschen Fernsehpreises führt die Gäste als Moderatorin und Taufpatin durch den Tag und wird die Champagnerflasche am Bug zerschellen lassen. International geladene Gäste sowie Geschäfts-Partner lernen das Schiff während der Taufe kennen. Das Düsseldorfer VIVA Cruises-Team mit Andrea Kruse, Geschäftsführerin von VIVA Cruises seit der ersten Stunde, und Arno Reitsma, Geschäftsführer von VIVA Cruises und der Muttergesellschaft Scylla AG, werden die Gäste an Bord des neuen Schiffes zu den Feierlichkeiten begrüßen. Für VIVA Cruises und Scylla ist es die erste Gelegenheit als Familienunternehmen gemeinsam aufzutreten. „Wir sind unfassbar stolz auf unseren ersten eigenen Neubau und können es nicht erwarten, unsere Gäste mit der VIVA ONE auf Reisen zu schicken. Die Taufe der VIVA ONE ist ein wichtiger Meilenstein unserer noch jungen Unternehmensgeschichte“, sind sich Andrea Kruse und Arno Reitsma einig. Während Gäste, Mitarbeiter und die Crew die Tauffeierlichkeiten an Bord erleben, können zum Beispiel Düsseldorfer auch von Land aus die Taufzeremonie verfolgen. Denn das Schiff liegt zentral am Liegeplatz direkt an der Düsseldorfer Altstadt. Von der Kaimauer aus haben Passanten einen perfekten Blick auf das Schiff und die Zeremonie.

Bei der VIVA ONE handelt es sich um den ersten Neubau, der unter der Flagge von VIVA Cruises fährt. Jedoch deutet die Bezeichnung auch auf eine Fortsetzung hin: „Das ist richtig. Wir planen den Bau weiterer Schiffe“, sagt Andrea Kruse, COO von VIVA Cruises und führt weiter aus: „Momentan konzentrieren wir uns auf unseren Neuzugang und sind sehr glücklich, dass wir mit VIVA ONE das erste Schiff in unserer Familie begrüßen können, das genau nach unseren Vorstellungen und unserem Konzept gebaut wird.“

So wurde bei der VIVA ONE der legere Lifestyle, den das Unternehmen seinen Gästen bieten will, bis ins kleinste Detail umgesetzt. Dies spiegelt sich in der Gestaltung des Schiffes wider. Die Architektur ist großzügig und von einer dynamischen Formensprache gekennzeichnet, die Bereiche sind offen, gehen fließend ineinander über und vermitteln ein Gefühl von Weite. Die Passagiere genießen in den hellen Lounges Panoramaaussichten. Stillvoll und komfortabel geht es auch in den 87 Zweibettkabinen und acht Suiten der VIVA ONE weiter. Darin sollen sich die Passagiere wie zu Hause fühlen. Entspannen können sie sich auch in den vielen Wellnessoasen an Bord, zum Beispiel im Spa-Bereich mit Dampfbad und Sauna oder im Pool. Wer es sportlicher mag, nutzt das moderne Fitnessstudio. Ein Genuss für Körper und Seele gleichermaßen.

Ebenso wie das kulinarische Angebot auf der VIVA ONE. Dafür stehen den Gästen zwei Restaurants sowie das VIVAs Bistro zur Verfügung. Letzteres verspricht eine ungezwungene Atmosphäre, in der die Passagiere von früh bis spät mit kleinen Gerichten wie Clubsandwiches, Salaten oder frisch gegrillten Burgern den kleinen Hunger stillen können. Im Spezialitätenrestaurant „Moments“ hingegen können die Gäste ihren kulinarischen Horizont erweitern. „Wir wollen unsere Gäste nach allen Regeln der Kochkunst verführen, so dass sie die Leidenschaft in jedem Gang schmecken“, verspricht das Küchenteam. Schließlich können die Passagiere im Hauptrestaurant „Riverside“ jeden Tag aufs Neue auf kulinarische Entdeckungsreisen gehen. Hier erwarten sie moderne Kreationen sowie zeitlose Gerichte und das bei flexiblen Tischzeiten und freier Sitzplatzwahl.

Die VIVA ONE wird ab März 2020 in der Werft „INITIUM“ in Hardinxveld, Südholland gebaut und soll im Juni 2021 fertiggestellt werden. Sie ist neben der VIVA TIARA das zweite Schiff der Flotte, das unter der Flagge von VIVA Cruises fährt. Sie ist jedoch der erste Neubau des Unternehmens, das derzeit mit insgesamt zehn Schiffen Europas Flusswelten bereist.

Als erstes Schiff der Flotte kommt bei der VIVA ONE modernste Hybridtechnologie zum Einsatz. Der Antrieb erfolgt über den nahezu schwefelfreien Kraftstoff GTL, welcher den CO²-Verbrauch deutlich reduziert und Emissionen drastisch senkt. Durch die Beigabe von ChangeTL (Biotreibstoff) kann die Ökobilanz zusätzlich verbessert werden. Die VIVA ONE setzt nicht nur Maßstäbe in Sachen Umwelttechnologie, sondern sorgt auch durch verantwortungsvolle Routenplanungen, natürliche Materialien, der Vermeidung von Plastik und ein veganes Speisenangebot für den Klimaschutz. Die Jungfernfahrt der VIVA ONE vom 26. Juni bis 3. Juli 2021 führt von Frankfurt nach Passau, sie ist ab 1.195 Euro pro Person und ab sofort unter www.viva-cruises.com buchbar.