Azamara Club Cruises unternimmt in der Saison 2020 erstmals Kreuzfahrten ins südliche Afrika und kombiniert diese mit einer Safari und einem Übernachtaufenthalt im kenianischen Naturschutzgebiet Masai Mara sowie zwei Pirschfahrten.

Azamara Club Cruises unternimmt in der Saison 2020 erstmals Kreuzfahrten ins südliche Afrika und kombiniert diese mit einer Safari und einem Übernachtaufenthalt im kenianischen Naturschutzgebiet Masai Mara sowie zwei Pirschfahrten. Ein weiteres Highlight im jetzt veröffentlichten Programm ist eine 19-tägige Kreuzfahrt von Französisch-Polynesien zu den hawaiianischen Inseln Maui, Oahu und Big Island. Mehr als 40 neue Häfen steuern die drei Azamara-Schiffe Journey, Quest und Pursuit 2020 an. Dabei wurden vermehrt Liegezeiten in den Abendstunden und über Nacht eingeplant.

Eine Besonderheit ist die so genannte Triple Tour, bei der Gäste Ende Mai an Bord aller drei Schiffe gemeinsam auf derselben Route von Piräus nach Kopenhagen reisen. Details hierzu will Azamara in einigen Wochen bekanntgeben.

Weitere Informationen unter www.azamaraclubcruises.de