Mit der Carnival Legend schickt Carnival ein 2.124 Passagieren-Schiff zwischen April und Ende Oktober 2021 in Nord- und Ostsee sowie in das Mittelmeer

In den vergangenen Jahren waren es ausschließlich die auf europäischen Werften gefertigten Neubauten von Carnival Cruise Line, die vor ihrer Stationierung in den USA ein paar Kreuzfahrten in europäischen Gewässern absolvierten. Mit der Carnival Legend schickt die amerikanische Reederei nun allerdings ein Flottenmitglied für eine komplette Saison in die Alte Welt. Das 2.124 Passagieren Platz bietende Schiff der Spirit-Klasse wird 2021 zwischen April und Ende Oktober auf unterschiedlichen Routen in Nord- und Ostsee sowie im Westlichen und Östlichen Mittelmeer unterwegs sein. Von Dover aus geht es dabei z.B. in Richtung Skandinavien, Baltikum und Russland. Darüber hinaus kreuzt die Carnival Legend durch die Britischen Inseln und nach Island sowie entlang der französischen, portugiesischen und spanischen Küsten. Rom (Civitavecchia) und Barcelona sind Ausgangspunkt weiterer Mittelmeer-Kreuzfahrten, ehe es am 31. Oktober 2021 im Rahmen einer zweiwöchigen Cruise mit Aufenthalten u.a. auf Madeira sowie den Azoren wieder über den Atlantik mit Ziel Baltimore, USA geht. Wer die entspannte Atmosphäre an Bord eines Carnival-Schiffes erleben möchte, ohne über den Großen Teich fliegen zu müssen, hat im Sommer 2021 beste Gelegenheit hierzu.

Mit drei Schiffen ist Carnival Cruise Line im nächsten Jahr in europäischen Gewässern unterwegs. Auf dem Routenplan stehen dabei Fahrten im Mittelmeerraum sowie in Richtung Nordeuropa. Zum Einsatz kommen dabei neben der Carnival Legend die nach einer Komplettrenovierung umbenannte Carnival Radiance (vormals Carnival Victory) sowie die als erstes Flottenmitglied mit Flüssigerdgas betriebene Mardi Gras. Der nach dem seinerzeit ersten Schiff der Reederei benannte Neubau nimmt in seiner Auftaktsaison ab dem 9. September 2020 von Southampton aus zunächst Kurs auf die Kanarischen Inseln, ehe es weiter nach New York geht (15 Tage ab 1.083 Euro). Das neue Carnival-Flaggschiff Mardi Gras bekommt eine große Kabinen- und Suitenauswahl für die Passagiere. So verfügt das für insgesamt 5.200 Gäste ausgelegte neue Carnival-Flaggschiff über nicht weniger als 180 Suiten in elf unterschiedlichen Stilen und Größen. An der Spitze der Skala stehen 32 luxuriöse Excel Suiten, die wiederum in vier verschiedene Kategorien (u.a. zwei Präsidenten-Suiten) unterteilt sind. Allen 180 Suiten gemein ist, dass ihre Bewohner sich beispielsweise über eine schnelle Ein- und Ausschiffung freuen dürfen. Gäste der Excel Suites verfügen zudem u.a. über eine Hotline zum Concierge-Service, bevorzugte Reservierungsmöglichkeiten in ausgewählten Restaurants sowie den uneingeschränkten Zugang zum „Loft 19“. Hierbei handelt es sich um einen exklusiven Bereich auf dem 19. und damit höchsten Schiffsdeck, ausgestattet mit Pool, Sonnenliegen, Bar sowie privaten „Cabanas“.

Weitere Informationen auf www.carnivalcruiseline.de