Mit neuen Zielen geht CroisiEurope in die Saison 2020: Neu sind eine Kreuzfahrt zwischen Venedig und Mantua sowie eine Fahrt auf der Gironde

Mit erweiterten Kapazitäten und neuen Zielen geht CroisiEurope in die Saison 2020. Neu ins Programm genommen hat die französische Reederei für 2020 eine Kreuzfahrt zwischen Venedig und Mantua. Die MS Michelangelo befährt die Lagune von Venedig und den Canal Bianco. Die Reise führt zu einigen der schönsten Städte Norditaliens. Ein weiteres Ziel steuert CroisiEurope auch auf der Gironde an. Eine 7-tägige Kreuzfahrt, die in Bordeaux startet und endet, wird 2020 einen Aufenthalt in der geschichtsträchtigen Hafenstadt La Rochelle umfassen.

 

Eine ganz besondere Atmosphäre können Gäste auf der Großyacht MS La Belle de l’Adriatique erleben. Das Küstenschiff, das nur für 200 Personen ausgelegt ist und gerne abseits der Strecken moderner Kreuzfahrt-Giganten unterwegs ist, lädt im Februar/März 2020 zu einer achttägigen Kreuzfahrt von Zypern nach Israel. Im Sommer nächsten Jahres bricht die Großyacht zu einer Entdeckungstour durch mehrere Mittelmeer-Länder auf. Neben Kroatien und Griechenland stehen auch Albanien und Montenegro im Fokus der Reise.

 

Mit seiner Flotte, die neben den klassischen Flussschiffen auch drei Schaufelradschiffe umfasst, wirdCroisiEurope in der kommenden Saison wieder Kreuzfahrten auf zahlreichen europäischen Flüssen sowie in Asien und Afrika anbieten. Auf Rhône und Seine hat die Reederei für 2020 die Zahl der Abfahrtstermine noch einmal erhöht. Komplett umgebaut und in modernem Design wird sich 2020 die MS Mistral präsentieren. Das Vier-Anker-Schiff ist auf der Rhône im Einsatz. Bereits in dieser Saison stellt CroisiEurope ein neues 5-Anker-Schiff auf dem Douro in den Dienst. Ab April dieses Jahres können Reisende auf der MS Amalia Rodrigues die berühmte Weingegend kennenlernen. Die sechstägigen Kreuzfahrten, die von April bis Oktober stattfinden, sind ab 1.039 Euro pro Person in der Doppelkabine unter www.meinfluss.de buchbar.