Der neue Katalog von Color Line für 2018 „Kurs auf Erholung“ enthält zehn neue Angebote, darunter drei Oslo-Städtereisen, eine Bahn- und eine Auto-Rundreise, drei hinzu buchbare Extras für die norwegische Hauptstadt sowie ein Anreise- und ein Wohnmobilpaket.

Color Line soll wiederholt gegen Umweltauflagen verstoßen haben. Dabei geht es um erhöhte Schwefel-Emissionen. Laut der norwegischen Schifffahrtsbehörde wurde gegen eine Fähre auf der Route Kiel-Oslo die bislang höchste Strafe  wegen Überschreiten der seit Januar 2015 geltenden Höchstwerte für Schwefel verhängt. Color Line soll umgerechnet 62.000 Euro zahlen.

Die norwegischen Behörden wurden durch dänische Kollegen auf die auffälligen Werte der Color Magic aufmerksam gemacht. Dänemark hat in der Brücke über dem Großen Belt Messinstrumente im Einsatz, die den Ausstoß von Schwefeldioxid kontrollieren.

Bei der Color Magic soll dieses System dreimal angeschlagen haben. Daraufhin inspizierte die norwegische Schifffahrtsbehörde die Color Magic unangemeldet und sichtete Protokolle im Maschinenraum. Da nach der Inspektion noch weitere Fälle aufgetreten sein sollen, griff die norwegische Behörde jetzt durch und verhängte die Strafe gegen Color Line. Die Reederei hat Widerspruch eingelegt.