Mit der  neuen Symphony of the Seas von Royal Carribean International ist jetzt das größtes Kreuzfahrtschiff der Welt in Dienst gestellt worden. Die nackten Zahlen sind beeindruckend: 228.081 Bruttoregistertonnen Gewicht, 6.680 Passagiere, 2.759 Kabinen, 2.200 Crewmitglieder, 18 Decks und mehr als 20 Restaurants. 

Mit der  neuen Symphony of the Seas von Royal Carribean International ist jetzt das größtes Kreuzfahrtschiff der Welt in Dienst gestellt worden. Mit einer Vermessung von 228,081 BRZ löste sie ihr Schwesterschiff, die Harmony of the Seas, als das größte Kreuzfahrtschiff der Welt ab. Gebaut wurde sie auf der französischen Werft STX in Saint-Nazaire. Die nackten Zahlen sind beeindruckend: 228.081 Bruttoregistertonnen Gewicht, 6.680 Passagiere, 2.759 Kabinen, 2.200 Crewmitglieder, 18 Decks und mehr als 20 Restaurants.

Wie bereits auf anderen Royal-Caribbean-Schiffen gibt es auch auf der Symphony eine Bionic-Bar, in der Roboter die Drinks mischen. Neu an Bord des 25. Flottenmitglieds sind unter anderem ein mexikanisches Restaurant und das Hooked Restaurant, das von der Neu-England-Küche inspiriert wurde, eine Lasertag-Arena, „Tauchperformances“ im Aqua-Theater am Heck sowie die „Ulimate Family Suite“: Die zweigeschossige Kabine bietet rund 125 Quadratmeter Wohnfläche und eine raumhohe Lego-Wand, eine Rutsche vom Kinder- ins Wohnzimmer und im Außenbereich einen Whirlpool und Kletterelemente. Zu den weiteren Highlights an Bord gehört die zehn Decks hohe Rutsche Ultimate Abyss am Heck des Schiffes. Außerdem sind drei weitere Wasserrutschen auf dem Schiff untergebracht.

Die Symphony ist im Sommer im Mittelmeer ab/bis Barcelona unterwegs und kreuzt von November an in der Karibik ab/bis Miami.

Weitere Informationen unter www.royalcaribbean.com/deu/de?wuc=DEU