MSC Kreuzfahrten ist bislang für die Mittelklasse bekannt, das Segment Luxuskreuzfahrt wird bislang mit dem Yacht Club, einem separaten Bereich, auf den großen Schiffen bedient. Jetzt scheint es aber Pläne zu geben, in den Luxusmarkt einzusteigen.

MSC Kreuzfahrten ist bislang für die Mittelklasse bekannt, das Segment Luxuskreuzfahrt wird bislang mit dem Yacht Club, einem separaten Bereich, auf den großen Schiffen bedient. Bis 2026 investiert die italienisch-europäische Allround-Reederei MSC Cruises rund EUR 10,5 Mia. in zehn neue Schiffe. Das Hauptmerkmal der Neubauten: Groß, mit vielen Passagieren, auf der kürzlich in Betrieb genommen MSC Seaside (Bild oben) haben bis zu 5.119 Passagiere Platz.

Jetzt scheint es aber Pläne zu geben, in den Luxusmarkt einzusteigen. So sagen gut informierte Quellen im Schiffsbausektor, die berichten MSC stehe kurz davor, bei der italienischen Werft Fincantieri vier neue Schiffe zu bestellen. Diese sollen bei der Tochter VARD gebaut werden, die sich in diesem Segment bestens auskennt und zum Beispiel die neuen Ponant Superyachten der Explorerklasse baut. Die Neubauten von MSC sollen bis maximal 700 Passagiere haben und mit allen Annehmlichkeiten des 5-Sterne-Segments ausgerüstet werden  Eine offizielle Bestätigung der Reederei liegt noch nicht vor.