TUI Cruises sagt alle geplanten Blaue Reisen der Mein Schiff 1 ab. Kreuzfahrten nach Griechenland und die Kanarischen Inseln finden statt.

Aus für Blaue Reisen von TUI Cruises: Die Behörden in Schleswig-Holstein haben wegen der von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten neuen Corona-Regeln TUI Cruises kurzfristig untersagt, Kreuzfahrten ab Kiel anzubieten. TUI Cruises muss daher alle Kreuzfahrten  ab/bis Kiel ab sofort absagen. Wie die Reederei mitteilt, ist sie von den zuständigen Landesbehörden in Schleswig-Holstein kurzfristig darüber informiert worden, dass man – entgegen der bisherigen Genehmigung – ab sofort an keine Kreuzfahrten mehr ab und bis Kiel durchführen dürfe. Damit entfällt auch die eigentlich für heute geplante Abfahrt einer Blauen Reise ab der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Es sei nicht vermittelbar, dass Touristen am Montag aus den Hotels in Schleswig-Holstein abreisen mussten und am Donnerstag Tausende nach Kiel kämen, um mit einem Kreuzfahrtschiff abzulegen. Die nach den Bund-Länder-Beschlüssen am 2. November in Kraft getretene Landesverordnung sieht vor, dass bis Ende November keine touristische Reisen in Deutschland mehr stattzufinden haben, es gilt ein Beherbungsverbot.

Auch andere deutsche Häfen sollen ab sofort keinen Kreuzfahrtbetrieb mehr ermöglichen. Daher muss TUI Cruises alle für dieses Jahr geplanten Blaue Reisen der Mein Schiff 1 absagen. Die geplanten Kreuzfahrten nach Griechenland und auf die Kanarischen Inseln hingegen finden der Reederei zufolge nach wie vor statt. Seit Juli seien über 40.000 Gäste mit TUI Cruises gereist – dank der „strengen Hygienekonzepts und verpflichtendem Corona-Test bisher ohne Zwischenfälle“, wie es heißt. Dies belege, dass Kreuzfahrten auch in Zeiten von Corona sicher möglich seien.

Weitere Informationen unter https://www.welt.de/regionales/hamburg/article219346854/Kreuzfahrten-von-und-nach-Kiel-wegen-Corona-untersagt.html