Das Surf-Festival Fehmarn eröffnet vom 30. Mai bis 2. Juni die Wassersport-Saison 2019. 30.000 Besucher kommen zur größten Windsurf-Mitmach-Messe Europas

Das Surf-Festival Fehmarn eröffnet vom 30. Mai bis 2. Juni die neue Wassersport-Saison 2019. Traditionell werden zum großen Opening auf der Ostseeinsel mehrere zehntausend Besucher erwartet. Viele kommen auf die Insel, weil dort vier Tage lang die größte Windsurf-Mitmach-Messe Europas ihre Zelte aufschlägt. 2019 werden noch mehr Brett-, Segel-, Foil-, SUP- und Zubehöranbieter ihr neuestes Material am Südstrand der Insel präsentieren als in den Jahren zuvor.

Ein Programm-Highlight beim Surf-Festival Fehmarn 2019: Die Mercedes Riders Academy. In einem Klassenzimmer am Strand erteilen Surf-Profis Unterricht in den Fächern Windsurfen und Stand-up-Paddling (SUP). Veranstalter ist Europas größtes Windsurf-Magazin SURF. Für viele Surf-Fans ist das Surf-Festival Fehmarn ein fester Termin im Kalender. Zur 17. Auflage werden mehr als 30.000 Wassersportler auf Deutschlands Sonneninsel erwartet. Vier Tage lang präsentieren am Südstrand von Fehmarn alle namhaften Hersteller aus der Surf-Industrie ihre neuesten Marken und Produkte und stellen diese den Besuchern zum kostenlosen Testen zur Verfügung. Die Testmeile der Messeaussteller am Südstrand ist mit mehr als 300 Metern Länge so vielfältig und attraktiv wie nie zuvor in der Festival-Historie.

Die drei deutschen Surf-Profis Bernd Flessner, Leon Jamaer und Klaas Voget sowie Sonni Hönscheid, eine der weltbesten SUP-Sportlerinnen, geben in der Mercedes Riders Academy in Theorie und Praxis (Dauer jeweils 2 Stunden) am Freitag und Samstag exklusiven und kostenlosen Windsurf-Unterricht in ihrer jeweiligen Lieblingsdisziplin. Das Unterrichtsfach vom erfolgreichsten deutschen Windsurfer Bernd Flessner heißt in diesem Jahr: „Foiling für Anfänger“. Leon Jamaer unterrichtet „Waveriding von der Ostsee nach Hawaii“. Das Spezialgebiet von Klaas Voget trägt den Titel „Jump! Flachwasser Chop Hop bis Front Loop“ und das Fach „Paddle to the Medal“ wird von Lehrmeisterin Sonni Hönscheid in der Mercedes Riders Academy angeboten.

Neben den täglichen Unterrichts-Sessions am Strand stehen in diesem Jahr auch wieder einige Wettkämpfe auf dem Wasser im Festival-Programm. Bei der täglichen Bitburger 0,0% SUP Challenge kann jeder Paddle-Fan sein Können und seinen aktuellen Fitness-Stand auf dem SUP-Board unter Beweis stellen. Als Höhepunkt racen die besten deutschen Paddler um wichtige Ranglistenpunkte für die German SUP League. Um Punkte und jede Menge Action geht es auch beim Mercedes Freestyle Battle. Bei diesem actionreichen Side-Event kommen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Denn die besten deutschen Freestyler liefern bekanntermaßen eine spektakuläre Air-Show mit starken Tricks und Sprüngen direkt vor dem Strandabschnitt am Festivalgelände.

Abends geht’s für das Surf-Festival-Publikum vom Wasser direkt auf die Tanzfläche – natürlich mit Live-Musik. Auf der Shisha Party am Donnerstag legt DJ „Beauty and the Beats“ auf. Am Freitag kommt der abendliche Sound von Lina Erpenstein, 2018 Nummer vier in der Wave-Rangliste. Am Samstagabend sorgt die Band Riders Connection mit einem musikalischen Mix aus Reggae Grooves bis zu organisch erdigem Techno an der #sportsgarage von Mercedes-Benz für gute Stimmung.

Weitere Informationen zum Programm des Surf-Festivals 2019 sowie Anmeldeformalitäten für die Mercedes Riders Academy stehen unter www.surffestival.de

Auf der Festival-Homepage gibt es auch die Möglichkeit, die begehrten Tickets für das „Beachcamp“ zu erwerben, um im Zelt oder Campingbus mit Freunden vier Tage lang echte Festival-Atmosphäre zu erleben.