Mit der Mein Schiff 3,4 und 6 hat TUI Cruises wegen des Kreuzfahrtstopps durch das Corona-Virus einen Teil seiner Flotte vor Wangeooge auf Reede

Dass drei große Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig vor Wangeooge liegen, dürfte noch nie vorgekommen sein. Mit der Mein Schiff 3,4 und 6 hat TUI Cruises einen erheblichen Teil seiner Flotte vor die Nordsee-Insel laufen lassen. Der Grund für das jetzige Zusammentreffen ist aber leider nicht das Interesse der Redereien ihren Gästen die schöne ostfriesische Insel zu zeigen, sondern der durch das Corona-Virus ausgelöste Stopp der Kreuzfahrtindustrie. Bereits seit Anfang April liegt die ein Schiff 4 vor Wangeooge auf Reede, etwas später kam die Mein Schiff 6 vor der ostfriesischen Insel an. Jetzt kommt noch ein weiteres TUI-Schiff dazu: Die Mein Schiff 3, die zuvor Crewmitglieder von anderen Schiffen eingesammelt hatte, hat am Steubenhöft in Cuxhaven angelegt.  Philipinische und indonesische Crewmitglieder werden in Cuxhaven an Land gehen und nach Erledigung der Einreiseformalitäten durch die deutschen Behörden mit Bussen zum Flughafen gebracht und in ihre Heimatländer ausgeflogen. Nach einigen Tagen in Cuxhaven soll dann auch die Mein Schiff 3 in Richtung Ostfriesische Inseln verholt werden und bei Wangerooge vor Anker gehen. Wie lange die drei TUI Cruises-Schiffe vor Wangeooge liegen und wann es mit Kreuzfahrten überhaupt weitergeht und wie viele der pro Schiff rund einhundert geplanten Reisen in den Saisons 2020 und 2021 überhaupt stattfinden, ist noch absolut nicht klar.

Weitere Informationen unter https://magazin.norderney-zs.de/news/mein-schiff-3-mein-schiff-4-mein-schiff-6-auf-reede/