Eine US-amerikanische Telefongesellschaft hat die Internetverbindungen auf Kreuzfahrtschiffen getestet und ein W-Lan-Ranking der Reedereien aufgestellt.

Eine US-amerikanische Telefongesellschaft hat die Internetverbindungen auf Kreuzfahrtschiffen getestet und ein WLAN-Ranking der Reedereien aufgestellt. Insgesamt wurden vom Telekommunikationsanbieter Frontier Communications Schiffe von 20 Reedereien untersucht. Dabei ging es um die Faktoren Datenübertragung, Kosten und Schnelligkeit.

Schnell und kostenlos ist der Internet-Zugang auf den Schiffen von Viking Ocean Cruises. Damit belegt die amerikanische Reederei im WLAN-Ranking für Kreuzfahrtschiffe Platz eins. Auf Platz zwei liegt Regent Seven Seas Cruises, ebenfalls mit einem kostenlosen Angebot. Hapag-Lloyd schafft es mit ihrem kostenlosen WLAN-Angebot mit mittlerer Geschwindigkeit auf den dritten Rang. Danach folgen Silversea Cruises und Crystal Cruises, alle Top 5 der Liste bieten kostenlosen WLAN-Zugang und hervorragende bis akzeptable Datenübertragung und -geschwindigkeit.

Sehr gute Geschwindigkeiten bieten auch die nächst Platzierten Carnival Cruise Line, Seabourn, Royal Caribbean Cruise Line, Azamara Club Cruises, Disney Cruise Line sowie Windstar Cruises, allerdings sind Hochgeschwindigkeitszugänge hier kostenpflichtig. Wenn kostenlose Datenpakete angeboten werden, sind diese zumeist deutlich langsamer. Für Geschäftskunden empfehlen die Tester von Frontier Communications Viking, Azamara, Regent und Seabourn, deren schnelle Zugänge auch auf See größere Daten vergleichsweise fix verarbeiten. So beträgt die durchschnittliche Datenübertragung bei Viking 50 Megabyte pro Sekunde für Downloads und 8 Megabyte pro Sekunde für Uploads.